EMI: Deutsche Industrie auch im April in Topform

4. Mai 2017 · Konjunktur, Länder, Märkte, Statistik, Unternehmen ·  

Die deutsche Industrie ist mit Volldampf ins zweite Quartal 2017 gestartet. Produktion, Auftragseingang und Beschäftigung legten mit nur geringfügig reduziertem Tempo weiter zu. Das signalisiert der saisonbereinigte Markit / BME Einkaufsmanager Index (EMI), der im April mit 58,2 fast die gleiche Wachstumsrate aufwies wie beim annähernden Sechs-Jahreshoch im März (58,3). Allerdings verschärfte sich auch der Kostendruck. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Preise: +35% für Altmaterial und Reststoffe

12. April 2017 · Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die Verkaufspreise im Großhandel waren im März 2017 um 4,7 % höher als im März 2016. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hatte die Jahresveränderungsrate im Februar 2017 bei + 5,0 % und im Januar 2017 bei + 4,0 % gelegen. Im Vormonatsvergleich blieben die Preise für die auf Großhandelsebene verkauften Waren im März 2017 unverändert. mehr…

· Meldung kommentieren ·

EMI: Geschäftsaussichten ausgesprochen positiv

6. April 2017 · Konjunktur, Länder, Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Zum Ende des ersten Quartals 2017 hat die deutsche Industrie noch einen Zahn zugelegt. Dank des stärksten Zuwachses beim Auftragseingang seit knapp sechs Jahren wurde die Produktion so stark hochgefahren wie zuletzt vor über drei Jahren. Das signalisiert der saisonbereinigte Markit / BME Einkaufsmanager Index (EMI), der im März bereits zum vierten Mal hintereinander zulegte und mit aktuell 58,3 Punkten (Februar: 56,8) den höchsten Wert seit April 2011 erreichte. mehr…

· Meldung kommentieren ·

EMI: In der deutschen Industrie läuft es rund

3. März 2017 · Länder, Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die deutsche Industrie ist im Februar so stark gewachsen wie zuletzt im Mai 2011. Das signalisiert der saisonbereinigte Markit/BME Einkaufsmanager Index (EMI), der im Berichtsmonat gegenüber dem Januar um 0,4 Punkte auf 56,8 zulegte und damit den höchsten Wert seit Mai 2011 erreichte. Seit 27 Monaten verzeichnet die deutsche Industrie nun bereits ununterbrochen Wachstum – die längste Phase seit über achteinhalb Jahren. Diesmal trugen alle in die Berechnung des Hauptindexes einfließenden Unterindizes – Auftragseingang, Produktion, Beschäftigung, Lieferzeiten und Vormateriallager – zum Anstieg des PMI bei. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Deutsche Industrie in Sektlaune

3. Februar 2017 · Konjunktur, Länder, Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Beschleunigte Zuwächse bei Produktion, Auftragseingang und Beschäftigung haben dafür gesorgt, dass die deutsche Industrie mit Schwung ins neue Jahr gestartet ist. Das signalisiert der saisonbereinigte Markit/BME Einkaufsmanager Index (EMI), der im Januar 2017 gegen-über dem Vormonat um 0,8 Punkte auf 56,4 zulegte und damit ein Dreijahreshoch erreichte. Der wichtige Indikator für die gesamte deutsche Wirtschaft spiegelt das Ergebnis der Januar-Umfrage zur Konjunkturlage des Produzierenden Gewerbes in einem Wert wider. mehr…

· Meldung kommentieren ·

EMI: Industrie verabschiedet sich mit Schwung

6. Januar 2017 · Konjunktur, Märkte, Statistik, Unternehmen ·  

Die deutsche Industrie hat im Dezember 2016 einen fulminanten Schlussspurt hingelegt. Das zeigt der finale saisonbereinigte Markit/BME Einkaufsmanager Index (EMI), der binnen Monatsfrist um 1,3 Punkte auf 55,6 zulegte und damit ein 35-Monatshoch erreichte. Der Durchschnittswert für das vierte Quartal 2016 fällt mit 55,0 so gut aus wie seit knapp drei Jahren nicht mehr. Produktion und Auftragseingang lieferten im Dezember die Hauptwachs-tumsimpulse. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Starker Preisanstieg für Erze und Metalle

13. Dezember 2016 · Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die Verkaufspreise im Großhandel waren im November 2016 um 0,8 % höher als im November 2015. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hatte die Jahresveränderungsrate im Oktober 2016 bei + 0,5 % und im September 2016 bei – 0,3 % gelegen. Die auf Groß-handelsebene verkauften Waren verteuerten sich im November 2016 gegenüber Oktober 2016 geringfügig um 0,1 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Deutsche Wirtschaft bleibt auf Wachstumskurs

2. Dezember 2016 · Konjunktur, Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die deutsche Konjunktur erweist sich auch zum Ende des Jahres in erstaunlich robustem Zustand. Trotz des leichten Rückgangs des saisonbereinigten Markit/BME Einkaufsmanager Indexes (EMI) von 55,0 Punkten im Oktober auf 54,3 im November ist die deutsche Wirtschaft klar auf Wachstumskurs geblieben. Der bisherige EMI-Jahresdurchschnittswert von 53,0 Punkten wurde ein weiteres Mal markant überschritten. Der wichtige Wirtschaftsindikator notiert nun schon seit 23 Monaten ununterbrochen über der neutralen Marke von 50 Punkten, ab der Wachstum angezeigt wird. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Deutsche Industrie hat kaum an Fahrt verloren

Der seit Dezember 2014 anhaltende Aufschwung der deutschen Industrie hat im August dieses Jahres nur leicht an Dynamik verloren. Das signalisiert der finale saisonbereinigte Markit/BME Einkaufsmanager Index (EMI), der gegenüber Juli lediglich um 0,2 Punkte auf 53,6 gesunken ist. Dass das Wachstum nach wie vor solide ausfiel, war daran zu erkennen, dass der Langzeit-Durchschnittswert von 51,9 Punkten ein weiteres Mal deutlich übertroffen wurde. mehr…

· Meldung kommentieren ·

BME: Deutsche Industrie wächst weiter solide

4. August 2016 · Konjunktur, Länder, Märkte, Statistik, Unternehmen ·  

Das Verarbeitende Gewerbe in Deutschland befindet sich weiter auf Wachstumskurs. Dies signalisiert der saisonbereinigte Markit/BME Einkaufsmanager Index, der zwar binnen Monatsfrist um 0,7 Punkte auf 53,8 nachgab, damit aber erneut über dem Langzeit-Durchschnittswert von 51,9 notierte. Das viel beachtete Industrie- und Konjunkturbarometer bewegt sich damit seit 20 Monaten über der 50-Punkte-Wachstumsmarke. mehr…

· Meldung kommentieren ·

EMI: Volle Auftragsbücher für die Industrie

Die deutsche Industrie hat im Juni stark an Dynamik gewonnen. Das signalisiert der saisonbereinigte Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI), der binnen Monatsfrist um 2,4 Punkte auf 54,5 stieg. Damit wurde nicht nur der Langzeit-Durchschnittswert von 51,9 Punkten weit übertroffen, sondern auch ein 28-Monats-Hoch erzielt. Das viel beachtete Industrie- und Konjunkturbarometer spiegelt das Ergebnis der Juni-Umfrage unter 500 Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes in einem Wert wider. Mit der höchsten Notierung seit Februar 2014 zeigt der Juni-EMI, dass sich die deutsche Industrie zunehmend im Aufwind befindet. mehr…

· Meldung kommentieren ·

BME: Deutsche Industrie weiter im Aufwind

2. Juni 2016 · Konjunktur, Länder, Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die deutsche Industrie hat im Mai nochmals leicht an Dynamik gewonnen. Das signalisiert der saisonbereinigte Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI), der binnen Monatsfrist um 0,3 Punkte auf 52,1 stieg. Damit wurde nicht nur ein Viermonatshoch erreicht, sondern auch der Langzeit-Durchschnittswert von 51,9 Punkten übertroffen. Mit der höchsten Notierung seit Jahresbeginn zeigt der Mai-EMI zudem, dass sich die deutsche Industrie weiter im Aufwind befindet. Der Index liegt bereits den 18. Monat in Folge über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten. mehr…

· Meldung kommentieren ·

EMI: Deutsche Wirtschaft verliert an Fahrt

3. März 2016 · Konjunktur, Länder, Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die deutsche Industrie hat im Februar deutlich an Fahrt verloren und ist kaum noch gewachsen. Das signalisiert der finale saisonbereinigte Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI), der auf ein 15-Monatstief abrutschte, gegenüber Januar 1,8 Punkte einbüßte und bei 50,5 landete. Damit notiert das viel beachtete Industrie- und Konjunkturbarometer nur noch knapp über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten. mehr…

· Meldung kommentieren ·

EMI: Trend fallender Einkaufspreise hält an

3. Februar 2016 · Märkte, Statistik, Unternehmen ·  

Die deutsche Industrie hat im Januar einen Gang zurückgeschaltet. Das signalisiert der Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI), der im ersten Monat des neuen Jahres mit 52,3 (Dezember 2015: 53,2) auf ein Dreimonatstief gefallen ist. Der wichtige Indikator für die konjunkturelle Lage in der deutschen Industrie spiegelt das Ergebnis der Januar-Umfrage unter mehr als 500 Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes in einem Wert wider. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Erster Preisrückgang zum Vorjahr seit 2009

14. Mai 2013 · Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die Verkaufspreise im Großhandel waren im April 2013 um 0,4 % niedriger als im April 2012. Dies war der erste Preisrückgang gegenüber einem Vorjahresmonat seit November 2009 (– 3,2 %). Im März 2013 hatte die Jahresveränderungsrate + 0,3 % betragen, im Februar waren es + 1,4 % gewesen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, verbilligten sich die auf der Großhandelsebene verkauften Waren im April 2013 gegenüber dem Vormonat März um 0,2 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Preisabschläge bei Erzen und Metallen

11. April 2012 · Preise ·  

Die Großhandelsverkaufspreise lagen im März 2012 um 2,2 % über denen von März 2011. Im Februar 2012 hatte die Jahresveränderungsrate + 2,6 % betragen, im Januar 2012 lag sie bei + 3,0 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg der Großhandelsverkaufspreisindex im März 2012 gegenüber dem Vormonat um 0,9 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Großhandelspreise 2011: + 7,5 % gegenüber 2010

16. Januar 2012 · Märkte, Preise ·  

Die Großhandelsverkaufspreise lagen im Jahresdurchschnitt 2011 um 7,5 % über dem Stand des Jahres 2010. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, gab es einen höheren Preisanstieg letztmalig im Jahr 1981 (+7,7 % gegenüber 1980). mehr…

· Meldung kommentieren ·

Jahresteuerungsrate im Mai 2008 erreicht Rekordstand

1. Juli 2008 · Märkte ·  

Der Index der Großhandelsverkaufspreise lag nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes im Mai 2008 um 8,1% über dem Vorjahresstand. Dies war die höchste Jahresteuerungsrate seit Februar 1982 (+ 8,5%). Im April 2008 und im März 2008 hatte die Jahresveränderungsrate +6,9% beziehungsweise +7,1% betragen. Im Vergleich zum Vormonat stieg der Großhandelspreisindex im Mai 2008 um 1,4%.

Besonders stark stiegen gegenüber Mai 2007 unter anderem die Preise im Großhandel mit festen Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen (+20,7%), gegenüber dem Vormonat verteuerten sie sich um 5,3%. Erze, Eisen, Stahl, Nicht-Eisen-Metalle und deren Halbzeug verteuerten sich im Vorjahresvergleich um 9,1%, gegenüber April 2008 wurde 3,6% mehr bezahlt. Seit Dezember letzten Jahres sind hier Preissteigerungen zu beobachten.

Getreide, Saaten und Futtermittel verteuerten sich im Mai 2008 im Vorjahresvergleich um 33,3%. Gegenüber April 2008 sanken die Preise auf Großhandelsebene jedoch saisonbedingt um 7,5%. Milch, Milcherzeugnisse, Eier, Speiseöle und Nahrungsfette waren um 16,4% teurer als im Vorjahr, verbilligten sich aber ebenfalls gegenüber dem Vormonat (-4,1%). Bei Kaffee, Tee, Kakao und Gewürzen lag das Preisniveau um 11,9% über dem des Vorjahres. Gegenüber April 2008 stiegen die Preise geringfügig an (+ 0,1%), nachdem sie im Vormonat vorübergehend um 3,5% zurückgegangen waren.

· Meldung kommentieren ·

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Steht Einkauf 4.0 ganz oben auf der Einkaufsagenda 2017?
powered by