Digitale Transformation erfordert digitale Fitness

20. Juli 2017 · Fortbildung, Personal, Unternehmen ·  

Fit für die Digitalisierung zu sein, erfordert von Unternehmen Spitzenleistungen. Den Projekterfahrungen von Acquia zufolge sind dazu eine Reihe von Anforderungen wie Beharrlichkeit, Entschlossenheit, Agilität und Schnelligkeit gefordert. Die Digitale Transformation ist mit einem Marathonlauf vergleichbar, der immer wieder von kurzen, schnellen Sprints unterbrochen wird. Wer hier vorne dabei sein will, muss optimal trainiert sein. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Emirates-Tochter optimiert das Spend-Management

Coupa Software, eines der führenden Unternehmen im Bereich Cloud-basiertes Spend-Management, unterstützt künftig Emirates Flight Catering bei der Ausgabenkontrolle und der Optimierung der Geschäftsprozesse im Einkauf. Das Unternehmen aus Dubai hat sich für Coupas Procure-to-Pay-Lösung (P2P) entschieden, um mehr Einblick in seine Geschäfts-ausgaben zu erhalten und den gesamten Einkaufsprozess des Unternehmens zu optimieren. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Die Procurement-Gebote der digitalen Welt

Mit der zunehmenden Globalisierung der Geschäftswelt ändert sich auch die Definition dessen, was wir unter „End-to-End“ verstehen. Galten Prozesse wie Procure-to-Pay bisher als rein interne Angelegenheit, setzt sich nun die Erkenntnis durch, dass dieses Verständnis auf eine weltumspannende Lieferkette nicht mehr zutrifft. Der nun verwendete Begriff, Source-to-Settle, wird den neuen Gegebenheiten besser gerecht, indem die Zusammenarbeit inkl. Supply Chain mit zahlreichen externen Partnern, darunter Lieferanten, Kunden, Banken usw. beschreibt. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Outsourcing: Warum sich E-Invoicing rechnet

Wenn es um Optimierungsprozesse und Kostenersparnis geht, setzen immer mehr mittel-ständische Firmen auf elektronische Rechnungen. Damit lassen sich sowohl manuelle Abläufe der Rechnungsabwicklung durch automatisierte digitale Finanzprozesse optimieren als auch jede Menge Kosten und Ressourcen sparen. Mit einer verbesserten Liquidität und Prozesstransparenz steigt der Wettbewerbsvorteil, insbesondere für den Mittelstand. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Automatisierung setzt Ressourcen frei

Mithilfe der Automatisierung von Geschäftsprozessen können Unternehmen die Produktivität vor allem in ihren Finanz-, Buchhaltungs- und Personalabteilungen steigern, ohne dass dies zunächst zu umfangreichen Jobverlusten führt. Dies ist das Ergebnis einer neuen Studie der Information Services Group (ISG), die berichtet, dass Unternehmen durch die Anwendung von Robotic Process Automation (RPA) ihre Geschäftsprozesse fünf bis zehn Mal schneller als zuvor durchführen können und dabei durchschnittlich 37 Prozent weniger Ressourcen benötigen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Mehr Bedeutung für Working-Capital-Management

Weltweit blicken Finanzverantwortliche optimistisch in das Jahr. Die Erwartung, dass die Wirtschaft erheblich wachsen wird, erreicht ein 10-Jahres-Hoch. Der Ausblick der befragten CFOs in Deutschland ist demgegenüber vorsichtiger. Jeder zweite erwartet eine rückläufige Entwicklung der heimischen Wirtschaftsleistung. Das hat eine weltweite Umfrage im Auftrag von American Express unter 650 CFOs und anderen Führungskräften im Finanzbereich ergeben. Trotzdem planen viele CFOs in Deutschland steigende Investitionen. Im Fokus steht dabei die Optimierung interner Prozesse. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Neue Transportkonzepte in der Logistik

Neue Transportkonzepte in der Logistik steigern den Druck auf etablierte Unternehmen. Die Logistikbranche in Deutschland und Europa verzeichnet aktuell einen Anstieg neuer Geschäftsmodelle und Plattformkonzepte. Zu den digitalen Anbietern zählt das Hamburger Start-up Cargonexx. In Deutschland sind bereits über 1.700 Frachtunternehmen bei der digitalen Spedition registriert. Doch die Zahl der digitalen Plattformen im B2B-Markt wird langfristig zu einer Konsolidierung der Wettbewerber führen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Wirtschaftsbereich Logistik hält die Erfolgsspur

Die Stimmung unter den Logistikern aus Industrie, Handel und Dienstleistung ist im ersten Quartal 2017 von Gelassenheit und Optimismus geprägt. Nicht geopolitische Ereignisse dominieren die Diskussionen, sondern Strategie und Praxis – und hier vor allem die Chancen und Risiken des Digitalisierungsprozesses, der alle Handlungsfelder von Supply Chain Management und Logistik erfasst hat. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Digitalisierung – mehr Wunsch als Wirklichkeit?

20. März 2017 · Märkte, Personal, Unternehmen ·  

Produkte, Kanäle, Geschäftsmodelle: Die Digitalisierung hat die Unternehmenswelt in vielen Bereichen in kürzester Zeit radikal verändert. Um herauszufinden, ob Unternehmen das Potenzial konsequent ausschöpfen, hat h&z in einer Online-Umfrage Entscheider aus den Fachbereichen und Top-Management im Bereich Maschinenbau, Automotive, Dienst-leistungsgewerbe, IT/Telekommunikation und Energie der DACH-Region befragt, welche Bedeutung Digitalisierung für ihr Unternehmen hat. Das Ergebnis: Viele Unternehmen haben zwar erkannt, wie wichtig die Digitalisierung für ihre Zukunft ist, bei der Umsetzung hakt es. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Beim Datentransfer vertraut Contargo auf EDI

20. Dezember 2016 · Beschaffungsprozess, Logistik, Unternehmen ·  

Eine Online-Umfrage der Studiengesellschaft für Kombinierten Verkehr im November ergab, dass die Digitalisierung zu den größten Herausforderungen der nächsten Jahre für den Kombinierten Verkehr gehört. Der Container-Logistiker Contargo hat hier eine doppelte Strategie aus selbst entwickelten IT-Lösungen, um auf individuelle Kundenwünsche, Marktschwankungen und sich wandelnde Rahmenbedingungen zu reagieren, und dem Einsatz von standardisierten Prozessen oder Software, wie beispielsweise Electronic Data Interchange (EDI). mehr…

· Meldung kommentieren ·

Chief Digital Officer noch die große Ausnahme

23. November 2016 · Märkte, Personal, Technologie, Unternehmen ·  

Ein dedizierter Chief Digital Officer als Hauptverantwortlicher für die Umsetzung der Digitalen Transformation ist in deutschen Unternehmen laut einer aktuellen Studie von ARITHNEA noch eine absolute Ausnahmeerscheinung. Im Gegensatz zu vielen Experten sieht die große Mehrheit den CIO und damit die IT in der Pflicht. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Papierbasierte Prozesse rauben Unternehmen Zeit

Über 80 Prozent aller kleinen und mittelständischen Unternehmen wollen bei Rechnungen, Finanzberichten und Rechtsabteilungs- sowie Personalformularen zeitraubende Arbeits-verfahren optimieren und papierbasierte Prozesse deutlich verringern – dies zeigt eine Studie von Xerox. In der Studie wurden Unternehmen in Deutschland, den USA, Großbritannien und Frankreich befragt. Die Teilnehmer wollen den digitalen Wandel in ihrem Unternehmen innerhalb der nächsten zwölf Monate vollziehen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Wachstum durch digitalisierte Prozesse

17. Oktober 2016 · Beschaffungsprozess, Unternehmen ·  

Die Haufe Gruppe hat sich seit ihrer Gründung aus den Kernbereichen eines erfolgreichen Verlagsgeschäftes zum Spezialisten für digitale und webbasierte Services entwickelt. Einige Prozesse, insbesondere im Kontakt mit Lieferanten, erforderten im Zuge dieser Entwicklung eine Modernisierung. Die Haufe Gruppe realisiert mit der Implementierung der cloudbasierten Lösung TradeCore von Onventis das Ziel, ein integriertes Bestell-/Supplier-Relationship-Management (SRM)-System einzuführen. Die Abläufe in der Interaktion mit Lieferanten werden dadurch optimiert und Kostenstrukturen verschlankt. mehr…

· Meldung kommentieren ·

SCM: Kostensteigerungen entgegenwirken

Die Abwicklungskosten einer Stückgutsendung sowie die Mehrzahl der Kostenarten haben sich laut „Kostenindex Sammelgutspedition“ des Deutschen Speditions- und Logistik-verbandes (DSLV) signifikant erhöht. Die Personalkosten sind nach den jüngsten Tarifrunden um rund 5 Prozent gestiegen. Die Sachkosten sind um über 8 Prozent angewachsen. Darüber hinaus steigen die Mautkosten überproportional um knapp 24 Prozent. Generell wird ein Anstieg der Frachtkosten um 5 Prozent erwartet. Kosten, die von den Logistikdienstleistern an die Unternehmen weitergegeben werden und den Kostendruck erhöhen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Digitalisierte Luft- und Seefrachtkette

Bei der Münchner Spedition alpha trans hält die digitale Zukunft Einzug. So hat man begonnen, Excel-Tabellen zu begraben und das weltweite Luft- und Seefrachtnetz über ein cloud-basiertes Logistikportal zu steuern. Damit reduziert sich bei alpha trans und den angebundenen Partnern der zeitraubende Verwaltungsaufwand, der mit dem Versand und der Dokumentation von Luft- und Seefrachtsendungen verbunden ist. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Geschäftsabläufe werden mobil

Mobile Anwendungen bekommen in den Unternehmen einen immer größeren Stellenwert. Erachten derzeit 41 Prozent der Unternehmen mobile Anwendungen für Geschäftsabläufe für wichtig bis sehr wichtig, werden es im kommenden Jahr bereits über 60 Prozent sein. Dies ergab eine seitens techconsult durchgeführte Befragung in Unternehmen ab 50 Mitarbeitern. Enterprise Mobility hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt und ist heute ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmenskultur, 57 Prozent bestätigten eine starke bis sehr starke Zunahme an eingebundenen mobilen Anwendungen gegenüber dem Vorjahr, doch es hat seinen Preis. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Business Performance des Handels stagniert

17. Februar 2016 · Indirekter Einkauf, IT&TK, Märkte, Statistik, Unternehmen ·  

Nachdem der Business Performance Index (BPI) im Handel letztes Jahr um 2,6 Punkte zulegte, verzeichnet er dieses Jahr wieder einen leichten Rückgang und erreicht 65,6 von 100 Punkten (-0,4 Punkte gegenüber 2014/2015). Im letzten Jahr war noch ein deutlicher Performance-Anstieg festzustellen (+2,6 Punkte zu 2013), fast alle Subbranchen mit Ausnahme des Technischen Großhandels konnten damals deutliche Steigerungen der Prozessperformance verbuchen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Welche Rolle spielt die Cloud?

Mittelständische Unternehmen stehen in Ihren Prozessen unter starkem Erfolgsdruck. Das geht aus techconsult-Analysen im Mittelstand hervor, die ein immer weiteres Absinken der Prozessperformance feststellen. Der Grund ist einfach: Die Wirtschaft boomt, und gerade Mittelständler haben in Zeiten voller Auftragsbücher wenig Zeit, sich um Prozessoptimierung zu bemühen. Doch in der Optimierung der Geschäftsprozesse steckt die Chance für eine zukünftige Wettbewerbsfähigkeit. Um Prozesse modern und flexibel aufzustellen, bietet die Cloud-Technologie die optimalen Voraussetzungen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Dienstleistungsbranche insgesamt stabil

26. Oktober 2015 · Märkte, Statistik, Unternehmen ·  

Das Analystenhaus techconsult hat den 5. Bericht Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung vorgelegt. Danach hält sich die Dienstleistungsbranche mit 66,2 BPI-Punkten in etwa auf dem Vorjahresniveau, was ein leichtes Minus von 0,5 BPI-Punkten darstellt (-0,9 Prozent). Auch die übrigen von der Studie ermittelten Indizes bestätigen dieses Bild: Der Indikator für den IT-Unterstützungsgrad liegt mit 64,6 Punkten auf dem Vorjahres-niveau (-0,7 Prozent zu 2014), ebenso wie der Indikator für das Prozessergebnis (68,3 Punkte; +0,6 Prozent zu 2014). Einzig der Indikator für den Reifegrad innovativer IT-Lösungen verliert mit -1,4 Punkten (-2,1 Prozent) leicht deutlicher gegenüber dem Vorjahr und liegt damit 2015 bei 63,7 von 100 möglichen Punkten. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Einsparpotential für Reisekostenabrechnung

12. Oktober 2015 · Beschaffungsprozess, Indirekter Einkauf, Unternehmen ·  

Mit der aktuellen Studie „Geschäftsreiseprozesse 2015“ wirft die techconsult einen Blick auf den Reisemanagementprozess in deutschen Unternehmen. Nach den Aussagen der befragten Controller entfallen 16 Prozent der Ausgaben eines Unternehmens auf Geschäfts-reisen und deren Administration. Dies stellt somit einen beachtlichen Kostenfaktor dar, der nach intelligenten Lösungen zur Optimierung und Kosteneinsparung verlangt. Etwa zwei Drittel der Geschäftsreisekosten werden durch Reisen direkt verursacht, es sind Ausgaben für Verkehrsmittel, Unterkunft und Spesen. Das übrige Drittel der Kosten ist indirekt dem Reiseprozess zuzuschreiben, sie fallen für Planung, Buchung und Abrechnung an. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Ältere Meldung »

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Steht Einkauf 4.0 ganz oben auf der Einkaufsagenda 2017?
powered by