DHL erweitert Transportversicherungsservice

DHL Global Forwarding, der Luft- und Seefrachtspezialist von Deutsche Post DHL Group, hat seine All-Risk-Transportversicherung auf Ghana, Kenia, Marokko und Mosambik ausgeweitet. Unvorhersehbare Ereignisse wie zum Beispiel Naturkatastrophen können nie ausgeschlossen werden, daher bietet DHL Global Forwarding den Kunden einen Versicherungsschutz gegen Beschädigung oder Verlust während des Transports an. Mit der jüngsten Erweiterung steht die DHL Transportversicherung nun Kunden aller Branchen in 74 Ländern weltweit zur Verfügung. mehr…

Positionspapier „Digitalisierung in der Logistik“

Um den Mitgliedern und der Logistics Community Hilfestellung und Anregungen für den Prozess der digitalen Transformation zu geben, hat der Vorstand der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. jetzt das Positionspapier „Digitalisierung in der Logistik“ vorgelegt. Das 28-seitige Papier gibt Antworten auf 14 konkrete Fragen, die im Moment häufig gestellt werden, zum Beispiel: „Welche wesentlichen Vorteile hat die Digitalisierung für den Wirtschaftsbereich Logistik?“ oder „Welche Rolle spielen Daten in Zukunft, und welche Geschäftsmodelle lassen sich daraus ableiten?“ mehr…

Mit agilen Coaches agiler werden

„Wir wollen agiler werden.“ Das verkünden zurzeit viele Unternehmen. Dabei vergessen sie leider meist, dass Agilität eine Veränderung der Kultur in der Organisation erfordert – und nicht nur das Einführen neuer Begriffe und Methoden. mehr…

Deutsche Industrie setzt auf „Daten-Sharing“

Immer mehr deutsche Unternehmen sehen im Austausch von Daten einen essentiellen Bestandteil ihres Geschäftsmodells. Schon jetzt betreiben 74 Prozent aller mittleren und großen Unternehmen „Daten-Sharing“ über die eigenen Firmengrenzen hinweg, zeigt eine Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Unternehmensberatung PwC. mehr…

Industriepreis für fahrerloses Transportsystem

Die TORWEGGE GmbH und Co. KG ist in diesem Jahr Träger des Industriepreises, den der Huber-Verlag jährlich auslobt. Die Jury kürte das fahrerlose Transportsystem (FTS) TORsten zum fortschrittlichsten Industrieprodukt, sowohl in der Kategorie „Intralogistik und Produktionsmanagement“ als auch unter allen Nominierten. Das hochtechnologische Fahrzeug hat sich aufgrund seiner Flexibilität und Robustheit gegen die anderen Lösungen durchgesetzt. Die Preisverleihung fand auf der Hannover Messe statt. mehr…

Einsparungen durch Kennzahlen messbar gemacht

Coupa Software, eines der führenden Unternehmen im Bereich Cloud-basiertes Spend Management, wird für KMG Rompetrol deren Beschaffungsprozesses automatisieren. Darüber hinaus wird Coupa den Öl- und Gaskonzern unterstützen, die Prozesse im allgemeinen Geschäftsbetrieb zu optimieren. mehr…

Sicherheit von Kunden auf Veranstaltungen

CWT Meetings & Events, die Geschäftseinheit für das Veranstaltungsmanagement von Carlson Wagonlit Travel, startet ein einzigartiges Unternehmensangebot, das die Services von International SOS in die Veranstaltungen seiner Kunden inkludiert. mehr…

Einsparpotential im Sanitärbereich errechnen

CO2-Fußabdruck, Nachhaltigkeit, Kostensenkung – Welches Unternehmen verankert es heute nicht in seinen strategischen Geschäftszielen, Energiekosten kontinuierlich zu senken und die CO2-Bilanz zu verbessern? Gerade hinsichtlich Energiesparprogrammen können Procurement Manager jetzt mit dem Online-Rechner von Dyson Professional ihr Einspar-potential im Sanitärbereich sofort selber kalkulieren. mehr…

Nutricia setzt auf Pooling Partners

Bei der Organisation seiner Betriebsflüsse unterstützt Pooling Partners mit NUTRICIA Nutrition Clinique einen der wichtigsten Akteure auf dem Gebiet der medizinischen Ernährung für jedes Lebensalter. Erklärtes Ziel der Zusammenarbeit ist die Optimierung der Supply Chain mit einer besseren Nachverfolgbarkeit der Palettenströme von und zum Distributions-zentrum. Dafür nutzt Pooling Partners das europäische Netzwerk von PAKi und passt diese Lösung an den Palettenfluss von NUTRICIA Nutrition Clinique an. mehr…

Wettbewerbsdruck bei Energielieferanten

Die Strom- und Gaspreise sind im März wieder gesunken. Unternehmen können aus dem Wettbewerbsdruck, der durch die sinkenden Preise bei den Lieferanten entstanden ist, Nutzen ziehen. Das ergab die Analyse der Strom- und Gaspreise für Industrie und Gewerbe für den aktuellen ISPEX Energiepreisindex. mehr…

Zu Jahresbeginn steigen weltweit die Hotelpreise

Die Hotelpreise in Deutschland haben sich im ersten Quartal 2017 im Vergleich zum Vorjahr leicht positiv entwickelt. Dies hat das Hotelportal HRS in seiner Hotelpreisanalyse ermittelt. Im Bundesdurchschnitt sind die Preise für eine Nacht im Hotel um 2,4 Prozent auf 87 Euro gestiegen. Mit Blick auf Europa bleibt Zürich die teuerste Stadt der Auswertung (175 Euro), global ist Washington mit 242 Euro an der Spitze. mehr…

EU-Vergleich der Arbeits­kosten 2016

Arbeitgeber des deutschen Produzierenden Gewerbes und wirtschaftlicher Dienstleistungen bezahlten im Jahr 2016 durchschnittlich 33,40 Euro für eine geleistete Arbeitsstunde. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, lag das Arbeitskostenniveau in Deutschland damit innerhalb der Europäischen Union (EU) auf Rang sieben. Gemessen am EU-Durchschnitt von 25,70 Euro zahlten deutsche Arbeitgeber 30 % mehr für eine Stunde Arbeit. mehr…

Unsicherheit erfordert neue Beschaffungsstrategie

Die Börsenpreise für Strom und Gas unterliegen seit einem Jahr wieder deutlich höheren Schwankungen als noch zuvor. Insgesamt ist das Preisniveau gestiegen und die Unsicherheit über die weitere Preisentwicklung hält an. Diese Entwicklungen machen die in der jüngeren Vergangenheit gerade von Einkaufsgemeinschaften angepriesene ausschließliche Beschaffung von Energie am Spotmarkt oft hinfällig und erfordern neue Beschaffungs-strategien. mehr…

Volle Fracht voraus Richtung Frühling

Der europäische Transportmarkt hat im Vergleich zum vergangenen Jahresauftakt einen starken Start erlebt, daran lassen die aktuellen Zahlen des TimoCom Transportbarometers keinen Zweifel. Im 1. Quartal lag der Frachtanteil im Verhältnis zu den freien Laderaum-kapazitäten bei einem Wert von 43:57. Selbst der klassische Frachtenrückgang im Februar hat das Transportbarometer in der Endabrechnung der ersten drei Monate nicht aus der Bahn bringen können. mehr…

Kraftpaket für mühelosen Warentransport

STILL erweitert die Produktfamilie der Elektro-Niederhubwagen um ein neues Fahrzeug für den leichten Horizontaltransport auf Kurzstrecken. Mit dem neuen STILL Geh-Niederhub-wagen ECU 15 C können Lasten bis zu 1,5 Tonnen befördert werden. Dabei profitiert der Bediener von höchster Ergonomie: mehr…

Prüfpflichtige Produkte und neue Gesetze im Blick


Brandschutztüren, Lagerregale, Hubwagen, Feuerlöscher, Leitern, Monitore etc. – die Liste der prüfpflichtigen Arbeitsmittel und Einrichtungen in Unternehmen ist lang. Ohne systema-tisches Prüfmanagement verliert man leicht den Überblick. Damit alle Prüftermine vorschriftsgemäß eingehalten, geänderte Prüfvorschriften berücksichtigt, externe Dienstleister besser koordiniert und alle Aktivitäten nachvollziehbar dokumentiert werden können, hat KAISER+KRAFT ein intelligentes Prüfmanagement-Tool auf den Markt gebracht. Der Prüfplaner powered by KAISER+KRAFT ermöglicht ein effizientes Arbeitsschutzmanagement und hilft bei der Erfüllung gesetzlicher Prüfpflichten. mehr…

Kooperation bei Anschlüssen für Geschäftskunden

Telefónica Deutschland setzt bei Festnetz-Geschäftskundenanschlüssen auch auf die Netzdienste der QSC AG. Das Unternehmen ergänzt mit der Erweiterung der bestehenden QSC-Kooperation auf SDSL-Anschlüsse sein Partnerschafts-Portfolio. Über diese SDSL-Anschlüsse werden für Geschäftskunden von Telefónica Deutschland Internet-, VPN- sowie Voice-Dienste erbracht. mehr…

Das zeichnet einen guten Einkäufer aus

Um kosteneffizient wirtschaften zu können, stellen sich immer mehr Unternehmen die Frage, ob sie in einen eigenen Einkauf investieren sollen. Zwar verursacht eine eigene Einkaufs-abteilung zusätzliche Kosten, gleichzeitig tragen qualifizierte Einkäufer aber in besonderem Maße zur Wertschöpfung des Unternehmens bei. Beim Industrieserviceunternehmen Bilfinger managt der Einkauf beispielsweise ein Einkaufsvolumen, das rund 50 Prozent des Unter-nehmensumsatzes entspricht. Erfahrene Einkäufer mit solidem Fachwissen zu rekrutieren und zu binden wird so zum strategischen Pfeiler für den Geschäftserfolg. Doch was macht einen guten Einkäufer aus? mehr…

Augen auf beim Einsatz von Fremdpersonal

In vielen Firmen ist der Einsatz von Fremdpersonal nicht mehr wegzudenken. So gewinnen Unternehmen Flexibilität und reduzieren Fixkosten. Mit Stichtag 1. April 2017 gelten bei der Vermittlung von Leiharbeitern und Selbstständigen verschärfte Vorgaben. Unternehmen sollten die gesetzlichen Neuerungen genau kennen, um nicht in arbeitsrechtliche Stolperfallen zu geraten. Das reformierte Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) macht das Thema zur Chefsache. Zum einen erschwert das neue AÜG den Einsatz von Leiharbeitern erheblich. Zum anderen erhöht es die Gefahr von Scheinselbstständigkeit. mehr…

Herausforderungen im Facility Management

Mittelständische Unternehmen sehen sich angesichts des Personalmangels und der zu erwartenden zunehmenden Regulierung im Gebäudemanagement vor Herausforderungen. Dies sind zwei mögliche Treiber für eine künftige Fremdvergabe von bisher in Eigenleistung erbrachten Facility Services, ergab eine aktuelle Studie des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Lünendonk & Hossenfelder, Mindelheim. mehr…

Ältere Meldung »

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Steht Einkauf 4.0 ganz oben auf der Einkaufsagenda 2017?
powered by