Deutsche Exporte im Juni 2017

Im Juni 2017 wurden von Deutschland Waren im Wert von 107,2 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 84,9 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, waren damit die deutschen Exporte im Juni 2017 um 0,7 % und die Importe um 3,6 % höher als im Juni 2016. Gegenüber dem Vormonat Mai 2017 nahmen die Exporte um 2,8 % ab, die Importe sanken um 4,5 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Importpreise: Nicht-Eisen-Metallerze + 20,1%

27. Juli 2017 · Länder, Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die Einfuhrpreise waren im Juni 2017 um 2,5 % höher als im Juni 2016. Im Mai 2017 hatte die Jahresveränderungsrate + 4,1 % betragen, im April + 6,1 %. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, fielen die Importpreise im Juni 2017 gegenüber Mai 2017 um 1,1 %. Der Anstieg der Importpreise gegenüber dem Vorjahr ist vor allem durch die Entwicklung der Einfuhrpreise für Vorleistungsgüter beeinflusst. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Großhandelspreise für Altmaterial steigen um 21 %

12. Juli 2017 · Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die Verkaufspreise im Großhandel lagen im Juni 2017 um 2,5 % höher als im Juni 2016. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hatte die Jahresveränderungsrate im Mai 2017 bei + 3,1 % und im April 2017 bei + 4,7 % gelegen. Im Vormonatsvergleich blieben die Preise für die auf Großhandelsebene verkauften Waren im Juni 2017 unverändert. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Energiepreise mit unterschiedlicher Entwicklung

Die Gaspreise, die schon seit Beginn des Jahres fallen, sind noch weiter gesunken und erreichten im Juni den Jahrestiefststand. Die Strompreise hingegen stiegen im Vergleich gegenüber denen im Mai. Das anstehende Lieferjahr 2018 übersteigt die kommenden Lieferjahre und verursachte einen Preisanstieg. Die Strom- und Gaspreise entwickelten sich im letzten Monat unterschiedlich, wie die Experten der ISPEX AG bei der Analyse der Energiepreise für den Monat Juni feststellten. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Importe aus Drittländern gehen zurück

9. August 2016 · Konjunktur, Länder, Märkte, Statistik ·  

Im Juni 2016 wurden von Deutschland Waren im Wert von 106,8 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 82,0 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, waren damit die deutschen Exporte im Juni 2016 um 1,2 % und die Importe um 0,3 % höher als im Juni 2015. Gegenüber dem Vormonat Mai 2016 nahmen die Exporte um 0,3 % und die Importe um 1,0 % zu. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Importpreise: Starke Preisrückgänge

27. Juli 2016 · Preise, Statistik, Unternehmen, Zuliefermarkt ·  

Die Einfuhrpreise waren im Juni 2016 um 4,6 % niedriger als im Juni 2015. Im Mai 2016 hatte die Jahresveränderungsrate – 5,5 % betragen, im April 2016 hatte sie bei – 6,6 % gelegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Importpreise im Juni 2016 gegenüber Mai 2016 um 0,5 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Metallische Sekundärrohstoffe billiger

20. Juli 2016 · Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im Juni 2016 um 2,2 % niedriger als im Juni 2015. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Erzeugerpreise gegenüber dem Vormonat Mai um 0,4 %. Die Preisentwicklung bei Energie wirkte sich auch im Juni 2016 am stärksten auf die Entwicklung des Gesamtindex aus. Die Energiepreise waren um 6,5 % niedriger als im Vorjahresmonat, sie stiegen jedoch gegenüber Mai 2016 um 1,3 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Trendwende bei Großhandelsverkaufspreisen?

12. Juli 2016 · Märkte, Preise, Statistik ·  

Großhandelspreise_Stand_Juni_2016Die Verkaufspreise im Großhandel waren im Juni 2016 um 1,5 % niedriger als im Juni 2015. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hatte die Jahresveränderungsrate im Mai 2016 bei – 2,3 % und im April 2016 bei – 2,7 % gelegen. Gegenüber dem Vormonat Mai 2016 verteuerten sich die auf Großhandelsebene verkauften Waren im Juni 2016 um 0,6 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Strom- und Gaspreise sind deutlich gestiegen

Die Energiepreise für Industrie und Gewerbe sind im Monat Juni weiterhin angestiegen. Während sich die gestiegenen Preise im Mai noch nicht in den Angebotspreisen für Unternehmen bemerkbar machten, gaben die Energielieferanten im Juni die Erhöhung der Börsenpreise an die Kunden weiter. Wie der aktuelle ISPEX-Energiepreisindex zeigt, wurden die Lieferverträge für Strom und Gas im Juni zu deutlich schlechteren Konditionen abgeschlossen als noch im Vormonat. Die Börsennotierungen für Strom- und Gaslieferungen stiegen bis zum Ausgang des EU-Referendums über den Brexit, der die Entwicklung zunächst stoppte. mehr…

· Meldung kommentieren ·

EMI: Volle Auftragsbücher für die Industrie

Die deutsche Industrie hat im Juni stark an Dynamik gewonnen. Das signalisiert der saisonbereinigte Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI), der binnen Monatsfrist um 2,4 Punkte auf 54,5 stieg. Damit wurde nicht nur der Langzeit-Durchschnittswert von 51,9 Punkten weit übertroffen, sondern auch ein 28-Monats-Hoch erzielt. Das viel beachtete Industrie- und Konjunkturbarometer spiegelt das Ergebnis der Juni-Umfrage unter 500 Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes in einem Wert wider. Mit der höchsten Notierung seit Februar 2014 zeigt der Juni-EMI, dass sich die deutsche Industrie zunehmend im Aufwind befindet. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Außenhandelsbilanz mit Rekordüberschuss

7. August 2015 · Beschaffungsprozess, Märkte, Statistik, Zuliefermarkt ·  

Im Juni 2015 wurden von Deutschland Waren im Wert von 105,9 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 81,9 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, waren damit die deutschen Exporte im Juni 2015 um 13,7 % und die Importe um 6,4 % höher als im Juni 2014. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Importpreise: Elektrischer Strom wieder teurer

27. Juli 2015 · Länder, Märkte, Preise, Statistik ·  

Die Einfuhrpreise waren im Juni 2015 um 1,4 % niedriger als im Juni 2014. Im Mai 2015 hatte die Jahresveränderungsrate – 0,8 % betragen, im April 2015 hatte sie bei – 0,6 % gelegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, fielen die Importpreise im Juni gegenüber Mai 2015 um 0,5 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Großhandelspreise sinken leicht

10. Juli 2015 · Konjunktur, Märkte, Preise, Statistik ·  

Die Verkaufspreise im Großhandel waren im Juni 2015 um 0,5 % niedriger als im Juni 2014. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hatte im Mai 2015 die Jahresveränderungsrate – 0,4 % betragen, im April 2015 hatte sie bei – 0,9 % gelegen. Gegenüber dem Vormonat Mai 2015 verbilligten sich die auf Großhandelsebene verkauften Waren im Juni 2015 um 0,2 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Leicht rückläufige Rohstoffpreise im Juni

8. Juli 2015 · Konjunktur, Länder, Märkte, Preise, Statistik ·  

Der HWWI-Rohstoffpreisindex ist im Juni gefallen. Dabei hat sich die Richtung der jeweiligen Teil-Indices im Vergleich zum Vormonat umgekehrt. Während im Mai die Preise für Rohwaren auf breiter Front stiegen, dominierten im Juni besonders Preisrückgänge die Indexbewegung; günstigeres Rohöl sowie sinkende Preise für Industriemetalle ließen den Index auf US-Dollar-Basis um 1,8 % sinken. In Euro-Notation betrug der Rückgang 2,4 %. Der Index für Energierohstoffe fiel um 1,8 % (in Euro: -2,3 %) während der Index für Industrierohstoffe um 3,2 % (in Euro: -3,8 %) sank. Einzig Nahrungs- und Genussmittel verteuerten sich im Juni. Der zugehörige Index stieg um 1,8 % (in Euro: +1,2 %). mehr…

· Meldung kommentieren ·

EMI: Stimmung in der deutschen Wirtschaft steigt

6. Juli 2015 · Konjunktur, Länder, Märkte, Preise, Statistik, Unternehmen ·  

Die Geschäfte der deutschen Industrieunternehmen sind im Juni wieder besser gelaufen als noch vier Wochen zuvor. Das signalisiert der finale saisonbereinigte Markit/BME-Einkaufs-manager-Index (EMI), der binnen Monatsfrist um 0,8 Punkte auf 51,9 zulegte. Das Konjunkturbarometer notiert damit den siebenten Monat in Folge über der neutralen Marke von 50, ab der Wachstum angezeigt wird. Von den hohen Werten, die zum Jahresbeginn 2014 gemessen wurden, war der Index jedoch weit entfernt. Mit 51,7 Punkten lag der Durchschnittswert des zweiten Quartals 2015 weitgehend auf dem Niveau des Vorquartals mit 51,6 Punkten. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Unsicherheit dämpft Konjunkturerwartungen

17. Juni 2015 · Konjunktur, Statistik, Unternehmen ·  

Die ZEW Konjunkturerwartungen für Deutschland gehen im Juni 2015 zum dritten Mal in Folge zurück. Der Index fällt gegenüber dem Vormonat um 10,4 Punkte auf einen Stand von 31,5 Punkten (langfristiger Mittelwert: 24,9 Punkte). „Äußere Einflussfaktoren reduzieren derzeit den Spielraum für Verbesserungen der guten Wirtschaftslage in Deutschland. Dazu zählen vor allem die anhaltende Unsicherheit über die Zukunft Griechenlands und die verhaltene Dynamik der Weltkonjunktur“, kommentiert ZEW-Präsident Prof. Dr. Clemens Fuest. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Deutsche Einfuhren steigen kräftig

8. August 2014 · Länder, Lieferanten, Statistik, Zuliefermarkt ·  

Im Juni 2014 wurden von Deutschland Waren im Wert von 93,4 Milliarden Euro ausgeführt und Waren im Wert von 77,0 Milliarden Euro eingeführt. Wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, waren damit die deutschen Ausfuhren im Juni 2014 um 1,1 % und die Einfuhren um 2,1 % höher als im Juni 2013. Kalender- und saison-bereinigt nahmen die Ausfuhren gegenüber Mai 2014 um 0,9 % und die Einfuhren um 4,5 % zu. Einfuhrseitig war das die höchste Steigerung zu einem Vormonat seit November 2010. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Erdgas im Jahresvergleich 18,6% günstiger

29. Juli 2014 · Preise, Statistik ·  

Die Einfuhrpreise waren im Juni 2014 um 1,2 % niedriger als im Juni 2013. Im Mai 2014 und im April 2014 hatten die Jahresveränderungsraten – 2,1 % und – 2,4 % betragen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Einfuhrpreise gegenüber Mai 2014 um 0,2 %. Einen deutlichen Einfluss auf die Gesamtpreisveränderung zum Vorjahr hatte die Entwicklung der Einfuhrpreise für Energie. Diese waren im Juni 2014 um 3,0 % niedriger als im Juni 2013. Im Vorjahresvergleich sanken insbesondere die Importpreise für Erdgas (– 18,6 %). mehr…

· Meldung kommentieren ·

Erzeugerpreise: – 0,7 % gegenüber Juni 2013

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im Juni 2014 um 0,7 % niedriger als im Juni 2013. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, veränderten sich die Erzeugerpreise gegenüber Mai 2014 nicht. Die Preisentwicklung bei Energie hatte den höchsten Einfluss auf die Entwicklung des Gesamtindex. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Kräftige Preisrückgänge bei Getreide und Saatgut

11. Juli 2014 · Märkte, Preise, Statistik ·  

Die Verkaufspreise im Großhandel waren im Juni 2014 um 0,8 % niedriger als im Juni 2013. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hatte im Mai 2014 die Jahresveränderungs-rate – 0,9 % betragen, im April 2014 waren es – 1,3 %. Gegenüber dem Vormonat Mai 2014 verbilligten sich die auf Großhandelsebene verkauften Waren leicht um 0,1 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Ältere Meldung »

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Die Sommerpause ist vorbei. Was sind die Top-Themen für den Jahresendspurt?
powered by