Ein Drittel der Elektroautos sind Firmenwagen

Eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen bis 2020 – so lautete die Zielvorgabe der Bundesregierung, die Deutschland zu einem Leitmarkt für E-Mobilität machen möchte. Bisher rollen allerdings erst rund 34.000 E-Autos durch die Bundesrepublik. Bei diesem Tempo wäre die Eine-Million-Marke im Jahr 2168 erreicht. Auch beim Klimaschutz wird Deutschland das Ziel einer 40-prozentigen Reduktion der Treibhausgas-Emissionen zwischen 1990 und 2020 klar verfehlen. Ein zentraler Grund dafür ist der Verkehrssektor, in dem der CO2-Ausstoß durch das Verkehrswachstum sogar angestiegen ist. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Der rote EMO-Faden ist digital

8. August 2017 · Messen, Technologie, Unternehmen ·  

Wäre Industrie 4.0 nur der Oberbegriff für eine neue Foto- oder TV-Anwendung, lautete der Werbeslogan der EMO Hannover 2017 (18. bis 23. September 2017) vielleicht „So muss Industrie 4.0“ oder „Industrial Internet of things – ich bin doch nicht blöd“. Das Leitthema der Messe Connecting systems for intelligent production ist komplexer, wird aber trotzdem gut angenommen. Das zeigt eine Umfrage unter EMO-Ausstellern zur digitalen Transformation. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Komfort durch automatisches kabelloses Laden

In einem Elektrofahrzeug zeigt das Technologieunternehmen Continental zur Continental Tech Show im Juni und IAA im September komfortable induktive Ladetechnik. Bei dieser Lösung wird die Ladeenergie kabellos von einer Sendeeinheit am Boden zu einer Empfängerplatte am Fahrzeugunterboden übertragen. Alles, was der Fahrer dazu tun muss, ist sein Fahrzeug über der Bodenplatte zu parken. Dabei hilft ihm eine neue innovative Mikronavigationslösung von Continental. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Daimler stärkt Zusammenarbeit mit BAIC Group

2. Juni 2017 · Länder, Märkte, Unternehmen ·  

In Gegenwart von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und des chinesischen Minister-präsidenten Li Keqiang unterzeichneten die Daimler AG und ihr chinesischer Partner BAIC Group eine Rahmenvereinbarung über die weitere Vertiefung der strategischen Kooperation durch Investitionen für Fahrzeuge mit alternativen Antrieben in China. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Trumpfkarte Elektromobilität

3. April 2017 · Märkte, Personal, Unternehmen ·  

Unternehmen müssen sich heutzutage einiges einfallen lassen, um im Wettbewerb um qualifizierte Kräfte zu punkten. Traditionell unterstützen viele Firmen ihre Mitarbeiter mit Gehaltsextras wie Jobtickets oder Tankgutscheinen. Eine zeitgemäßes Gehaltsextra eröffnet das neue Gesetz zur steuerlichen Förderung von Elektromobilität im Straßenverkehr. Arbeitgeber können Festangestellten und Leiharbeitnehmern das Aufladen von Elektro-fahrzeugen steuer- und abgabenfrei finanzieren. Firmenlenker sollten jetzt auch das Thema Elektromobilität als Gehaltsextra in Erwägung ziehen. So können Unternehmen sich als moderner Arbeitgeber präsentieren und steuerliche Vorteile nutzen. Richtig gestaltet, fallen keine Steuern und Sozialbeiträge an. Arbeitgeber und Arbeitnehmer profitieren gleicher-maßen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

e-Car as a service

Neue Mobilitätskonzepte lassen mobile und immobile Welt verschmelzen: greenmove ist Österreichs erstes Unternehmen, das Firmen, Office Center- und Immobilienbetreiber sowie Hotels bei der Planung und Umsetzung von effizienter und umweltschonender Nutzung von Elektro-Fahrzeugen unterstützt: mehr…

· Meldung kommentieren ·

Prominente überreichen eCarTec Awards

20. Oktober 2015 · Lieferanten, Märkte, Messen, Unternehmen ·  

Im feierlichen Ambiente der Münchner Glyptothek haben prominente Persönlichkeiten am Montag Abend die Gewinner der siebten Auflage des eCarTec-Awards gekürt. Der Preis wurde in den Kategorien Sustainable Product & Mobility Concepts, Energy Infrastructure & Storage, Powertrain & Electronics und Electric Vehicle verliehen. Franz Josef Pschierer, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, überreichte die Preise. Als Botschafter der Elektromobilität und Laudatoren traten zudem prominente Persönlichkeiten auf, mehr…

· Meldung kommentieren ·

Neuer Elektroantrieb von Continental

Continental_Powertrain_Neuer Elektromotor fuer ChinaDie Nachfrage nach elektrifizierten Antrieben wird in den kommenden Jahren rasant wachsen. Auch wenn die Euphorie bei reinen E-Mobilen zurzeit etwas gedämpft ist, rechnen Experten damit, dass Hybrid- und Elektrofahrzeuge ihren weltweiten Marktanteil von heute 4 Prozent bis 2025 auf rund 20 Prozent steigern werden. Besonders im Fokus steht dabei der wachsende chinesische Automobilmarkt, dem für 2025 ein Jahresvolumen von 34 Millionen Einheiten prognostiziert wird – mehr als ein Viertel des weltweiten Fahrzeugabsatzes. Jetzt hat Continental, ein Technologieführer auf dem Gebiet der E-Mobilität, einen neuen Elektro-antrieb entwickelt, der auf den chinesischen Markt zugeschnitten ist und ein innovatives Konzept hat: Elektromotor, Getriebe und Leistungselektronik sind zu einer Einheit zusam-mengefasst, wodurch viele Komponenten eingespart werden. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Technologieneuheiten für nachhaltige Mobilität

15. Dezember 2014 · Märkte, Technologie, Unternehmen ·  

Mit wegweisenden Motor- und Fahrzeug­konzepten unter­mauert Renault sein Bekenntnis zur nachhaltigen Mobilität. Zu den innovativen Antriebslösungen zählt ein komplett neu entwickelter Elektromotor mit kompakteren Maßen und höherer Ladeleistung als die aktuellen E-Aggregate. Hinzu kommt ein wirtschaftliches bivalentes Dreizylinder-Aggregat, das auf Betrieb mit Flüssiggas (LPG) hin optimiert ist und 20 Prozent weniger Kraftstoff verbraucht als bisherige LPG-Motoren. Beide Aggregate gehen bereits 2015 in Serie. Weiteres Novum ist der Prototyp eines Mildhybrid -Diesels für leichte Nutzfahrzeuge mit Twin-Turbo-Technik, der mit einem 48-Volt-Starter-Generator gekoppelt ist. Als vierte Motoren­neuheit präsentiert Renault einen Zweitakt-Diesel mit nur 730 Kubik­zentimeter Hubraum, zwei Zylindern und doppelter Aufladung per Turbolader und Kompressor. Auch dieses Aggregat soll zukünftig in Lieferwagen der französischen Marke zum Einsatz kommen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Elektromobilität: 25% Marktanteil im Jahr 2025

Im Jahr 2025 wird mehr als jeder vierte Neuwagen in Deutschland ein Elektroauto sein. Obwohl bahnbrechende Innovationen auf dem diesjährigen Genfer Autosalon ausge-blieben sind und daraufhin bereits der Abgesang auf das E-Auto angestimmt wird, werden alle Automobilhersteller in den kommenden Jahren in die Produktion von Elektrofahrzeugen investieren – und die Kunden werden E-Autos kaufen. Dies belegt eine Studie der Managementberatung Kienbaum, für die mehr als 350 Topmanager, Branchenexperten und Wissenschaftler in Europa, Nordamerika und Asien interviewt wurden. Im Jahr 2020 werden rund 800.000 Elektroautos über Deutschlands Straßen rollen, prognostiziert die Kienbaum-Studie. mehr…

· Meldung kommentieren ·

3M investiert in innovative Batterietechnologie

Das Multi-Technologieunternehmen 3M investiert in die Entwicklung und Produktion von Batterietechnologie für Elektrofahrzeuge. Mit neuartigen Anodenwerkstoffen auf Silizium-Basis in Kombination mit hochenergetischen Batteriekathoden lässt sich die Leistungs-fähigkeit von Lithium-Ionen-Batterien um über 40 Prozent steigern. Für die Anwendung befindet sich 3M zur Zeit in Gesprächen mit führenden deutschen Batterie- und Automobil-herstellern. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Elektromobilität muss vom Markt getragen werden

Heute ist die aktuelle Ausgabe der „Schlaglichter der Wirtschaftspolitik“ auf der Internetseite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie veröffentlicht worden. Leitthema des Hefts sind Innovation und Strukturwandel in der Automobilindustrie. Im Mittelpunkt steht insbesondere die Elektromobilität. Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, dazu in seinem Editorial: mehr…

· Meldung kommentieren ·

Schaeffler bündelt Elektromobilität

12. Juli 2011 · Lieferanten, Unternehmen, Zuliefermarkt ·  

Schaeffler bündelt seine vielfältigen Aktivitäten zum Thema Elektromobilität in einem Systemhaus eMobilität. Damit verfolgt Schaeffler einen ganzheitlichen Ansatz, der sowohl die Unternehmenssparte Automotive wie auch die Sparte Industrie integriert. „Das Thema Elektromobilität stößt nachhaltig auf wachsendes Interesse. Darauf wollen und müssen wir als Entwicklungspartner und Lieferant reagieren“, sagt Rolf Najork, Leiter Entwicklung Getriebesysteme und Elektrische Antriebe bei Schaeffler. Dementsprechend schafft Schaeffler das Systemhaus eMobilität, in dem es darum geht, die zahlreichen Einzel-kompetenzen zusammenzufassen und den Markt auf der Systemebene zu erschließen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Die Sommerpause ist vorbei. Was sind die Top-Themen für den Jahresendspurt?
powered by