Rechnung: Im Zeichen großer Marktveränderungen

Der aktualisierte Billentis-Report für die Region DACH spricht von 9 Milliarden Volumen für elektronische Rechnungen für den Markt in Deutschland, Österreich und der Schweiz als größten Wirtschaftsraum Europas. Die wachsenden Volumina von elektronischen Rechnungen aufgrund neuer Regierungsinitiativen sowie die fortschreitende Automatisierung der Geschäftsprozesse und neu entstehende Technologien wälzen den Markt weiter um. mehr…

· Meldung kommentieren ·

E-Rechnung treibt digitalisierte Supply Chain

25. September 2017 · Beschaffungsprozess, Indirekter Einkauf, Unternehmen ·  

Spätestens nach der Verabschiedung der „Verordnung über die elektronische Rechnungs-stellung“ durch die Bundesregierung vor ein paar Tagen steht das Thema „E-Rechnung“ bei vielen Entscheidern aus Finanzbuchhaltung, Einkauf, IT und auf Lieferantenseite wieder ganz oben auf der Digitalisierungs-Agenda. Denn (spätestens) jetzt ist endgültig klar: Die E-Rechnung kommt! mehr…

· Meldung kommentieren ·

Innovative Rechnungsdienste für Behörden

Gesetzesvorgaben der EU sowie die digitale Agenda der Bundesregierung sehen vor, dass bis Ende 2018 mehr als 300.000 Institutionen der öffentlichen Verwaltung Rechnungen nur noch elektronisch verarbeiten sollen. Bisher hat allerdings nur etwas mehr als ein Viertel auf die elektronische Rechnungsverarbeitung, kurz E-Invoicing, umgestellt. Um die Digitalisierung im Public Sector voranzutreiben, haben E-Invoicing-Anbieter crossinx und GiroSolution, ein Tochterunternehmen des Deutschen Sparkassenverlags, eine Partnerschaft geschlossen und das Angebot an Rechnungsdiensten für Behörden erweitert. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Elektronische Rechnungen auf dem Vormarsch

Elektronische Rechnungen finden in der deutschen Unternehmenspraxis immer höhere Verbreitung und Akzeptanz. Bereits rund die Hälfte der Unternehmen bevorzugt den Versand und den Empfang von Rechnungen in digitaler Form gegenüber klassischen Papier-rechnungen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

e-Invoicing per PDF effizienter gestalten

Laut dem Billentis Report 2015 benötigt eine Papierrechnung durchschnittlich 55 Tage, um den kompletten Bearbeitungsprozess bis hin zur Freigabe zu durchlaufen – im Gegensatz dazu nimmt derselbe Vorgang bei elektronischen Rechnungen nur circa zehn Tage in Anspruch. Für wachsende Unternehmen ist insbesondere ein verbesserter Cashflow durch frühere Zahlungen ein wesentlicher Anreiz, um auf den Versand elektronischer Rechnungen umzustellen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

s.Oliver optimiert Einkauf mit SAP

25. September 2015 · Beschaffungsprozess, Indirekter Einkauf, IT&TK, Unternehmen ·  

s.Oliver wickelt ab sofort den indirekten Einkauf mit einer SAP-Lösung für das Lieferanten-management ab. Mit dem SAP-Einsatz verfolgt das internationale Fashion- und Lifestyle-Unternehmen das Ziel, die Beschaffung von Nicht-Produktionsmaterialien, wie Büroartikel, Software und Hardware sowie Marketing-Dienstleistungen, zu optimieren. Begleitet wurde das Einführungsprojekt vom IT-Beratungshaus apsolut. Die SAP-Einkaufslösung wurde zunächst für die Mitarbeiter in Deutschland eingeführt, weitere Schlüsselländer folgen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Hilfe für elektronische Rechnungsabwicklung

21. August 2015 · Beschaffungsprozess, Lieferanten, Unternehmen ·  

Täglich werden tausende Rechnungen per Post quer durch Deutschland verschickt. Für Rechnungssteller können durch diese Form der Kommunikation hohe Kosten entstehen, z. B. für Portogebühren oder Geschäftspapier. Auch für Rechnungsempfänger kann die Verarbeitung von papierhaften Rechnungen einige Herausforderungen mit sich bringen. Beispielsweise führen Verzögerungen im Rahmen der Bearbeitung dazu, dass Skonti nicht mehr in Anspruch genommen werden können. Abhilfe für diese und andere Probleme kann der Versand bzw. der Empfang elektronischer Rechnungen leisten. Um vor allem kleinen und mittleren Unternehmen einen einfachen Einstieg in die elektronische Rechnungsabwicklung zu ermöglichen, bietet die aktuelle Infobroschüre des eBusiness-Lotsen Ostbayern eine kompakte und übersichtliche Hilfestellung zu diesem Thema. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Vorsicht beim Eingang digitaler Rechnungen

18. Juni 2015 · Märkte ·  

Elektronische Rechnungen werden in der breiten Wirtschaft zur Selbstverständlichkeit. Immer mehr kleine und mittlere Firmen empfangen Rechnungen auf elektronischem Wege. Neben dem Rechnungsaussteller müssen auch die Rechnungsempfänger strenge Regeln einhalten. Während Rechnungsaussteller vor Start des sogenannten „E-Invoicing“ eingehende Vorbe-reitungen treffen müssen, flattern digitale Abrechnungen Empfängern zum Teil unvermittelt ins Haus. Der Empfang elektronischer Abrechnungsdokumente birgt einige steuerliche Fallstricke, warnt die Wirtschaftskanzlei WWS in Mönchengladbach. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Digitalisierung der Rechnungsabwicklung

12. Mai 2015 · Beschaffungsprozess, IT&TK, Märkte, Unternehmen ·  

Das papierlose Büro bleibt ein Wunschbild: 69 Prozent der Unternehmen drucken elektro-nisch eingegangene Rechnungen zur Weiterbearbeitung auf Papier aus. Das zeigt eine Studie des eBusiness-Lotsen Ostbayern, die das Forschungsinstitut ibi research an der Universität Regensburg als Träger eines eBusiness-Lotsen im Auftrag des Bundesmini-steriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) durchgeführt hat. Auch wenn die Digitalisierung der internen Prozesse oftmals schon weit fortgeschritten ist – immerhin über ein Drittel der Unternehmen bevorzugen elektronische gegenüber Papierrechnungen – besteht damit noch deutliches Potential für Effizienzsteigerungen. Dies gilt umso mehr, als Unternehmen elektronische Rechnungen hauptsächlich wegen der Kosten- und Effizienzvorteile nutzen, die sie sich von digitalen Rechnungsformaten versprechen. Ein weiteres Ergebnis: Viele Unter-nehmen sind unsicher in Bezug auf die Umsetzung der rechtlichen Anforderungen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Mit e-Invoicing bis zu 80 Prozent Kosten sparen

10. Juli 2014 · Indirekter Einkauf, IT&TK, Länder, Märkte, Unternehmen ·  

Laut einer neuen von Ricoh Europe gesponserten Studie könnten Unternehmen in Europa durch die Einführung elektronischer Rechnungsstellung (e-Invoicing) im Vergleich zum herkömmlichen papierbasierten Prozess 60 bis 80 Prozent an Kosten einsparen. Der von Billentis veröffentlichte Bericht zeigt auf, dass die typische Amortisationsdauer zwischen sechs und 18 Monaten ab dem Zeitpunkt der Einführung liegt. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Neues Format ZUGFeRD für Rechnungen

6. Juni 2013 · Beschaffungsprozess ·  

ZUGFeRD heißt das einheitliche Format für den elektronischen Rechnungsversand zwischen Unternehmen sowie zwischen Unternehmen und öffentlicher Verwaltung. Das Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) stellt eine Vorabversion des Formats – einen sogenannten Release Candidate – kostenlos zur Verfügung. ZUGFeRD kann damit ab sofort in Finanz- und Buchhaltungssoftware eingesetzt werden. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Basware und Huengsberg gehen Partnerschaft ein

19. November 2012 · Beschaffungsprozess, Märkte, Unternehmen ·  

Basware und der EDI-Lösungsanbieter Huengsberg haben eine Partnerschafts-vereinbarung getroffen. Die Kunden von Huengsberg sind mittelständische Zulieferer für Automobilhersteller wie Daimler, Audi oder BMW. Bisher übernimmt Huengsberg für diese Zulieferer die EDI-Übermittlung von CAD-Daten aus der Produktion und Produktentwicklung an die Automobilhersteller. Gleichzeitig müssen die Lieferanten jedoch nicht nur Daten an ihre Kunden senden, sondern auch Rechnungen. Die existierende Anbindung für die CAD-Daten soll nun auch für den Versand von elektronischen Rechnungen an die Automobil-hersteller genutzt werden. Huengsberg nimmt im Rahmen der Kooperation die Basware-Lösungen zum elektronischen Rechnungsversand in sein Portfolio auf und implementiert sie bei den Zulieferern. Damit sind diese in der Lage, auch ihre Rechnungsdaten elektronisch an die Automobilhersteller zu senden. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Mehrwert zur DMS EXPO garantiert

18. September 2012 · Beschaffungsprozess, Märkte, Messen ·  

Mit einem vielseitigen, an den aktuellen Themen ausgerichteten Forumsprogramm zeigt sich der VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e. V. – auf der DMS EXPO in Stuttgart von seiner anwenderorientierten Seite. Ob elektronische Rechnungsver-arbeitung, IT-Sicherheit und Compliance, digitale Akten, Sharepoint, Optimierung von Geschäftsprozessen oder Integration von ECM-Lösungen in Fachverfahren: Besucher der diesjährigen DMS EXPO finden auf dem VOI-Forum (Halle 5, Stand A 53) alle Themen entlang der digitalen Informationslogistik abgebildet. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Nachholbedarf bei elek­tro­nischen Rech­nungen

7. Juni 2012 · Beschaffungsprozess, IT&TK ·  

Die elektronische Rechnungsstellung setzt sich erst langsam in Deutschland durch: Im Jahr 2011 haben lediglich 27 % der Unternehmen in Deutschland mit mehr als 9 Beschäftigten Rechnungen elektronisch versandt, teilt das Statistische Bundesamt mit. Gegenüber der papierbasierten Rechnung profitieren die Unternehmen dabei von einer Verkürzung und Vereinfachung des Rechnungsprozesses. Besonders effizient sind Übertragungsformate, die dem Empfänger die automatische Weiterverarbeitung ermöglichen (zum Beispiel EDI oder XML). Diese Formate wurden im Jahr 2011 erst von 7 % der Unternehmen eingesetzt.

· Meldung kommentieren ·

Basware übernimmt E-Invoicing-Netzwerk

Konsolidierung im deutschen e-Invoicing Markt: Der Purchase-to-Pay-Anbieter Basware übernimmt für 12,2 Millionen Euro die First Businesspost GmbH (‚1stbp‘). Die 1stbp ist das am schnellsten wachsende und innovativste E-Invoicing-Netzwerk Deutschlands. Durch die Akquisition baut Basware seine Position weiter aus und wird der führende e-Invoicing-Anbieter in Deutschland und einer der größten e-Invoicing-Provider weltweit. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Elektronische Rechnungsabwicklung in der Praxis

27. Mai 2011 · Beschaffungsprozess ·  

Unternehmen können sich viel Arbeit ersparen, indem sie Rechnungen elektronisch bearbeiten – ein Grund, warum das moderne Verfahren an Bedeutung gewinnt. Allerdings haben gerade kleine und mittlere Unternehmen mit der Umsetzung oft Probleme. Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) hat deshalb eine Reihe erfolgreicher Fallbeispiele zusammengestellt, die Lösungen im Unternehmensalltag aufzeigen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Die Sommerpause ist vorbei. Was sind die Top-Themen für den Jahresendspurt?
powered by