E-Mail-Ablage: revisionssicher und recherchierbar

Die TA Triumph-Adler GmbH bietet ab sofort mit „TA BusinessOptimizer Mail“ eine umfang-reiche Lösung für die digitale E-Mail-Ablage an. Nutzer archivieren mit „TA BusinessOptimizer Mail“ revisionssicher und profitieren unter anderem von einer komfortabel recherchierbaren E-Mail-Datenbank sowie einer Entlastung des Mailservers. Das Programm basiert auf der Software „nscale“ des Triumph-Adler-Schwesterunternehmens Ceyoniq Technology und kann als Basis für den Ausbau eines ECM- bzw. DMS-Systems eingesetzt werden. mehr…

Lenovo transformiert den Einkauf

Nur wenige Branchen sind so heiß umkämpft wie der Technologiesektor. Privat- und Geschäftskunden erwarten beste Qualität zum minimalen Preis. Dieser Anspruch lockt neue Anbieter an, die bereit sind, genau dies zu liefern. Um in diesem Wettstreit zu bestehen, müssen etablierte Player ihre Kosten- und Lieferantenbasis mit größter Sorgfalt managen. Dies weiß auch Lenovo Group Ltd. und hat entsprechend reagiert. mehr…

ausschreiben24.com: Anbindung an SAP-ERP

Wollen Unternehmen ihren Einkauf effizient gestalten, gilt es vor allem, Medienbrüche und die damit verbundenen Mehrfacherfassungen von Daten zu vermeiden. Der IT-Dienstleister prego services GmbH aus Saarbrücken hat seine elektronische Ausschreibungslösung ausschreiben24.com daher jetzt mit einer Schnittstelle zum SAP-ERP-Modul Materialwirt-schaft (MM) versehen. Diese ermöglicht einen komfortablen Datenaustausch zwischen beiden Systemen. mehr…

Meldepflicht bei Stromeigenerzeugungsanlagen

Unternehmen, die selbst auch Strom produzieren, werden weiter mit umfangreichen Dokumentations- und Berichtspflichten belastet. Ab dem 1. Juli löst das neue Marktstamm-datenregister das PV-Meldeportal und das Anlagenregister vollständig ab. Neue Erzeugungs-anlagen müssen ab diesem Zeitpunkt dort registriert werden. Bei Versäumnissen drohen empfindliche Strafen. mehr…

Neues IT-Modul zur Dispositionsplanung

Wie können wir unsere Disposition weiter optimieren und Staus am Wareneingang vermeiden? Mit dieser Fragestellung kam die Fressnapf Tiernahrungs GmbH auf ihren langjährigen Partner und IT-Spezialisten Remira zu. Der Entwickler der Bestandsmanage-mentsoftware LogoMate erarbeitete gemeinsam mit dem europäischen Marktführer für Heimtierbedarf das Zusatzmodul LM arrive+, um Engpässe bei der Warenanlieferung zu vermeiden. mehr…

Auf dem Weg zur Öko-Logistik

Wie Unternehmen die Umwelt schonen und gleichzeitig Kosten sparen können, untersuchen Wissenschaftler aus Hannover im Projekt „ÖkoLogWi“. Die Forscher wollen ein Optimierungs-modell entwickeln, mit dem Unternehmen ihre Produktions- und Logistikkosten senken und gleichzeitig ihre Ökobilanz verbessern können. Derzeit suchen die Forscher noch Projektpartner. mehr…

Qualitätsoffensive im Arbeitsschutzfachhandel

Der VTH Verband Technischer Handel e.V. (VTH) hat 15 Arbeitsschutzfachhändlern das neue Prüfsiegel „Zertifizierter Fachbetrieb für PSA nach VTH-Standard“ verliehen. Dem Prüfsiegel liegen zehn objektive Kriterien zugrunde, die ein vom VTH zertifizierter Fachhändler für Persönliche Schutzausrüstungen (PSA) erfüllen muss. mehr…

Logistik-Indikator: Nachgebende Erwartungen

Es ist ein unerwartetes Signal in diesem Frühsommer: Nach einer euphorischen Leitmesse „transport logistic 2017“ im Mai kühlt sich das Klima in der deutschen Logistik im laufenden Quartal etwas ab, liegt aber immer noch gut 30 Punkte oberhalb des neutralen Geschäfts-klimas – und damit deutlich im expansiven Bereich. Wesentlichen Einfluss auf das Stimmungsbild haben die Beobachtungen der Logistikanwender in Industrie und Handel. Sie vermelden, dass die Kapazitätsauslastung leicht sinke, die Nachfrage nach Logistikleistungen schwächer werde und sich die aktuelle wirtschaftliche Lage leicht verschlechtert darstelle. mehr…

Nachhaltiges Wirtschaften bleibt ungenutzt

Nachhaltigkeit ist in aller Munde und macht auch vor der Optimierung von Supply Chains keinen Halt mehr. Bereits jedes fünfte deutsche Unternehmen hat auf Grund ethischer oder sozialer Gesichtspunkte seine Lieferkette neu strukturiert. Jedoch nutzen bisher lediglich 20 Prozent der Unternehmen die technischen Möglichkeiten, um eine digitale Echtzeit-Supply Chain zu realisieren und somit effizienter zu wirtschaften. Zu diesen Ergebnissen kommt das aktuelle Hermes-Barometer „Transparenz in der Supply Chain“ mehr…

Wann wird ein PIM-System notwendig?

Es gibt viele Unternehmen im Handel und produzierenden Gewerbe, die einen umfang-reichen Bestand an Produkten haben, ihre Produktmerkmale häufig ändern und ein erfolg-reiches Onlinegeschäft führen. Bei der einfachen Abbildung komplexer Produktdaten sowie deren Zusammenstellung und Pflege unterstützen moderne und flexible Product-Information-Management(PIM)-Systeme. mehr…

Logistik in der Cloud – worauf zu achten ist

Eines ist allgegenwärtig: Die Anforderungen an die Logistik steigen weltweit. Kunden fordern immer schnellere und flexiblere Lieferungen. Und wie reagieren Logistiker? Sie vernetzen ihre Supply Chain und suchen nach der Nadel im Heuhaufen, wenn es um die Optimierung ihrer Lieferkette geht. Um die dabei entstehende Datenflut zu bewältigen, setzen viele Unter-nehmen auf das Outsourcing ihrer IT-Leistungen. Doch worauf sollten Unternehmen bei der Auswahl ihres Cloud-Anbieters achten? Und wann sind die sensiblen Daten in der digitalen Wolke wirklich sicher? mehr…

Gesetzesänderung: Weniger Zeitarbeitnehmer?

Die Nachfrage nach Zeitarbeit war im Jahr 2016 auf stabil hohem Niveau. Von diesem Trend konnten die führenden 25 Anbieter profitieren und ihre Umsätze durchschnittlich um 6,5 Prozent steigern. Die Zahl der von den Top 25 beschäftigten Zeitarbeitnehmer stieg im gleichen Zeitraum um durchschnittlich 4,3 Prozent. Für 2017 rechnen die führenden Unternehmen mit einem weiteren Umsatzwachstum von 6,1 Prozent, das deutlich über dem erwarteten Marktwachstum von 2,9 Prozent liegen würde. Für 2018 wird jedoch ein Rückgang der Zahl der Zeitarbeitnehmer prognostiziert als Folge der Gesetzsänderungen, die zum 1. April 2017 in Kraft getreten sind. mehr…

Umdenken im Transporteinkauf

Die Industrie steckt gerade in einem der wichtigsten technologischen Übergänge der letzten Dekaden: 3-D-Druck, Maschine-zu-Maschine-Kommunikation, das Internet Of Things und Big Data beeinflussen die Verbindungen zu Kunden und Lieferanten – und damit die individuelle Supply Chain. Auch die Transportbeschaffung als Teil dieser Kette ändert sich maßgeblich. mehr…

Service-Tool macht Schluss mit Warteschleifen

Bei einer Produktionsmaschine tritt ein Fehler auf und schon steht die gesamte Fertigung still – ein echtes Horrorszenario. Um die Bearbeitung von Servicefällen schneller und einfacher in die Wege zu leiten, hat die Coresystems AG nun das neue Customer Self-Service-Tool Now entwickelt. Mitarbeiter von Industrieunternehmen können darüber schnell und unkompliziert einen Servicetechniker anfordern. Sie müssen lediglich via Smart Device einen Code scannen, der sich am betroffenen Gerät befindet. Anschließend werden sie durch ein Menü geführt, über das sie den Serviceauftrag selbst anlegen und einen Techniker auswählen können. mehr…

Outsourcing: Warum sich E-Invoicing rechnet

Wenn es um Optimierungsprozesse und Kostenersparnis geht, setzen immer mehr mittel-ständische Firmen auf elektronische Rechnungen. Damit lassen sich sowohl manuelle Abläufe der Rechnungsabwicklung durch automatisierte digitale Finanzprozesse optimieren als auch jede Menge Kosten und Ressourcen sparen. Mit einer verbesserten Liquidität und Prozesstransparenz steigt der Wettbewerbsvorteil, insbesondere für den Mittelstand. mehr…

Ocean View schafft Transparenz auf hoher See

DHL Global Forwarding, der Luft- und Seefrachtspezialist von Deutsche Post DHL Group, hat mit Ocean View eine neue Online-Plattform gestartet, über die Kunden ihre Seefracht-sendungen nachverfolgen und die Planung ihrer Lieferketten optimieren können. Durch die Bündelung von Echtzeit-Informationen des DHL Transport-Management-Systems, der Reederei und des jeweiligen Containerschiffs erhöht Ocean View die Transparenz im Schiffsverkehr. Auch Prognosen zu Etappenzielen und Benachrichtigungen bei Änderungen der Route oder bei Verspätungen werden zur Verfügung gestellt. mehr…

Indirekte Beschaffung ist eine Herausforderung

Laut einer neuen Studie, die von OpusCapita und dem Shared Services & Outsourcing Network erhoben wurde, stellt vor allem die indirekte Beschaffung die meisten Organisationen von heute vor große Herausforderungen. Im Consumer-Bereich wurden die Möglichkeiten des E-Commerce im Laufe der Jahre intensiv eingesetzt und haben sich im Alltag etabliert: mit Möglichkeiten für globales Online-Shopping und Zahlung per Kreditkarte. Allerdings scheint der Business-to-Business-Sektor (B2B) unter einem Erbe von komplexen Alt-Software-Systemen zu leiden. Und zwar durch die oft noch manuell zu pflegenden Informationen und eine schlechte Zusammenarbeit zwischen Käufern und Lieferanten. mehr…

Mobile IT-Strategie reduziert Ausgaben um 30 %

Eine aktuelle, unter IT-Einkäufern durchgeführte Studie zeigt, dass europäische Unter-nehmen durchschnittlich 30 % ihrer jährlichen Ausgaben für mobile Rechner einsparen können, wenn sie eine nachhaltige Mobile-Device-Strategie verfolgen. Nach Einschätzung der Entscheider verlängert sich die durchschnittliche Nutzungsdauer von mobilen Geräten um mehr als zwei Jahre, wenn Notebooks, Tablets, Hybridgeräte und Handhelds sorgfältig nach den wesentlichen Nachhaltigkeitskriterien ausgewählt werden. mehr…

Renault-Nissan optimiert Präferenzhandelsprozesse

Amber Road, ein führender Anbieter von „Global Trade Management (GTM)“-Lösungen, gab bekannt, dass die Renault-Nissan-Allianz mit Amber Road zusammenarbeiten wird. Das Unternehmen soll die Allianz dabei unterstützen, ihre europäischen Präferenzhandels-prozesse zu optimieren. Mithilfe der „Trade Automation“-Lösung von Amber Road wird die Allianz die Compliance mit Freihandelsabkommen gewährleisten und verstärkt Vorzugszölle nutzen. mehr…

Energiepreise im Mai wieder leicht gefallen

Im Mai dieses Jahres mussten sich Industrie- und Gewerbekunden mit höheren Preisen als im Mai 2016 abfinden. Sowohl im Gas- als auch im Strombereich boten die Energielieferanten im Vorjahreszeitraum durchschnittlich günstigere Konditionen an. Im Vergleich zum April waren die Preise im Mai jedoch etwas niedriger. Die Energiepreise entwickeln sich allerdings gerade in unterschiedliche Richtungen: Die Gaspreise fallen, die Strompreise an den Groß-handelsplätzen steigen seit Mitte Mai. mehr…

Ältere Meldung »

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Steht Einkauf 4.0 ganz oben auf der Einkaufsagenda 2017?
powered by