Synthese aus Ergonomie und Intralogistik


Logistikprozesse und Ergonomie am industriellen Arbeitsplatz ideal miteinander verknüpfen – das ist das Ziel von Ergologistik. Bei der Konzeption moderner Montageplätze wird zunehmend der Mensch in den Vordergrund gestellt und seine Arbeitsumgebung durch gezielte Veränderungen unter ergonomischen Aspekten verbessert. Mit modularen Baukastensystemen erfolgt eine individuelle Anpassung an unterschiedliche Anforderungen und Produktionsabläufe. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Allroundtalente für eine höhere Umschlagleistung


Höhere Effizienz und ein ermüdungsfreies Arbeiten durch ausgeklügelte ergonomische Verbesserungen standen bei der Entwicklung der neuen STILL Kommissionierer der OPX-Baureihe im Fokus. Die insgesamt neun neuen Kommissionierer und ein neues Zugfahrzeug ersetzen nicht nur die bestehende Baureihe, sondern ergänzen diese um zusätzliche Modelle. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Kraftpaket für mühelosen Warentransport

STILL erweitert die Produktfamilie der Elektro-Niederhubwagen um ein neues Fahrzeug für den leichten Horizontaltransport auf Kurzstrecken. Mit dem neuen STILL Geh-Niederhub-wagen ECU 15 C können Lasten bis zu 1,5 Tonnen befördert werden. Dabei profitiert der Bediener von höchster Ergonomie: mehr…

· Meldung kommentieren ·

Der mitdenkende Arbeitshandschuh

24. Oktober 2016 · Logistik, Technologie, Unternehmen ·  

festo_proglove_4
Auf den ersten Blick ein normaler Arbeitshandschuh, auf den zweiten ein smartes Kleidungs-stück: Der ProGlove, ein Handschuh mit Sensoren, die bei Daumendruck einen Scanner auf dem Handrücken auslösen. So lassen sich Barcodes einfach und schnell erfassen. Seit einem Jahr begleitet Festo das Startup ProGlove bei der Entwicklung. Inzwischen nutzt das Unter-nehmen den intelligenten Handschuh in der eigenen Logistik. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Prävention durch geeignete Arbeitsmittel

„Isch hab’ Rücken“. Mit diesem Satz wurde Hape Kerkelings alter Ego Horst Schlämmer bekannt. Doch der Satz kommt nicht von ungefähr: 46 Prozent aller Menschen klagen über Rückenschmerzen – hervorgerufen oft durch schweres Heben und Tragen bei der Arbeit in Handwerk und Industrie. „Das muss nicht sein“, meinen die Transport-Experten von ZARGES. Mit der K424 XC haben sie eine mobile Lösung für die bekannten und bewährten Aluminium-Boxen entwickelt, die nicht nur eine sichere Verpackung bietet, sondern dank der integrierten Rollen auch den Transport einfach und rückenschonend macht. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Deutsche Bahn setzt „Bürokonzept DB 2020“ um

30. Oktober 2014 · Indirekter Einkauf, Lieferanten, Personal, Unternehmen ·  

MöbelDer strategische Einkauf der Deutschen Bahn AG hat gemeinsam mit der konzerneigenen Immobilientochter DB Immobilien das „Bürokonzept DB 2020“ entwickelt. Die Vision des Möbelkonzeptes leitet sich aus den Konzernzielen ab und beinhaltet, die Attraktivität des Arbeitgebers Deutsche Bahn AG zu steigern sowie seine nachhaltige Umweltpolitik zu unterstützen. Die Kinnarps GmbH hat bei der europaweiten Ausschreibung zur Vergabe des „Rahmenvertrages Bürokonzept DB 2020“ den Zuschlag erhalten. Der Büromöbel-hersteller mit Sitz in Worms setzte sich dabei gegen über 15 Wettbewerber durch. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Moderne Arbeitsplatzgestaltung

21. August 2012 · Lieferanten, Unternehmen, Zuliefermarkt ·  

Moderne Arbeitsplätze sind ergonomisch in der Höhe ver-stellbar, entsprechend der Körpergröße des Bedieners, sowie flexibel als Sitz- oder Steharbeitsplatz einstellbar. Möglich ist dies durch den Einsatz eines hydraulischen Hubtisches mit Fußbedienung (siehe Bild) oder eines elektrisch höhenver-stellbaren Pressenuntergestells wie ihn die SCHMIDT Technology GmbH anbietet.

Bedienerfreundlich, einfach und übersichtlich ist auch die Ge-staltung der vorgeschriebenen Pressenabsicherung mittels U-Lichtvorhang oben/unten. Durch das Wegfallen der Ein-hausung im Arbeitsbereich, wird das Werkstückhandling enorm erleichtert. Ob dies nun sperrige Teile betrifft oder die einfache und schnelle Zu- und Abführung der Teile von einer Seite zur anderen.

Durch die Einbindung eines Barcode-Scanners bei der Teile- und Werkzeugdetektion sowie Erfassung der Auftrags- oder Chargennummer, wird die Prozesssicherheit enorm erhöht. mehr…

· Meldung kommentieren ·

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Die Sommerpause ist vorbei. Was sind die Top-Themen für den Jahresendspurt?
powered by