Energiemanagement als Controlling Instrument

Energiemanagement ist mittlerweile ein Begriff, der sich in vielen Unternehmen durch die gesetzlichen Regelungen verbreitet hat. Trotzdem wissen viele Unternehmen zu wenig über die Möglichkeiten und Einspareffekte dieses Systems. Sourcing sprach mit dem Autor, unabhängigen Energieeffizienzberater und Energiemanager Karsten Spahn. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Unternehmen unter Zugzwang

Der Bund fördert die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) als sehr effiziente Form der Energie-erzeugung, um die europäischen Energieeffizienz-Ziele zu erreichen. Wie auch beim Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist die Förderung umlagefinanziert. Die Gemeinschaft unterstützt Unternehmen, die selbst KWK-Anlagen installieren. Bislang konnten Firmen von der Umlage teilbefreit werden. In Zukunft ist dies nur noch Unternehmen möglich, die EEG-begrenzt sind. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Energie richtig managen lohnt sich

21. November 2016 · Märkte ·  

121208101compPilz unterstützt Unternehmen ab sofort auf dem Weg zur Zertifizierung nach ISO 50001 bei der Einführung eines systematischen Energiemanagements. Mit diesem können Unter-nehmen ihre Energiebilanz optimieren und so die Umwelt schonen. Gleichzeitig sparen sie Kosten und profitieren von den vielfältigen gesetzlichen Fördermöglichkeiten. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Energieeffizienz wird immer wichtiger

Gewerbekunden sollten sich von Energiedienstleistern beraten lassen, denn die Energie-preise werden weiter steigen. Um die Energiekosten zu senken, gibt es zum einen zahlreiche gute Lösungen auf dem Gebiet der Energieeffizienz und des Energiemanagements. Zum anderen lohnt es sich oft, die Energietarife seines Anbieters mit Alternativen zu vergleichen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Mehr Transparenz beim Energiespar-Contracting

100 Unternehmen und Verbände setzen sich europaweit für ein einheitliches Vorgehen beim Energiespar-Contracting (ESC) ein. In dem von ihnen unterzeichneten Verhaltenskodex verpflichten sie sich zu neun Grundprinzipien, die einen qualitativ hochwertigen und transpa-renten europäischen Markt für ESC unterstützen sollen. Er ist eine freiwillige Selbstver-pflichtung der Industrie und soll dazu beitragen, bei der öffentlichen Hand und anderen Auftraggebern das Vertrauen in dieses weltweit erprobte Instrument für mehr Energieeffizienz zu stärken und Vorbehalte abzubauen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Hubschraubersicht auf Energiekosten

Vor fünf Jahren startete das Energiemanagementportal meine-energie.de mit dem Energie-konto, heute ist die Lösung das einzige webbasierte Komplettwerkzeug für das kaufmän-nische Energiemanagement von Industrieunternehmen. Im Unterschied zu den zahlreichen operativen Energiemanagementsystemen, die in der Regel dezentral vor Ort eingesetzt werden und die Kostensicht vernachlässigen, können die Unternehmen mit Hilfe von meine-energie.de die Energiekosten über alle Standorte und Zählpunkte hinweg zentral in den Griff bekommen – und damit nachgelagert auch die Verbräuche. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Frist für EEG-Ausgleichsregelung einhalten

18. September 2014 · Märkte, Unternehmen ·  

Bis Ende September müssen Unternehmen, die ihre EEG-Umlage im Begrenzungsjahr 2015 reduzieren wollen, die vollständigen Antragsunterlagen einreichen. Dabei ist auch der Nachweis über ein zertifiziertes Energiemanagementsystem oder ein alternatives System zu erbringen. Wird die Zeit zu knapp, muss jetzt ein entsprechendes Nachweis-Formular von einer akkreditierten Stelle ausgestellt und mit den Antragsunterlagen eingereicht werden. Darauf macht die TÜV NORD Akademie aufmerksam. mehr…

· Meldung kommentieren ·

ZF optimiert Energiebeschaffung

Mit Hilfe des Energiemanagement-Portals meine-energie.de hat die ZF Friedrichshafen AG den Strom- und Gasverbrauch in ihren deutschen Werken und Niederlassungen immer transparent im Zugriff. Damit verfügt das Unternehmen nicht nur über eine solide und aktuelle Entscheidungsbasis für Ausschreibungen, sondern ist auch in der Lage, das Verbrauchsverhalten der einzelnen Standorte im Auge zu behalten. So können beispiels-weise ungewollte Lastspitzen an jeder einzelnen der rund 150 Messstellen zeitnah identi-fiziert und vermieden werden. Die Entscheidung zugunsten des webbasierten Systems fiel im Rahmen der Zentralisierung der Energiebeschaffung. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Neues Energiemanagement-Angebot

Johnson Controls Global WorkPlace Solutions (GWS), ein führender Anbieter von integrierten Real Estate und Facility Management Dienstleistungen, hat mit „Enterprise Energy Services“ ein neues Leistungsangebot eingeführt, um den 1.000 größten Unternehmen weltweit dabei zu helfen, ihren Energieverbrauch zu reduzieren und Vorgaben zur Verringerung der Kohlendioxidemissionen einzuhalten. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Energiemanagement nach ISO 50001

Energiekosten entwickeln sich zusehends zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor. Nach einer Ende Februar veröffentlichten Umfrage im Auftrag der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) unter 250 Unternehmen des produzierenden Gewerbes gehen 86 Prozent davon aus, dass die Strompreise in den kommenden zwei Jahren steigen werden. Von einem starken Anstieg der Preise gehen sogar 24 Prozent der befragten technischen und wirtschaftlichen Entscheidungsträger aus. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Energiemanagement nach DIN EN 16001

Für energieintensive Unternehmen zahlt es sich in mehrfacher Hinsicht aus, den Einsatz von Strom, Gas und Co. systematisch zu reduzieren. Dabei hilft ein Energiemanagement-system nach der DIN EN 16001:2009, wie das Beispiel der Nabaltec AG mit Hauptsitz im bayerischen Schwandorf zeigt. mehr…

· Meldung kommentieren ·

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Die Sommerpause ist vorbei. Was sind die Top-Themen für den Jahresendspurt?
powered by