Asset-Tracking-System für Lieferketten

5. Dezember 2017 · Beschaffungsprozess, Länder, Logistik, Märkte, Unternehmen ·  

LDL Technology und ffly4u haben ein gemeinsames umfangreiches Echtzeit-Asset-Tracking-System angekündigt, das die gesamte Lieferkette umfasst. LDL Technology entwickelt und vertreibt drahtlos eingebettete Elektroniksysteme. Ffly4u ist der europäische Marktführer für Tracking-Systeme im Bereich des Internet of Things (Internet der Dinge) für bewegliche, wiederverwendbare Objekte ohne eigene Stromversorgung in der Industrie und auf dem Bau.

Das gemeinsame Projekt, das „Route Tracking“ genannt wird, ermöglicht eine ununter-brochene Objektverfolgung entlang der gesamten Lieferkette – von den Produktionsstätten und Lagerhäusern bis zur Übergabe am Standort der Kunden. Das sensorgesteuerte, mit dem IoT verbundene System verfolgt nicht nur stetig den Standort von Containern und deren Inhalt, es registriert auch Temperatur, Feuchtigkeit und jegliche Erschütterungen auf der gesamten Strecke zwischen Produktionsstätte und Bestimmungsort.

Die Partnerschaft von ffly4u und LDL Technology führt die Technik beider Unternehmen sinnvoll zusammen: Sie kombiniert ffly4u’s kabellose Asset-Tracking-Systeme mit LDL Technology’s Telematik Know-how. Die neue Methode ermöglicht es Herstellern, Spediteuren und Endkunden, jederzeit zu wissen, wo in Europa sich ihre Waren befinden und in welchem Zustand diese sind. Außerdem spart man durch das Asset-Tracking-System die Kosten für das Bestücken der Anhänger mit Tracking-Geräten ein.

Philippe Lefaure, der Präsident von LDL Technology, sagt dazu: „Diese Zusammenarbeit mit ffly4u ermöglicht Transport Verantwortlichen eine neue Art von Asset-Tracking und Supply Management. Sobald die Waren das Lager verlassen, kann jeder entlang der Lieferkette, der Zugang zum System hat, die ganze Bandbreite der zur Analyse an die Cloud gesendeten Daten zum Warenzustand einsehen. „Route Tracking“ verfügt auch über Benachrichtigungs-systeme und aktualisiert die Informationen zum Standort der Objekte während des Transports in Echtzeit.“

Olivier Pagès, der CEO von ffly4u, erklärt: „Unternehmen haben hohe Erwartungen hinsicht-lich des Echtzeit-Asset-Trackings. Das „Route-Tracking-System“ wird diesen Erwartungen gerecht und übertrifft diese sogar noch, indem die innovativen Technologien von ffly4u und LDL Technology kombiniert werden. Das System generiert sowohl für Unternehmen als auch deren Kunden einen Mehrwert, weil die gesamte Lieferkette stetig überwacht wird. Außerdem ermöglicht es Transportunternehmen, neue Services zu schaffen, die sich in zusätzliche Einnahmequellen umwandeln lassen. Der Anhänger auf der Straße wird so zum Asset-Tracking-Tool, das allen Beteiligten nützt.“

Das von ffly4u vermarktete neue System wird ab dem 1. Quartal 2018 erhältlich sein und ist auf eine Vielzahl von Branchen ausgerichtet wie z. B. die Raumfahrt-, Auto-. Chemie-, Bau-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie sowie den Einzelhandel und Krankenhäuser.

Ihren XING-Kontakten zeigen

Kommentare

Ihre Meinung zur Meldung




  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Die Sommerpause ist vorbei. Was sind die Top-Themen für den Jahresendspurt?
powered by