Importpreise: Preise für Energie beeinflussen

22. Dezember 2017 · Märkte ·  

Die Einfuhrpreise waren im November 2017 um 2,7 % höher als im November 2016. Im Oktober 2017 hatte die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahr bei + 2,6 % und im September 2017 bei + 3,0 % gelegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stiegen die Importpreise im November 2017 gegenüber Oktober 2017 um 0,8 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Erzeugerpreise sinken zum Vormonat leicht

20. Dezember 2017 · Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im November 2017 um 2,5 % höher als im November 2016. Im Oktober 2017 hatte die Jahresveränderungsrate bei + 2,7 % gelegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Erzeugerpreise im November gegenüber dem Vormonat Oktober geringfügig um 0,1 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Importierte Nicht-Eisen-Metallerze 27,8 % teurer

28. November 2017 · Länder, Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die Einfuhrpreise waren im Oktober 2017 um 2,6 % höher als im Oktober 2016. Im September 2017 hatte die Jahresveränderungsrate + 3,0 % betragen, im August 2017 + 2,1 %. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Importpreise im Oktober 2017 gegenüber September 2017 um 0,6 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Erzeugerpreise: Elektrischer Strom um 8,9 % teurer

20. Oktober 2017 · Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im September 2017 um 3,1 % höher als im September 2016. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Erzeugerpreise gegenüber dem Vormonat August um 0,3 %. Die Preisentwicklung bei Energie, die einen Anteil von knapp 27 % am Gesamtindex hat, wirkte sich im September 2017 am stärksten auf die Entwicklung der Erzeugerpreise insgesamt aus. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Empfehlungen für Reisen im Jahr 2018

Das Geschäft der Energiebranche wächst. Flugtarife und Hotelraten werden 2018 in den für die Energiebranche wichtigen Zielen steigen – das prognostiziert der jährliche CWT Energy, Resources and Marine Travel Forecast und liefert für alle Kontinente differenzierte Analysen und Erkenntnisse zu den Reisebedingungen der kommenden 18 Monate. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Erzeugerpreise: Metalle kosten 8,6 % mehr

20. September 2017 · Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im August 2017 um 2,6 % höher als im August 2016. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Erzeugerpreise gegenüber dem Vormonat Juli um 0,2 %. Die Preisentwicklung bei Vorleistungsgütern (Güter, die im Produktionsprozess verbraucht, verarbeitet oder umgewandelt werden), die einen Anteil von gut 31 % am Gesamtindex haben, wirkte sich auch im August 2017 am stärksten auf die Entwicklung der Erzeugerpreise insgesamt aus. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Experten rechnen mit höheren Energiepreisen

Industrie- und Gewerbekunden konnten im Juli ihren Strom fast zu den gleichen Preisen einkaufen wie im Vormonat. Die Gaspreise hingegen sanken etwas. Grund für die gleich-gebliebenen Strompreise ist, dass die an den Handelsplätzen gestiegenen Preise noch nicht an den Endverbraucher durchgereicht wurden. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Importierte Vorleistungsgüter um 6,1 % teurer

28. Juni 2017 · Länder, Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  


Die Einfuhrpreise waren im Mai 2017 um 4,1 % höher als im Mai 2016. Im April und im März 2017 hatte die Jahresveränderungsrate jeweils + 6,1 % betragen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, fielen die Importpreise im Mai 2017 gegenüber April 2017 um 1,0 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Energiepreise im Mai wieder leicht gefallen

Im Mai dieses Jahres mussten sich Industrie- und Gewerbekunden mit höheren Preisen als im Mai 2016 abfinden. Sowohl im Gas- als auch im Strombereich boten die Energielieferanten im Vorjahreszeitraum durchschnittlich günstigere Konditionen an. Im Vergleich zum April waren die Preise im Mai jedoch etwas niedriger. Die Energiepreise entwickeln sich allerdings gerade in unterschiedliche Richtungen: Die Gaspreise fallen, die Strompreise an den Groß-handelsplätzen steigen seit Mitte Mai. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Vorleistungsgüter beeinflussen Importpreise stark

30. Mai 2017 · Konjunktur, Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die Einfuhrpreise waren im April 2017 um 6,1 % höher als im April 2016. Im März 2017 hatte die Jahresveränderungsrate ebenfalls + 6,1 % betragen, im Februar 2017 hatte sie bei + 7,4 % gelegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, fielen die Importpreise im April 2017 gegenüber März 2017 geringfügig um 0,1 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Energie: Entlastungsmöglichkeiten effektiv nutzen

29. Mai 2017 · Märkte ·  

Vor allem Unternehmen, die viel Energie benötigen, aber nicht von den Befreiungen für Großverbraucher profitieren, tragen die Lasten der Energiewende. Mit der richtigen Beratung können auch sie Entlastungstatbestände effektiv nutzen sowie mit Eigenerzeugung und Effizienzsteigerung dauerhaft ihre Stromkosten senken. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Walzstahl zum Vorjahr um 19,7 % teurer

19. Mai 2017 · Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im April 2017 um 3,4 % höher als im April 2016. Einen stärkeren Preisanstieg gegenüber dem Vorjahr hatte es letztmalig im Dezember 2011 gegeben (+ 3,5 %). Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Erzeugerpreise gegenüber dem Vormonat März um 0,4 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Importpreise ziehen deutlich an

29. März 2017 · Märkte ·  

Die Einfuhrpreise waren im Februar 2017 um 7,4 % höher als im Februar 2016. Dies war der höchste Anstieg gegenüber dem Vorjahresmonat seit April 2011 (+ 7,6 %). Im Januar 2017 hatte die Jahresveränderungsrate + 6,0 % betragen, im Dezember 2016 hatte sie bei + 3,5 % gelegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Importpreise im Februar 2017 gegenüber Januar 2017 deutlich um 0,7 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Preissprung bei Walz- und Betonstahl

20. Februar 2017 · Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im Januar 2017 um 2,4 % höher als im Januar 2016. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, war dies die höchste Teuerungsrate gegenüber dem Vorjahr seit März 2012 (+ 2,6 %). Gegenüber dem Vormonat Dezember 2016 stiegen die Erzeugerpreise um 0,7 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

HWWI-Rohstoffpreisindex setzt Aufwärtstrend fort

Zum Jahresanfang stieg der HWWI Rohstoffpreisindex erneut. Mit 1,2 % (in Euro: +0,5 %) fiel der Aufschwung moderat aus und der Index stieg auf 108,6 (in Euro: +113,5) Punkte. Alle drei Teilindizes zeigten positive Wachstumsraten, wobei die größte Preissteigerung bei den Nahrungs- und Genussmitteln mit 3,7 % (in Euro: +3,0 %) zu verzeichnen war. Die Preisent-wicklung der Energierohstoffe, die noch im Dezember hauptverantwortlich für den steigenden HWWI-Rohstoffpreisindex war, fiel im Januar nur noch geringfügig positiv aus. In der Folge wuchs der HWWI-Rohstoffpreisindex ohne Energie mit 2,9 % (in Euro: +2,2 %) im ersten Jahresmonat stärker als der Gesamtindex. Der Rohölpreis stieg um 1,4 % (in Euro: +0,7 %) und der Preis für Erdgas verringerte sich um 0,4 % (in Euro: -1,1 %). mehr…

· Meldung kommentieren ·

Deutlicher Anstieg der Importpreise im Dezember

Die Einfuhrpreise waren im Jahresdurchschnitt 2016 um 3,1 % niedriger als im Vorjahr (2015: – 2,6 % gegenüber 2014). Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, war dies der stärkste Preisrückgang gegenüber dem Vorjahr seit 2009 (– 8,5 % gegenüber 2008). mehr…

· Meldung kommentieren ·

Erzeugerpreise sind 2016 fast wie 2015 gesunken

20. Januar 2017 · Konjunktur, Märkte, Statistik, Unternehmen ·  

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte waren im Jahresdurchschnitt 2016 um 1,7 % niedriger als im Vorjahr. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, sind die Preise im Jahresdurchschnitt fast ebenso stark gesunken wie 2015 (– 1,8 %). Gegenüber dem Vorjahr höhere Jahresdurchschnittspreise hatte es letztmalig 2012 gegeben (+ 1,6 % gegenüber 2011). mehr…

· Meldung kommentieren ·

Energie: Problematisches Sonderkündigungsrecht

Viele Stromlieferanten haben zum 1. Januar 2017 eine Preiserhöhung zu Lasten der Privat- und Gewerbekunden durchgesetzt, weitere werden im Laufe des Jahres folgen. Kostentreiber sind die gesetzlichen Umlagen und die in vielen Regionen steigenden Entgelte für die Netznutzung, nicht aber der Energiepreis. Auch erst kürzlich abgeschlossene Tarifprodukte sind betroffen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Preisentwicklung bei Energieträgern uneinheitlich

18. November 2016 · Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im Oktober 2016 um 0,4 % niedriger als im Oktober 2015. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wiesen die Erzeugerpreise gegenüber dem Vormonat September ein Plus von 0,7 % auf. Die Preisentwicklung bei Energie wirkte sich auch im Oktober 2016 am stärksten auf die Entwicklung des Gesamtindex aus. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Importpreise fallen auch im September 2016

26. Oktober 2016 · Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die Einfuhrpreise waren im September 2016 um 1,8 % niedriger als im September 2015. Im August 2016 hatte die Jahresveränderungsrate – 2,6 % betragen, im Juli 2016 hatte sie bei – 3,8 % gelegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Importpreise im September 2016 gegenüber August 2016 geringfügig um 0,1 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Ältere Meldung »

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Die Sommerpause ist vorbei. Was sind die Top-Themen für den Jahresendspurt?
powered by