23 Mio Stunden für Postverarbeitungsprozesse

Knapp 400 Millionen Euro wenden allein die mittelständischen Unternehmen in Deutschland im Durchschnitt jährlich an Lohnkosten auf, um die Ein- und Ausgangspost zu verarbeiten. Auf die Anzahl der Stunden umgerechnet, benötigen die 30.000 Mittelständler mit 100 bis 499 Mitarbeitern zusammen genommen rund 23 Millionen Arbeitsstunden pro Jahr. Denn jedes mittelständische Unternehmen braucht bei 220 Arbeitstagen rund 3,5 Stunden täglich, um die Geschäftspost zu verarbeiten. Zahlen und Beträge, die das Optimierungspotenzial in der Postverarbeitung verdeutlichen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Schnittkosten in den Fokus gerückt

Beim Abstechen von Werkzeugrohlingen setzt die Firma Heller Tools auf PENTA IQ GRIP-Werkzeuge von ISCAR. Mit der innovativen Technik erzielt Heller Tools Standzeiterhöhungen von bis zu 50 Prozent und erhöht dadurch deutlich die Wirtschaftlichkeit. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Schnellere Herstellung von Qualitätsprodukten

Mit 24 Mio. verkauften Fahrzeugen im Jahr 2015 ist China mittlerweile der größte Auto-mobilmarkt der Welt und für viele namhafte Automobilhersteller und -zulieferer zu einem Kerngeschäft geworden. Um sich in diesem interessanten, aber hart umkämpften Umfeld zu behaupten, setzt die deutsche Schlote Gruppe, ein Serienlieferant der Automobil- und Zulieferindustrie, hochautomatisierte Maschinenlösungen ein, die eine schnellere und damit effizientere Herstellung von Qualitätsprodukten garantieren: mehr…

· Meldung kommentieren ·

Druckluft-Leckagen auf der Spur

Produktion rund um die Uhr fordert bei Greiner Bio-One im baden-württem-bergischen Frickenhausen ihren Tribut: Rund 30 Prozent Leckagerate sind für das nach DIN EN ISO 50001 zertifizierte Biotechnologie-Unternehmen nicht tragbar. Nachdem erste Versuche mit einem eigenen Leckageortungsgerät nicht den gewünschten Erfolg bringen, beauftragt der führende Anbieter von Spezialprodukten für die Kultivierung und Analyse von Zell- und Gewebekulturen die Mader GmbH & Co. KG mit der Leckageortung. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Probleme in der Supply Chain schneller lösen

26. Juni 2015 · Logistik, Unternehmen ·  

Infor bringt mit Infor Advanced Planning 11 die neueste Version seiner Supply Chain Management-Lösung auf den Markt. Das neueste Release der konfigurierbaren, constraint-basierten Software lässt sich konfigurieren und so den individuellen Geschäftsanforderungen einzelner Unternehmen anpassen. Nutzer können damit Entscheidungen schneller und akkurater treffen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Kostensenkung: Ein Sicherheitsventil statt 15

Bosch_Rexroth_Photo_PI_098_14_LFA_500Der Kostendruck im Maschinenbau steigt seit Jahren an, bei gleichzeitig höheren Anfor-derungen an die Maschinensicherheit. Die neuen vorgesteuerten 2/2-Wege-Druckbe-grenzungs-Einbauventile LFA_DB_-7X/_E von Rexroth sichern hohe Volumenströme und Drücke deutlich günstiger ab als bisherige Lösungen. Denn die nach der Druckgeräte-Richtlinie 97/23/EG baumustergeprüften Sicherheitsventile vereinfachen hydraulische Schaltungen und reduzieren neben den Material- und Montagekosten auch den Prüfauf-wand im Betrieb. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Deutsche Wirtschaft verschläft Trend:
Nur ein Fünftel nutzt Produktkostenanalyse

15. Juni 2011 · Märkte, Statistik ·  

Nur ein Fünftel der deutschen Unternehmen nutzen die moderne Produktkostenanalyse für eine deutlich erhöhte Kostentransparenz ihrer eingekauften Produkte und selbst gefertigter Waren. Und das, obwohl rund 80 Prozent der Unternehmen die Kosten senken wollen. Das hat eine gemeinsame Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach, der Universität St. Gallen und des auf Produktkostenanalyse spezialisierten Beratungsunternehmens costdata Cost Engineering ergeben. mehr…

· 1 Kommentar ·

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Steht Einkauf 4.0 ganz oben auf der Einkaufsagenda 2017?
powered by