Blockchain-Kooperation für Lebensmittelsicherheit

Eine Gruppe von führenden Unternehmen aus der weltweiten Supply Chain für Lebensmittel hat eine Blockchain-Kooperation mit IBM angekündigt. Ziel ist es, das Vertrauen von Verbrauchern in das weltweite Lebensmittelsystem weiter zu stärken. Zu dem Konsortium gehören Dole, Driscoll’s, Golden State Foods, Kroger, McCormick and Company, Nestlé, McLane Company, Tyson Foods, Unilever und Walmart. Gemeinsam mit IBM arbeiten die Unternehmen daran, neue Einsatzfelder für Blockchain in der weltweiten Supply Chain zu identifizieren. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Rückverfolgung: Lehren aus dem Fipronil-Skandal

11. August 2017 · Indirekter Einkauf, IT&TK, Logistik, Märkte, Unternehmen ·  


Der aktuelle Skandal um mit Fipronil belastete Eier zeigt es einmal mehr: Trotz gesetzlicher Vorgaben ist die Herkunft von Nahrungsmitteln und besonders ihrer Bestandteile für den Verbraucher häufig ein großes Geheimnis. Dabei ist eine vollständige Rückverfolgbarkeit in der Produktion mit der richtigen Software überhaupt kein Problem, wie die CIM GmbH aus Fürstenfeldbruck bei München beweist. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Ukraine: Potenzial zur neuen Kornkammer der EU

Denkt der Deutsche an die Ukraine, dann fallen ihm statistisch gesehen die folgenden Dinge ein: Tschernobyl, Krim-Abspaltung, Korruption und, zumindest das, Klitschko. Wobei wir auch hier schon kaum noch zwischen Wladimir (Boxer) und Vitali (Ex-Boxer, nun Bürgermeister von Kiew) unterscheiden. Wir paaren also unbewusst Vorurteile mit gesundem Nichtwissen. Daraus ergibt sich dann häufig die pauschale Meinung: Ukraine, nein danke, für seriöse Geschäftsbeziehungen ungeeignet! Dabei lohnt durchaus ein Blick in Details und neue Entwicklungen. mehr…

· 1 Kommentar ·

Zahlungsmoral: Rote Laterne für den roten Drachen

Die Zahlungsmoral in China verschlechtert sich 2016 weiter und das Reich der Mitte wird in diesem Jahr erstmals das Schlusslicht der weltweiten Spätzahler bilden. Nach durchschnitt-lich 92 Tagen werden dort Rechnungen beglichen, 2015 waren es noch 88 Tage. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Euler Hermes Studie zum weltweiten Zahlungsverhalten, „Worldwide DSO – Paying the penalty for low growth“. Der führende Kreditversicherer analysiert darin das Zahlungsverhalten in 36 ausgewählten Ländern und 21 Branchen. Richtgröße sind dabei die sogenannten „Days of Sales Outstanding“ (DSO), also die Zeitspanne zwischen Rechnungslegung und Zahlungseingang, von börsennotierten Unter-nehmen in den jeweiligen Ländern und Sektoren. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Lebensmittelrechtlich konforme Etikettierung

29. April 2016 · Beschaffungsprozess, Lieferanten, Unternehmen ·  

Die richtige Kennzeichnung der Produkte und ihrer Verpackungen spielt in der Lebensmittel-industrie eine immer wichtigere Rolle. Für Materialien und Gegenstände, die mit Lebens-mitteln in Berührung kommen, gelten jedoch strenge gesetzliche Auflagen. Zudem müssen die Informationen auf den Etiketten lebensmittelecht gedruckt werden und für alle Beteiligten der Prozesskette sowie insbesondere für den Verbraucher gut lesbar sein. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln

Mit Transparency-One, der ersten cloudbasierten Kollaborationsplattform für die Verwaltung von Verbrauchsgütern, können Lebensmittelhersteller und Handelsmarken detaillierte Informationen über tausende von Lebensmitteln, Zwischenhändlern und Fertigungsstätten miteinander teilen und gemeinsam nutzen. Als zentrale Datenbank nutzt die Plattform Neo4j, die weltweit führende Graphdatenbank von Neo Technology. Die von Trace One entwickelte Plattform Transparency-One schafft eine lückenlose Übersicht der kompletten Lebensmittel-Supply Chain. Lebensmittel lassen sich auf ihrem Weg vom Erzeuger bis hin zum Verbraucher über mehrere Ebenen hinweg bis auf ihre einzelnen Bestandteile rückverfolgen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Business Performance des Handels stagniert

17. Februar 2016 · Indirekter Einkauf, IT&TK, Märkte, Statistik, Unternehmen ·  

Nachdem der Business Performance Index (BPI) im Handel letztes Jahr um 2,6 Punkte zulegte, verzeichnet er dieses Jahr wieder einen leichten Rückgang und erreicht 65,6 von 100 Punkten (-0,4 Punkte gegenüber 2014/2015). Im letzten Jahr war noch ein deutlicher Performance-Anstieg festzustellen (+2,6 Punkte zu 2013), fast alle Subbranchen mit Ausnahme des Technischen Großhandels konnten damals deutliche Steigerungen der Prozessperformance verbuchen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

DHL Multibox mit Verpackungspreis ausgezeichnet

20. November 2014 · Logistik, Märkte, Unternehmen ·  

Die Jury des Deutschen Verpackungspreises hat die Multibox von DHL Paket mit dem Verpackungspreis in der Kategorie Transport- und Logistikverpackungen ausgezeichnet. Mit der Entwicklung der Multibox verfolgt DHL Paket das Ziel, einen Euro-Standard für den Online-Lebensmittelversand zu etablieren. Das Ergebnis ist der erste Mehrweg-Isolier-behälter, der für den Einsatz in einem Paketnetzwerk mit einem Gewicht von bis 31,5 kg geprüft und für Sortieranlagen zugelassen ist. mehr…

· 1 Kommentar ·

B-to-B-Auktionsplattform für überständige Waren

Überbestände von Produkten aus den Branchen DIY und Lebensmittel können ab sofort europaweit gehandelt werden. Stockondeals, eine B-to-B-Auktionsplattform für über-ständige Waren und Überkapazitäten, ist seit Beginn des Jahres aktiv. Mehr als 500 Unternehmen sollen sich nach Angaben der Plattform bereits registriert haben, um an dem Marktplatz teilnehmen zu können. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Mobiles WWS für die Lebensmittellogistik

Mit dem mobilen Warenwirtschafts- und Informationssystem Mowis und einem Multifunk-tionsterminal lassen sich die Prozesse der Lieferlogistik in der Lebensmittelbranche wirkungsvoll optimieren. Die innovative Lösung erlaubt neben vielfältigen Datenerfassungs-Features auch die mobile Belegerstellung und sogar die bargeldlose Zahlung mittels Kundenkarte oder Kreditkarte. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Positionspapier zur Identifikation von Produkten

14. August 2013 · Beschaffungsprozess, Märkte, Unternehmen ·  

In Onlineshops kommen Lebensmittel bei minimalen Änderungen der Zutatenliste oder Nährwertangaben künftig nicht mehr mit nur einer Artikelnummer (GTIN) aus. Die Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) fordert, dass Produktvarianten eindeutig voneinander unterschieden werden können, wenn sich Angaben zum Produkt ändern. Für Unternehmen bedeutet das, dass sie entweder eine neue Artikelnummer vergeben müssen oder sie zusätzliche Merkmale zur Identifikation brauchen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Die Sommerpause ist vorbei. Was sind die Top-Themen für den Jahresendspurt?
powered by