Von der Lieferkette zum Liefer-Flow

Prozesse in der Materialwirtschaft werden immer zeitkritischer: Die Lagerbestände sollen so gering wie möglich gehalten werden und Endkunden fordern immer kürzere Lieferzeiten. Der direkte „Draht“ zwischen Lieferanten, Lager-IT und ERP hilft, die Durchlaufzeiten in der Lieferkette zu optimieren. Hier sind einige Praxisszenarien zusammengestellt: mehr…

Der digitale Einkauf nimmt deutlich Fahrt auf

Der Einkauf befindet sich seit 20 Jahren im Übergang von einem taktisch geprägten, manuellen Prozess zu einer strategisch denkenden, digitalen Funktion. Seit Kurzem zieht das Tempo des Wandels rasant an. Laut einer weltweiten Studie, die von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt durchgeführt wurde, sehen führende Einkaufsorganisationen ihre Zukunft nun eindeutig in der Digitalisierung. Aus dieser Erkenntnis heraus investieren sie massiv in Technologien, die weit mehr bieten als nur Automatisierung und Kostenreduktion: mehr…

Procurement Excellence im indirekten Einkauf

Die Optimierung der komplexen und von Unternehmensseite häufig vernachlässigten Beschaffung indirekter Bedarfe ist herausfordernd. Zum einen ist der Dialog mit den Fachabteilungen ausbaufähig, zum anderen muss Verständnis für die eigene Rolle und Einflussnahme auf übergeordnete Unternehmensziele aufgebaut werden. mehr…

Sparda macht Outsourcing-Deal mit T-Systems

Die Gruppe der Sparda-Banken hat einen zukunftsweisenden Outsourcing-Deal mit T-Systems geschlossen. Der Siebenjahresvertrag hat ein Volumen im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich und eine Verlängerungsoption um weitere drei Jahre. Die Groß-kundensparte der Telekom wird die komplette IT-Infrastruktur der Sparda-Datenverarbeitung eG (SDV-IT), dem zentralen IT-Dienstleister der Sparda-Banken, übernehmen und alle Großrechner und Serverlandschaften in hochsichere Rechenzentren von T-Systems migrieren. mehr…

Großhandelspreise im März 2018

Die Verkaufspreise im Großhandel lagen im März 2018 um 1,2 % höher als im März 2017. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hatte die Veränderung gegenüber dem Vorjahr im Februar 2018 ebenfalls bei + 1,2 % und im Januar 2018 bei + 2,0 % gelegen. Im Vormonatsvergleich veränderten sich die Preise für die auf Großhandelsebene verkauften Waren im März 2018 nicht. mehr…

Digitalisierung bringt Old Economy ins Wanken

Die digitale Transformation steht auf der Prioritätenliste von Unternehmen ganz oben. Einen umfassenden Vergleich der Anbieter auf diesem Markt bietet der neue „ISG Provider Lens Germany 2018 – Digital Transformation Services & Solutions“ des Beratungs- und IT-Marktforschungshauses ISG Information Services Group. Die Studie analysiert vier Marktsegmente: die Interaktion zwischen Unternehmen und Kunden (Customer Journey), Unterstützung von Fachabteilungen (Intelligent Business Solutions/Platforms as a Service), Unterstützung von IT-Abteilungen (Intelligent Operations) sowie Service-Leistungen, die Innovationen fördern (Accelerated Innovation). mehr…

Der Mittelstand und die E-Rechnung

Am 27.11.2018 wird in Deutschland die E-Rechnungsverordnung wirksam und ab November 2020 müssen alle Rechnungen an öffentliche Auftraggeber von Bundesstellen zwingend elektronisch ausgestellt und übermittelt werden. Die E-Rechnungsverordnung macht für viele Unternehmen eine elektronische Rechnungsstellung verpflichtend. Der ERP-Hersteller proALPHA fasst die wichtigsten Fakten zusammen und erklärt, warum sich alle mittel-ständischen Unternehmen jetzt mit diesem Thema vertraut machen sollten. mehr…

Die Trends in der Energiebeschaffung

Was in vielen Unternehmensbereichen längst nicht mehr wegzudenken ist, gilt nun auch für die Energiebeschaffung: Das Internet erhält einen zunehmend höheren Stellenwert. Eine unabhängige Marktumfrage, die Innofact im Auftrag von Uniper unter Entscheidern aus Industrie und Mittelstand durchführte, hat ergeben, dass Dreiviertel (75 Prozent) der Einkäufer schon jetzt den Beschaffungsprozess für Energie zumindest in Teilen im Internet durchführen. mehr…

Einkauf 4.0: Rollenwandel im Einkauf

Einkauf 4.0 ist das Thema, das die Einkaufsabteilungen umtreibt. Der Einkauf ist im Wandel. Wenn auch so manches Unternehmen noch bei selbst gefühlten 3.0 steht, alle holen Informationen ein, vernetzen sich und starten die ersten Projekte. Die Transformation verpflichtet alle Systembeteiligten, auch die Lieferanten. Vier Sichtweisen von Verantwort-lichen. mehr…

Deutsche Exporte im Februar 2018

Im Februar 2018 wurden von Deutschland Waren im Wert von 104,7 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 86,3 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, waren damit die deutschen Exporte im Februar 2018 um 2,4 % und die Importe um 4,7 % höher als im Februar 2017. mehr…

Unternehmen investieren zuviel in falsche Projekte

Deutsche Unternehmen investierten 2017 über 400 Mrd. € in neue Fabriken, Anlagen, Maschinen, Software, etc. Prof. Dr. Rudolf Dögl, Professor in den Bereichen Innovations-management und Businessplanung an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt, befürchtet, dass gut und gerne ein Viertel davon, also über 100 Mrd. €, in die falschen oder zumindest nicht in die bestmöglichen Projekte gesteckt werden. mehr…

Neuer Marktplatz für Lagerflächen

Produzenten, Händler sowie kleine und mittelständische Lageranbieter profitieren ab sofort von einer neuen webbasierten Lagerbörse. Sie heißt ShareHouse und ging zu Jahresbeginn an den Start. Vor dem Hintergrund des boomenden E-Commerce soll ShareHouse den Nutzern helfen, die besonders in der Konsumgüterindustrie vorherrschenden kostentreib-enden Saisonschwankungen im Lagerbereich abzufedern. mehr…

Planloses Netzwerk – Fehlersuche ohne Übersicht

Die Kleinen freuen sich schon darauf, bald wieder relativ orientierungslos im Garten oder im Haus nach versteckten Dingen suchen zu können. Ähnlich, aber mit weniger Freude, sind in vielen Fällen IT-Mitarbeiter unterwegs, die einen Fehler im Unternehmensnetzwerk finden müssen. Eine Karte, auf der alle möglichen Verstecke eingetragen sind, würde Kindern den Spaß eher nehmen, den IT-Mitarbeitern hingegen käme sie mehr als gelegen. mehr…

Tagespreismanagement im Frachteinkauf

Wie gestalten Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus ihren Frachteinkauf in der Praxis? Sind Telefon, Fax und E-Mail für die Abwicklung der Transportaufträge immer noch die Mittel der Wahl oder hat inzwischen eine Umstellung auf digitale Prozesse stattgefunden? Und welche Relevanz haben eigentlich Compliance-Richtlinien? Die unabhängige Logistik- und Organisationsberatung PROLOG-TEAM hat im Auftrag von CONLOXX, Experte für digitale Prozesse in der Transportlogistik, ausgewählte mittelständische Maschinen- und Anlagenbauunternehmen zu ihrem Tagespreismanagement im Frachteinkauf befragt – mit überraschenden Ergebnissen. mehr…

Neue Technologien krempeln Supply Chain um

DHL hat seine neuesten Untersuchungsergebnisse zur Digitalisierung in der Supply Chain veröffentlicht. Der Report zeigt, dass sich neue Technologien und Lösungen in einem rasanten Tempo entwickeln und die Industrie gleich an mehreren Fronten umkrempeln – wobei besonders Lieferketten nur schwer mithalten können. Eine Befragung von fast 350 Supply Chain- und Operations-Experten zeigt, dass 95% der Befragten die potentiellen Vorteile, die physische, informationelle und analytische Innovationen bieten, nicht voll ausschöpfen. mehr…

EMI: Engpässe derzeit deutlich sichtbar

Die deutsche Industrie hat im März abermals an Fahrt verloren. Während sich die Produktionssteigerungsrate den dritten Monat in Folge abschwächte, verlängerten sich die Lieferzeiten zum dritten Mal innerhalb der letzten vier Monate mit neuer Rekordrate. Das signalisiert der saisonbereinigte IHS Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI), der gegenüber Februar 2,4 Punkte einbüßte und mit 58,2 auf dem tiefsten Wert seit Juli 2017 landete. mehr…

Deutsche gehen gerne auf Geschäftsreise

Geschäftsreisen erfreuen sich bei deutschen Arbeitnehmern großer Beliebtheit. Drei von vier Erwerbstätigen (74 Prozent), die mindestens einmal im Jahr geschäftlich auf Reisen gehen, sind gerne beruflich unterwegs. Das hat eine forsa-Umfrage im Auftrag von American Express unter knapp 1.000 Erwerbstätigen ergeben. Rund ein Viertel der Befragten (23 Prozent) wäre sogar gerne häufiger auf Reisen. mehr…

So können Bauteile sprechen

Moderne Sensortechnologie und digitale Lösungen ermöglichen eine Kommunikation zwischen Bauteilen und IT-Systemen auf ihrem Weg von der Herstellung bis zum Einbau. GS1 Germany erweitert den Schnittstellenstandard EPCIS für den Austausch von Sensor-daten zwischen den Prozesspartnern. mehr…

Warsteiner vereinheitlicht Einkaufsprozess

Medienbrüche ade: Die Warsteiner Gruppe nutzt jetzt die elektronische Ausschreibungs-lösung ausschreiben24.com des IT- und Businesspartners prego services GmbH. Mit der Lösung kann die Privatbrauerei den gesamten Einkaufsprozess in einem System durchführen. Das aufwändige und fehleranfällige Übertragen von Daten per Hand entfällt. mehr…

Wachsende Bedeutung von Geschäftsreisen

Das European Business Travel Barometer 2018 von American Express Global Business Travel (GBT) spiegelt die wirtschaftliche Erholung, die vor zwei Jahren begonnen hat. Die Prognosen von Ende 2016 für das kommende Jahr (erwartetes Wachstum von 2,6 Prozent) wurden übertroffen – der Markt erreichte 2017 ein Wachstum von 3,1 Prozent, hinter dem vor allen Dingen mittelständische (plus fünf Prozent) und kleine Unternehmen (plus drei Prozent) standen. Die Aussichten für 2018 bleiben optimistisch: Das Wachstum der Reiseausgaben wird auf 3,4 Prozent geschätzt. mehr…

Ältere Meldung »

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Diesel-Fahrverbot: Mit welchen Auswirkungen rechnen Sie?