Win-win durch Transparenz entlang der Lieferkette

Mit Schiff, Flugzeug, Zug oder Lkw – die Beförderung der weltweit gehandelten Waren erfolgt in den meisten Fällen mit mindestens zwei verschiedenen Transportmitteln. Einzelne Abschnitte dieses Logistikprozesses können heute schon digitalisiert und damit reibungsloser und transparenter gestaltet werden. In Logistik-Hubs wie Frachtflughäfen oder Paketzentren sorgen die Produkte und Lösungen von Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics (SPPAL) für einen effizienten Betrieb. Die Informationen zu den vor- und nachgelagerten Bereichen der Lieferkette, z.B. Transportmanagementdaten der Logistikdienstleister, sind für den Hub derzeit meistens nicht durchgängig verfügbar. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Zug um Zug zum Ziel

Zu Land behindern häufig Staus, Unfälle oder Straßensperrungen die pünktliche Auslieferung von Transportgut. Abseits der Autobahn im Schienennetz spielen diese Faktoren keine Rolle. Stattdessen hängt der reibungslose Transport dort mit der kleinschrittigen Koordination verschiedener Netzbetreiber, der Bereitstellung benötigter Fahrzeuge und entsprechend qualifiziertem Personal zusammen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Seeverkehr: Güter­um­schlag um 2,1 % gestie­gen

1. April 2015 · Länder, Logistik, Märkte, Statistik ·  

Im Jahr 2014 nahm der Güterumschlag der Seeschifffahrt um 2,1 % gegenüber dem Vorjahr zu. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden insgesamt 303,9 Millionen Tonnen Güter in deutschen Seehäfen umgeschlagen. 2013 hatte der Güterumschlag 297,6 Millionen Tonnen betragen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Riesiger Transformatortransport mit 400 Tonnen

20. August 2014 · Logistik, Unternehmen ·  

UTM_Brunsbüttel-2Ein Transformator, so lang wie ein vierstöckiges Wohnhaus hoch ist, wurde im Bruns-bütteler Elbehafen vom Binnenschiff auf eine Fahrzeugkombination umgeschlagen. Die Kombination erreichte mit dem geladenen Transformator ein Gesamtgewicht von 400 Tonnen, was mit dem Gewicht von 80 ausgewachsenen Elefanten gleichzusetzen ist. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Seeverkehr 2012: Güterumschlag leicht gestiegen

25. April 2013 · Märkte, Statistik ·  

Im Jahr 2012 stieg der Güterumschlag der Seeschifffahrt um 1,1 % gegenüber dem Vor-jahr. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden insgesamt 299,4 Millionen Tonnen Güter in deutschen Seehäfen umgeschlagen. 2011 waren es 296,1 Millionen Tonnen. 2008 – vor der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise – betrug der Seegüter-umschlag noch 320,6 Millionen Tonnen, 7 % mehr als 2012. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Luft­fracht­menge auf deutschen Flughäfen sinkt

4. März 2013 · Länder, Logistik, Märkte, Statistik ·  

Der Güterumschlag auf deutschen Flughäfen lag im Jahr 2012 bei 4,3 Millionen Tonnen und damit um 2,2 % unter dem Vorjahresniveau. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, sanken die Einladungen um 1,7 % auf 2,3 Millionen Tonnen, die Ausladungen um 2,8 % auf 2,0 Millionen Tonnen. Damit konnte an die positive Entwicklung des Vorjahres nicht angeknüpft werden. Im Jahr 2011 hatten die Einladungen noch um 8,0 % und die Ausladungen um 1,8 % zugenommen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Seeverkehr wächst im 1. Halbjahr um über 5 %

1. Oktober 2012 · Länder, Logistik, Märkte, Statistik ·  

In den ersten sechs Monaten 2012 nahm der Güterumschlag der Seeschifffahrt gegenüber dem Vorjahr um 5,1 % zu: Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden 152 Millionen Tonnen Güter in deutschen Seehäfen umgeschlagen. Im Jahr 2011 waren es von Januar bis Juni 145 Millionen Tonnen. Im ersten Halbjahr 2008 – also vor der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise – hatte der Seegüterumschlag allerdings noch einen Wert von gut 162 Millionen Tonnen erreicht. Damit liegt der Seeverkehr 2012 trotz der seit drei Jahren zu verzeichnenden Erholung immer noch mehr als 6 % unter seinem damaligen Höchstwert. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Neues Institut für Maritime Logistik

29. Dezember 2009 · Logistik, Menschen ·  

carlos_jahn.jpgDie Optimierung des Güterumschlags in Häfen sowie des Seetransports stehen am neuen Institut für Maritime Logistik der TU Hamburg-Harburg (TUHH) im Zentrum der Forschung. Es geht um die Sicherheit im weltweiten Containertransport. mehr…

· Meldung kommentieren ·

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Die Sommerpause ist vorbei. Was sind die Top-Themen für den Jahresendspurt?
powered by