Starke Allianz im Bereich Nutzfahrzeuge

Die Renault-Nissan Allianz bündelt die Entwicklung und Fertigung von leichten Nutzfahr-zeugen in einer neuen Renault-Nissan LCV Business Unit. Durch das gemeinsam genutzte Potenzial will die Allianz den Absatz von leichten Nutzfahrzeugen weiter steigern und die Marktführerschaft in den Kernmärkten ausbauen. Ziel ist es, Synergieeffekte in den Bereichen Technologie, Entwicklung und Produktion noch besser zu nutzen. mehr…

Vernachlässigte Personalentwicklung

Die Fertigungsbranche weist im Vergleich zu den Händlern und Dienstleistern deutlich größere Probleme mit sämtlichen Prozessen des Personalwesens auf. Insgesamt schneidet das Personalwesen weiterhin schlecht ab. Zu diesem Ergebnis kommt die vom Analysten-haus techconsult im Rahmen des Business Performance Index (BPI) Mittelstand vorgelegte Fachbereichsstudie „Personalwesen“. mehr…

Panamakanal: Schiffsdurchfahrten neu geregelt


Die Planung der Schiffsdurchfahrten durch den Panamakanal wird nach der baulichen Erweiterung der wichtigsten Wasserstraße zwischen Atlantik und Pazifik neu geregelt. Dafür setzt die Panama Canal Authority (ACP) künftig die IT-Plattform des Softwareanbieters Quintiq ein. Mit Hilfe dieser hoch modernen IT-Lösung wird die Planung und Terminierung des gesamten Schiffsverkehrs durch den gut 80 Kilometer langen Kanal optimiert. Damit ist es möglich, die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Passagen bei gleichzeitiger Kostensenkung zu erhöhen. mehr…

Gebrüder Weiss übernimmt DTC

22. März 2017 · Märkte, Unternehmen · Meldung kommentieren 

Das internationale Transport- und Logistikunternehmen Gebrüder Weiss übernimmt von Diehl mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Januar 2017 die Deutsche Transport Compagnie Erich Bogdan GmbH & Co. KG (DTC). Das fränkische Unternehmen mit Standorten in Nürnberg, Loßburg und Lüdenscheid beschäftigt rund 240 Mitarbeiter und wird als hundertprozentige Tochtergesellschaft in das Netzwerk von Gebrüder Weiss integriert. mehr…

Wirtschaftsbereich Logistik hält die Erfolgsspur

Die Stimmung unter den Logistikern aus Industrie, Handel und Dienstleistung ist im ersten Quartal 2017 von Gelassenheit und Optimismus geprägt. Nicht geopolitische Ereignisse dominieren die Diskussionen, sondern Strategie und Praxis – und hier vor allem die Chancen und Risiken des Digitalisierungsprozesses, der alle Handlungsfelder von Supply Chain Management und Logistik erfasst hat. mehr…

So nutzten Unternehmen 2016 Cloud Computing

21. März 2017 · Märkte · Meldung kommentieren 

Im Jahr 2016 nutzten 17 % der Unternehmen in Deutschland mit mindestens 10 Beschäftigten kostenpflichtige IT-Dienste über Cloud Computing. Wie das Statistische Bundesamt anlässlich der Computermesse CeBIT mitteilt, entsprach dies einem Anstieg um 5 Prozentpunkte im Vergleich zum Jahr 2014. mehr…

Erzeugerpreise: Teuerungsrate zieht an


Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im Februar 2017 um 3,1 % höher als im Februar 2016. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, war dies die höchste Teuerungsrate gegenüber dem Vorjahr seit Dezember 2011 (+ 3,5 %). Gegenüber dem Vormonat Januar stiegen die Erzeugerpreise um 0,2 %. mehr…

Telefonie: Handlungsbedarf bei Unternehmen

Die EU-Staaten haben der Abschaffung der Roaminggebühren für Mobilfunk ab dem 15. Juni 2017 zugestimmt. Das bedeutet, dass alle Reisenden keine Zusatzkosten bezahlen, wenn diese im EU-Ausland mobil telefonieren oder im Internet surfen. Die Fair-Use-Klausel ermöglicht es Mobilfunkanbietern allerdings, in bestimmten Fällen Zusatzkosten zu verlangen. Zudem bleiben die Preissteigerungen der einzelnen Ländergruppen außerhalb der EU unübersichtlich, sodass internationales Telefonieren nicht unbedingt günstiger wird. Darüber hinaus ist auch der Festnetzmarkt in Bewegung. mehr…

Digitalisierung – mehr Wunsch als Wirklichkeit?

Produkte, Kanäle, Geschäftsmodelle: Die Digitalisierung hat die Unternehmenswelt in vielen Bereichen in kürzester Zeit radikal verändert. Um herauszufinden, ob Unternehmen das Potenzial konsequent ausschöpfen, hat h&z in einer Online-Umfrage Entscheider aus den Fachbereichen und Top-Management im Bereich Maschinenbau, Automotive, Dienst-leistungsgewerbe, IT/Telekommunikation und Energie der DACH-Region befragt, welche Bedeutung Digitalisierung für ihr Unternehmen hat. Das Ergebnis: Viele Unternehmen haben zwar erkannt, wie wichtig die Digitalisierung für ihre Zukunft ist, bei der Umsetzung hakt es. mehr…

Automobilindustrie – neue Wertschöpfungsketten

Muss ein wirtschaftlich effizientes Elektroauto gebaut werden wie ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor? Sind Vorlaufzeiten von fünf Jahren und Anlaufkosten im dreistelligen Millionenbereich wirklich notwendig? Und wie lassen sich trotz kleinerer Stückzahlen attraktive Preise realisieren? Antworten auf diese Fragen gibt es auf der CeBIT: Mit Ideen für digitale Wertschöpfungsketten will ein Aachener Gründerteam die Fahrzeugbranche auf den Kopf stellen. mehr…

Digitalisierung: Innovationstreiber für den Einkauf

Die 8. BME-eLÖSUNGSTAGE sind in Düsseldorf zu Ende gegangen. Mehr als 1.200 Teilnehmer diskutierten an zwei Veranstaltungstagen die aktuellen und künftigen Heraus-forderungen der Digitalisierung. Trotz fortschreitender Digitalisierung wird der Einkäufer auch in Zukunft nicht durch künstliche Intelligenz zu ersetzen sein. Gleichzeitig führt Industrie 4.0 zu einem Wandel seines Berufsbildes. Und: Der Einkäufer wird durch Big Data zum Innovationstreiber. mehr…

Emulsionsnebelabscheider für KSS-Aerosole

Der kompakte Emulsionsnebelabscheider ENA-S – eine gemeinsame Neuentwicklung von Stammhaus und Tochter – sorgte auf der Messe IMTS in Chicago und der intec in Leipzig für große Aufmerksamkeit. Er saugt Kühlschmierstoff-Aerosole ab, die in Werkzeugmaschinen bei der spanenden oder umformenden Bearbeitung von Metallen entstehen, und wird für den NAFTA-Markt (USA, Kanada und Mexiko) komplett in den USA produziert. mehr…

TomTom knackt die 700.000-Fahrzeuge-Marke

TomTom Telematics gab bekannt, dass das Unternehmen die Marke von 700.000 Fahr-zeugen für seine Connected Car- und Flottenmanagement-Lösung (FMS) geknackt hat. Mit über 46.000 Kunden stärkt das Unternehmen damit seine Spitzenposition als Europas führender FMS-Anbieter. mehr…

Klebstoffe in immer mehr Einsatzbereichen

Wo früher oft noch geschraubt oder genietet wurde, erobern nun Klebstoffe immer mehr Einsatzbereiche. Im Jahr 2016 wurden in Europa knapp 3,2 Millionen Tonnen Klebstoffe verbraucht. Das Marktforschungsunternehmen Ceresana. hat zum dritten Mal den Markt für Klebstoffe in Europa untersucht, einschließlich Russland und Türkei. Die neue Studie betrachtet im Detail die verschiedenen Klebstoff-Typen: Vinyl-, Acryl-, Polyurethan-, Elastomer-, Epoxy- und sonstige Sorten. mehr…

Insolvenzanfechtungsnovelle: Weiterhin Risiken

13. März 2017 · Märkte, Unternehmen · Meldung kommentieren 

Der Kreditversicherer Atradius begrüßt die vom Bundestag verabschiedete Insolvenz-anfechtungsnovelle, hält aber auch die durch die neuen Regelungen gegenwärtig bestehende Risiken für Unternehmen im Firmengeschäft nicht für beseitigt. Tritt die Novelle in ihrer jetzigen Form in Kraft, bleiben für Insolvenzverwalter zahlreiche Möglichkeiten, Lieferanten und Dienstleister zur Rückzahlung von bereits erfolgten Zahlungen im Falle einer Kunden-insolvenz zu verpflichten. Eine Höchstgrenze für solche bestrittenen Forderungen gibt es nicht. mehr…

Wie schaffen digitale Informationen mehr Umsatz?

13. März 2017 · Märkte · Meldung kommentieren 

Daten werden mehr und mehr zum Wirtschaftsfaktor. Wie aber kann mit den in den Unternehmen vorhandenen und tagtäglich neu anfallenden digitalen Informationen tatsächlich mehr Effizienz und Umsatz generiert werden? Die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS zeigt auf der LogiMAT 2017 vom 14. bis 16. März in Stuttgart in Halle 5 Stand G08 datenbasierte Lösungen für Industrie 4.0, smarte Logistik und intelligentes Supply Chain Management: Von kombinierten Verfahren zur ganzheitlichen Standortplanung über die Nutzung von Daten zur Mitarbeitermotivation im Lager bis hin zur digitalen Kommissionierung und smarten Behältern. mehr…

Arbeitskosten im Jahr 2016 um 2,5 % gestiegen

In Deutschland sind die Arbeitskosten je geleistete Arbeitsstunde im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr kalenderbereinigt um 2,5 % gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, erhöhten sich die Kosten für Bruttoverdienste dabei um 2,3 %, die Lohnnebenkosten um 3,4 %. mehr…

Deutsche Im- und Exporte steigen kräftig

Im Januar 2017 wurden von Deutschland Waren im Wert von 98,9 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 84,0 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, waren damit die deutschen Exporte im Januar 2017 um 11,8 % und die Importe um 11,7 % höher als im Januar 2016. mehr…

Rasanter Anstieg der Großhandelspreise

Die Verkaufspreise im Großhandel waren im Februar 2017 um 5,0 % höher als im Februar 2016. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, war dies die höchste Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahresmonat seit August 2011 (+ 5,0 % gegenüber August 2010). Im Januar 2017 hatte die Jahresveränderungsrate bei + 4,0 % und im Dezember 2016 bei + 2,8 % gelegen. Die auf Großhandelsebene verkauften Waren verteuerten sich im Februar 2017 gegenüber Januar 2017 um 0,5 %. mehr…

Unternehmen zahlen etwas mehr für Strom und Gas

Die Strom- und Gaspreise halten ihr Niveau grundsätzlich, teilweise war im letzten Monat jedoch ein leichter Rückgang zu verzeichnen. Gewerbekunden konnten im Februar sogar von noch günstigeren Konditionen als im Dezember profitieren. Das ergab sich aus der Analyse der ISPEX-Energieexperten für den Strom- und Gaspreisindex für Industrie und Gewerbe für den Monat Februar. mehr…

Ältere Meldung »

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Steht Einkauf 4.0 ganz oben auf der Einkaufsagenda 2017?
powered by