Erzeugerpreise: Elektrischer Strom um 8,9 % teurer

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im September 2017 um 3,1 % höher als im September 2016. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Erzeugerpreise gegenüber dem Vormonat August um 0,3 %. Die Preisentwicklung bei Energie, die einen Anteil von knapp 27 % am Gesamtindex hat, wirkte sich im September 2017 am stärksten auf die Entwicklung der Erzeugerpreise insgesamt aus. mehr…

Preise: Altmaterialien und Reststoffe stark gefragt

Die Verkaufspreise im Großhandel lagen im September 2017 um 3,4 % höher als im September 2016. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hatte die Jahresveränderungsrate im August 2017 bei + 3,2 % und im Juli 2017 bei + 2,2 % gelegen. Im Vormonatsvergleich verteuerten sich die Preise für die auf Großhandelsebene verkauften Waren im September 2017 um 0,6 %. mehr…

Deutsche Exporte: + 7,2 % zum August 2016

Im August 2017 wurden von Deutschland Waren im Wert von 103,1 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 83,0 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, waren damit die deutschen Exporte im August 2017 um 7,2 % und die Importe um 8,5 % höher als im August 2016. Gegenüber dem Vormonat Juli 2017 nahmen die Exporte um 3,1 % und die Importe um 1,2 % kalender- und saisonbereinigt zu. mehr…

Strompreise für Unternehmen erneut gestiegen

Die Preise bei der Beschaffung von Strom und Gas sind für Industrie und Gewerbe auch im September erneut deutlich gestiegen. Sowohl bei den Großhandelspreisen, als auch bei den mit dem ISPEX Energiepreisindex ermittelten tatsächlich realisierten Beschaffungspreisen, stellten sich Preissteigerungen ein. mehr…

EMI: Rekordverdächtig lange Lieferzeiten

Die deutsche Industrie ist im September so kräftig gewachsen wie seit über sechs Jahren nicht mehr. Das signalisiert der finale saisonbereinigte IHS Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI). Er verbesserte sich gegenüber August um 1,3 Punkte und erreichte mit 60,6 den höchsten Wert seit April 2011. Produktion und Beschäftigung legten sogar noch stärker zu als im August. Rekordverdächtig lange Lieferzeiten deuten jedoch auf erhebliche Lieferschwierig-keiten hin, und der Anstieg der Einkaufspreise hat sich ebenfalls erheblich beschleunigt. mehr…

Empfehlungen für Reisen im Jahr 2018

Das Geschäft der Energiebranche wächst. Flugtarife und Hotelraten werden 2018 in den für die Energiebranche wichtigen Zielen steigen – das prognostiziert der jährliche CWT Energy, Resources and Marine Travel Forecast und liefert für alle Kontinente differenzierte Analysen und Erkenntnisse zu den Reisebedingungen der kommenden 18 Monate. mehr…

Industriebetriebe produzieren 54 TWh Strom

Im Jahr 2016 haben die Betriebe des Bergbaus und des Verarbeitenden Gewerbes 54 Terawattstunden (TWh) Strom erzeugt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, entspricht dies einem Anteil von 11,2 % an der von der amtlichen Statistik erfassten Bruttostrom-erzeugung in Deutschland, inklusive der öffentlichen Kraftwerke. Damit war der Anteil des Industriestroms an der gemeldeten Bruttostromerzeugung um 0,8 Prozentpunkte höher als 2015. mehr…

ITK-Benchmark: IT-Security im Wandel

Der IT-Security-Bereich ist einer der wachstumsstärksten Bereiche der Informationstechno-logie. Dies zeigen die Ergebnisse des auf Basis des eAnalyzers 2017 von techconsult und CANCOM Pironet erstellten ITK-Benchmarks. Bisher haben 1.650 Personen das Benchmark durchgeführt und die Höhe ihres ITK-Budgets mit dem Budget anderer Unternehmen derselben Branche und Größe verglichen. Immer mehr Unternehmen setzen dabei auch auf Security as a Service, deren Ausgaben bis Ende 2019 um 40 Prozent zulegen werden. mehr…

Importpreise: Starker Preisanstieg bei Rohkupfer

Die Einfuhrpreise waren im August 2017 um 2,1 % höher als im August 2016. Im Juli 2017 hatte die Jahresveränderungsrate + 1,9 % betragen, im Juni 2017 + 2,5 %. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, veränderten sich die Importpreise im August 2017 gegenüber Juli 2017 nicht. mehr…

Industrieservice: Impulse durch Digitalisierung

Der Markt für Industrieservice in Deutschland hat sich in 2016 unterschiedlich entwickelt. Die Lünendonk & Hossenfelder GmbH ermittelte ein Wachstum von 2,0 Prozent für alle in 2017 analysierten Unternehmen. Diese Entwicklung ist überwiegend durch die kleineren Dienstleister geprägt. Die 20 führenden Dienstleister des seit Juli verfügbaren Anbieter-Rankings (Lünendonk-Liste) steigerten die Leistung um 1,2 Prozent gegenüber 2015. Mit einem Umsatzrückgang von 2,6 Prozent wiesen die Top 10 im Durchschnitt die schwächste Entwicklung der analysierten Studienteilnehmer auf. mehr…

Erzeugerpreise: Metalle kosten 8,6 % mehr

20. September 2017 · Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen · Meldung kommentieren 

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im August 2017 um 2,6 % höher als im August 2016. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Erzeugerpreise gegenüber dem Vormonat Juli um 0,2 %. Die Preisentwicklung bei Vorleistungsgütern (Güter, die im Produktionsprozess verbraucht, verarbeitet oder umgewandelt werden), die einen Anteil von gut 31 % am Gesamtindex haben, wirkte sich auch im August 2017 am stärksten auf die Entwicklung der Erzeugerpreise insgesamt aus. mehr…

Robuste Zahlen: Weltmarkt für Polyethylen-HDPE

20. September 2017 · Länder, Märkte, Statistik, Unternehmen · Meldung kommentieren 

Polyethylen hoher Dichte (HDPE) ist die Polyethylen-Sorte mit der größten Festigkeit und der geringsten Biegsamkeit. Der feste und etwas harte Kunststoff eignet sich gut für ein breites Spektrum von Anwendungen: für starre Behälter und Rohre ebenso wie für eine Vielzahl alltäglicher Haushaltsartikel wie Flakons, Wäscheklammern oder Spülbürstenstiele. Außer-dem wird HDPE zu Folien verarbeitet. Ceresana veröffentlicht bereits zum vierten Mal einen Report zum Weltmarkt für HDPE. Die aktuelle Marktstudie erwartet bis zum Jahr 2024 ein Wachstum der HDPE-Nachfrage von weltweit durchschnittlich 2,7 % pro Jahr. mehr…

4,5 % Wert­schöpfung durch Automobilindustrie

14. September 2017 · Länder, Märkte, Statistik, Unternehmen · Meldung kommentieren 

Die Automobilindustrie hat ihren Anteil an der Bruttowertschöpfung in Deutschland in den Jahren 2005 bis 2015 gesteigert. Wie das Statistische Bundesamt anlässlich der vom 14. bis 24. September 2017 stattfindenden 67. Internationalen Automobil-Ausstellung weiter mitteilt, lag der Wertschöpfungsanteil des Wirtschaftsbereichs „Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen“ an der Wertschöpfung insgesamt im Jahr 2015 bei 4,5 %. Im Jahr 2005 hatte er bei 3,4 % gelegen, also 1,1 Prozentpunkte niedriger. mehr…

Satte Preissteigerung für Altmaterial und Reststoffe

13. September 2017 · Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen · Meldung kommentieren 

Die Verkaufspreise im Großhandel lagen im August 2017 um 3,2 % höher als im August 2016. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hatte die Jahresveränderungsrate im Juli 2017 bei + 2,2 % und im Juni 2017 bei + 2,5 % gelegen. Im Vormonatsvergleich verteuerten sich die Preise für die auf Großhandelsebene verkauften Waren im August 2017 um 0,3 %. mehr…

Gegebenheiten sprechen für steigende Strompreise

Im August sind vor allem die Strompreise für Industrie- und Gewerbebetriebe deutlich gestiegen. Nicht nur die Börsenpreise, auch die realisierten Einkaufskonditionen für die Unternehmen stiegen teils kräftig an. Diese Entwicklung hatten die Experten der ISPEX AG bereits im Vormonat erwartet. Die Gaspreisentwicklung zeigte sich dagegen etwas stabiler. Hier endete aber zumindest vorerst der fallende Preistrend. mehr…

Deutsche Exporte im Juli 2017

Im Juli 2017 wurden von Deutschland Waren im Wert von 103,7 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 84,2 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren damit die deutschen Exporte im Juli 2017 um 8,0 % und die Importe um 9,4 % höher als im Juli 2016. Gegenüber dem Vormonat Juni 2017 nahmen die Exporte um 0,2 % und die Importe um 2,2 % zu. mehr…

Arbeitskosten im 2. Quartal 2017

In Deutschland sind die Arbeitskosten je geleistete Stunde im Zeitraum vom zweiten Quartal 2016 bis zum zweiten Quartal 2017 kalenderbereinigt um 2,3 % gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Arbeitskosten im Vergleich zum Vorquartal saison- und kalenderbereinigt um 0,3 %. mehr…

Großhandelsumsatz im 2. Quartal 2017

Die deutschen Großhandelsunternehmen setzten im zweiten Quartal 2017 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes preisbereinigt (real) 0,6 % und nicht preisbereinigt (nominal) 3,5 % mehr um als im zweiten Quartal 2016. mehr…

EMI: Auftragsplus und verlängerte Lieferzeiten

Nach der leichten Delle im Juli hat die deutsche Wirtschaft im August wieder an Dynamik gewonnen und ist fast so stark gewachsen wie zum Sechs-Jahreshoch im Mai und Juni. Beschleunigtes Produktionswachstum ging einher mit einem höheren Auftragsplus. Beim Exportneugeschäft verbuchten die Unternehmen sogar den stärksten Zuwachs seit Mai 2010. Gleichzeitig verlängerten sich die Lieferzeiten allerdings so drastisch wie zuletzt im April 2011. Das signalisiert der finale saisonbereinigte IHS Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI). Er stieg im August binnen Monatsfrist um 1,2 Punkte auf 59,3 und erreichte damit den dritthöchsten Wert seit April 2011. mehr…

Big Data in deutschen Unternehmen noch selten

1. September 2017 · IT&TK, Märkte, Statistik, Unternehmen · Meldung kommentieren 

6 % der deutschen Unternehmen mit 10 und mehr Beschäftigten führten im Jahr 2015 Big Data-Analysen durch. Wie das Statistische Bundesamt anlässlich der Internationalen Funkausstellung in Berlin mitteilt, nutzten große Unternehmen öfter Big Data als kleinere Unternehmen. Bei Großunternehmen mit 250 und mehr Beschäftigten lag der Anteil bei 17 %, bei mittelgroßen Unternehmen (50 bis 249 Beschäftigte) betrug er 9 %. Kleine Unternehmen (10 bis 49 Beschäftigte) nutzten Big Data noch seltener (5 %). mehr…

Ältere Meldung »

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Die Sommerpause ist vorbei. Was sind die Top-Themen für den Jahresendspurt?
powered by