Gesetzesänderung: Weniger Zeitarbeitnehmer?

Die Nachfrage nach Zeitarbeit war im Jahr 2016 auf stabil hohem Niveau. Von diesem Trend konnten die führenden 25 Anbieter profitieren und ihre Umsätze durchschnittlich um 6,5 Prozent steigern. Die Zahl der von den Top 25 beschäftigten Zeitarbeitnehmer stieg im gleichen Zeitraum um durchschnittlich 4,3 Prozent. Für 2017 rechnen die führenden Unternehmen mit einem weiteren Umsatzwachstum von 6,1 Prozent, das deutlich über dem erwarteten Marktwachstum von 2,9 Prozent liegen würde. Für 2018 wird jedoch ein Rückgang der Zahl der Zeitarbeitnehmer prognostiziert als Folge der Gesetzsänderungen, die zum 1. April 2017 in Kraft getreten sind. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Neues Cybersecurity-Gesetz in China

16. Juni 2017 · IT&TK, Länder, Märkte, Unternehmen ·  

Seit 1. Juni 2017 gilt das von der chinesischen Regierung erlassene neue Gesetz zur Cybersecurity. Bei vielen deutschen und europäischen Unternehmen herrscht große Unsicherheit darüber, inwiefern sie von der Gesetzesänderung betroffen sind und welche Schritte sie unternehmen müssen, um ihren Geschäftsbetrieb nicht zu gefährden. Werden entsprechende Änderungen nicht vorgenommen, so droht der Entzug der sogenannten Bei’an-Lizenz und die chinesische Website oder Datenübertragungen in China werden gesperrt. Die Gesetzestexte sind weder auf Deutsch noch auf Englisch verfügbar, sodass eine korrekte Auslegung schwierig ist. mehr…

· Meldung kommentieren ·

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Steht Einkauf 4.0 ganz oben auf der Einkaufsagenda 2017?
powered by