Optimierung von Linearantrieben für Zulieferer

Im Rahmen des „AIP“-Programms berieten Branchenexperten von NSK einen Automobilzulieferer bei der Optimierung der Linearantriebe in seinen Bearbeitungszentren. Das Ergebnis: Die Lebensdauer der Kugelgewindetriebe konnte um den Faktor Sechs gesteigert werden. Daraus ergeben sich jährliche Einsparungen von rund 266.000 Euro. mehr…

„ML FREJYA“ nimmt Liniendienst auf

Erstmalig hat das Ro/Ro-Schiff „ML FREJYA“ am 28. Dezember 2017 den Hafen Cuxhaven angelaufen. Es wird ab sofort im Liniendienst zwischen dem englischen Harwich, Cuxhaven, Paldiski in Estland und Turku in Finnland eingesetzt. Dieser 8-tägige Ro/Ro-Liniendienst der Reederei Mann Lines besteht bereits seit 1992 und feierte mit dem Anlauf zugleich sein 25. Jubiläum. mehr…

Gefährdung der Rohstoffversorgung erwartet

Unternehmen befürchten eine reduzierte Verfügbarkeit von Rohstoffen, einhergehend mit steigenden Kosten. Hinzu kommen Unsicherheiten aufgrund der weltpolitischen Entwicklung sowie potenzieller Handelsbeschränkungen. Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen Rohstoffstudie der auf Einkauf und Supply Chain Management spezialisierten Unternehmens-beratung INVERTO. mehr…

Weltweite Kooperation im Vertrieb

Starke Partner für den weltweiten Vertrieb von elektromechanischen Komponenten: Die Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH und Fischer Elektronik GmbH & Co. KG haben einen Distributionsvertrag geschlossen. Ab sofort können Kunden die Produkte des deutschen Experten für Kühlkörper und Gehäuse über Rutronik beziehen. mehr…

EMI klettert auf neues Allzeithoch

Die deutsche Industrie hat nach einem starken Wachstumsjahr ein fulminantes Finale hingelegt. Die Produktion wurde so kräftig ausgeweitet wie zuletzt Anfang 2011, unterstützt von einem der höchsten Exportorderzuwächse in der knapp 22-jährigen Umfragegeschichte. Das signalisiert der saisonbereinigte IHS Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI), der binnen Monatsfrist um 0,8 Punkte auf ein neues Allzeithoch von 63,3 zulegte. Der bisherige Rekordwert von 62,7 Punkten im Februar 2011 wurde damit übertroffen. mehr…

Der Drache gewinnt weiter an Bedeutung

China zeichnet sich durch ein rasantes Wirtschaftswachstum aus. Zahlreiche Unternehmen beziehen Roh-, Halb- und Fertigerzeugnisse aus China. Das Land bietet ein bedeutendes Potenzial als Produktionsstandort und Beschaffungsquelle. Die Volksrepublik China (VR China) ist nach den Vereinigten Staaten von Amerika (USA) die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt und wird voraussichtlich die USA in der Wirtschaftsleistung in den nächsten Jahren überholen. mehr…

Laderaum und Fahrer knapp – Preise steigen

Die deutsche Wirtschaft setzt die rasante Aufwärtsbewegung auch im dritten Quartal 2017 fort. So verzeichnet die Logistikbranche ein stark erhöhtes Transportvolumen. Gleichzeitig führt die Verknappung von Laderaum und Fahrern zu einem Anstieg der Frachtführerkosten, der direkt an Unternehmen weitergegeben wird. mehr…

BMÖ Task Force fordert einheitliche Standards

Die „Task Force Einkauf 4.0“ des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich (BMÖ) hat den zweiten Zwischenbericht vorgelegt. Danach fordern die Beteiligten aus Wirtschaft und Verband einheitliche IT-Standards, die Anpassung der Rechtsgrundlagen und Vorkehrungen für mehr Datensicherheit. mehr…

Das Ende der globalen Beschaffung?

Waren, Bauten und Dienstleistungen: Öffentliche Beschaffung macht 15 bis 20 Prozent der Weltwirtschaftsleistung aus. Allein die Auftragschancen des Beschaffungsübereinkommens, das seit 1981 Unternehmen einen fairen, diskriminierungsfreien Zugang zu öffentlichen Aufträgen in mittlerweile 47 WTO-Mitgliedern garantiert, liegen bei rund zwei Billionen Euro pro Jahr. Weltweit greifen Staaten aber immer stärker auf politische Vorgaben zurück, die nationale Anbieter durch „Buy national“/“Buy local“-Gesetze bevorzugen. Die Zukunft der globalen Beschaffung sowie der wirtschaftliche und sparsame Einsatz von Steuermitteln erscheinen derzeit unsicher. mehr…

Arbeitskosten im 3. Quartal 2017

In Deutschland sind die Arbeitskosten je geleistete Arbeitsstunde im Zeitraum vom dritten Quartal 2016 zum dritten Quartal 2017 kalenderbereinigt um 2,2 % gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, nahmen die Arbeitskosten im Vergleich zum Vorquartal saison- und kalenderbereinigt um 0,7 % zu. mehr…

Deutsche Exporte im Oktober 2017

Im Oktober 2017 wurden von Deutschland Waren im Wert von 108,0 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 89,1 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren damit die deutschen Exporte im Oktober 2017 um 6,8 % und die Importe um 8,3 % höher als im Oktober 2016. Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Exporte gegenüber dem Vormonat September 2017 um 0,4 % ab, die Importe stiegen um 1,8 %. mehr…

ZF prämiert seine Top-Zulieferer

Die ZF Friedrichshafen AG ehrt ihre besten Lieferanten mit den ZF Supplier Awards. Im Rahmen des Global Supplier Summits erhalten sieben Zulieferer in vier verschiedenen Kategorien einen Preis für ihre herausragenden Leistungen. Neu in diesem Jahr ist der Award für die beste Dienstleistung im Bereich Digitalisierung. mehr…

Asset-Tracking-System für Lieferketten

LDL Technology und ffly4u haben ein gemeinsames umfangreiches Echtzeit-Asset-Tracking-System angekündigt, das die gesamte Lieferkette umfasst. LDL Technology entwickelt und vertreibt drahtlos eingebettete Elektroniksysteme. Ffly4u ist der europäische Marktführer für Tracking-Systeme im Bereich des Internet of Things (Internet der Dinge) für bewegliche, wiederverwendbare Objekte ohne eigene Stromversorgung in der Industrie und auf dem Bau. mehr…

Festo Polymer GmbH ist Werkzeugbau des Jahres

Bereits zweimal hatte es die Festo Polymer GmbH schon bis ins Finale des Wettbewerbs »Excellence in Production« geschafft. In diesem Jahr konnte sich der interne Werkzeugbau des Unternehmens aus St. Ingbert im Saarland nun endlich zum Gesamtsieger krönen lassen: Die Festo Polymer GmbH ist neuer Gewinner des Wettbewerbs »Excellence in Production« und damit »Werkzeugbau des Jahres 2017«. mehr…

Logistik: Erfolgreicher Full Truck Load-Pilot

Der Straßenverkehr macht EU-weit ein Fünftel der CO2-Emmissionen aus; gleichzeitig fährt einer von fünf LKW ohne Ladung auf Europas Straßen. Im Rahmen des EU Horizon 2020-Projekts NexTrust begegnen Supply Chain Experten dem vorhersehbaren Verkehrskollaps und zunehmenden Treibhausgasen mit der Pilotierung von kollaborativen Netzwerken. Mit über 40 Piloten allein 2016 und 2017 hat das Projekt eine Initialzündung erwirkt: Erstmalig in der europäischen Geschichte haben zum Teil im Wettbewerb stehende Unternehmen proaktiv und im großen Rahmen kooperiert, um die Auswirkungen des Verkehrs auf die Umwelt zu reduzieren – gleichzeitige Effizienzgewinne unter Berücksichtigung des EU-Kartellrecht eingeschlossen. mehr…

Continental startet Turbolader-Produktion in China

Im Turboladermarkt gilt Continental als Senkrechtstarter. Das Technologieunternehmen ist 2011 in dieses Geschäftsfeld eingestiegen und hat sich mit seinen innovativen und vielfach preisgekrönten Produkten auf Anhieb an der Spitze etabliert. Jetzt folgt die Expansion in die Breite: Am chinesischen Continental-Standort in Jiading, einem Stadtbezirk von Shanghai, eröffnet das Unternehmen sein erstes Turboladerwerk außerhalb Europas. mehr…

ATLAS ohne Transaktionskosten

Gibt’s was zu verzollen, kommen Clearingcenter ins Spiel, die die Zoll-Anmeldung über ATLAS an die Deutschen Zollbehörden organisieren. Für diese Dienstleistung erhalten sie eine Pauschale; speziell an der jeweiligen Transaktion orientierte Kosten kommen häufig hinzu. Multimodal agierende Speditionen mit großem Auftragsvolumen sehen sich dadurch mit jährlichen Ausgaben bis in den fünfstelligen Bereich konfrontiert. mehr…

Importierte Nicht-Eisen-Metallerze 27,8 % teurer

Die Einfuhrpreise waren im Oktober 2017 um 2,6 % höher als im Oktober 2016. Im September 2017 hatte die Jahresveränderungsrate + 3,0 % betragen, im August 2017 + 2,1 %. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Importpreise im Oktober 2017 gegenüber September 2017 um 0,6 %. mehr…

Verlässliche Transportlösungen für Leuchtmittel

cargo-partner verwaltet für den Leuchtenproduzenten und Großhändler Rábalux seit über drei Jahren die Seefracht-Transporte von China nach Ungarn. Die effiziente Zusammenarbeit beruht auf verlässlichem Informationsfluss und präziser Koordination der Lieferungen. mehr…

Fahrzeugidentifikation weltweit gefragt

Fahrzeugregistrierungen auf globaler Ebene revolutionieren — das ist das Ziel der Firma UTSCH TÖNNJES INTERNATIONAL AG, welches mittlerweile organisch und durch Übernahmen zum weltweit größten Hersteller für Kfz-Kennzeichen gewachsen ist. In mehr als 100 Staaten vertrauen Regierungsbehörden auf die Beratungskompetenz und den Vor-Ort-Service, denn der Experte für Fahrzeugidentifikation findet, unter Einhaltung nationaler Standards, maßgeschneiderte, technische Lösungen für seine Kunden. mehr…

Ältere Meldung »

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Die Sommerpause ist vorbei. Was sind die Top-Themen für den Jahresendspurt?
powered by