Daten: Vertrauen ist gut – ist Kontrolle besser?

In der zunehmend digitalisierten und vernetzten Wirtschaft sind flexible Arbeitsmodelle längst ein fester Bestandteil. Der zeitlich und örtlich unbegrenzte Zugriff auf Unternehmensdaten und -anwendungen vereinfacht Unternehmensprozesse und gibt den Mitarbeitern mehr Gestaltungsspielraum in der Organisation ihrer Arbeitsabläufe. Um dabei die Sicherheit von Unternehmensdaten zu gewährleisten, bestimmt seit Jahren das Konzept der „trusted devices“ – vertrauenswürdigen Geräte – die Sicherheitsstrategie von Unternehmen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

WebCIS 4.0: doppelt so schnell

SoftconCIS, Spezialist für Einkaufscontrolling, bringt im Januar 2018 die neueste Version seiner leistungsstarken Software für Einkaufscontrolling auf den Markt: Mit WebCIS 4.0 One World erhalten Fach- und Führungskräfte im Einkauf eine hochmoderne Lösung für alle Anforderungen im strategischen Einkauf. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Own Device: Im Krisenfall Fluch oder Segen ?

5. September 2017 · Indirekter Einkauf, IT&TK, Märkte, Unternehmen ·  

Als Ende Juni in einigen Teilen der Welt die Erpressersoftware Petya/Notpetya zuschlug, befanden sich viele Unternehmen schlagartig im Ausnahmezustand. Nur wenige Wochen nachdem das Schadprogramm WannaCry mehr als 200.000 Computer befallen und Unheil in nie dagewesenem Ausmaß angerichtet hatte, legte sein böser Zwilling erneut hundert-tausende Computer weltweit lahm und richtete massiven, noch immer nicht eindeutig bezifferten, wirtschaftlichen Schaden an. Für das Jahr 2016 bezifferte das BKA den alleine in Deutschland durch Cyberkriminalität entstanden Schaden auf über 51 Millionen Euro, Tendenz steigend. Die beiden großen Cyberangriffe des Jahres 2017 haben vielen Unternehmen ihre eigenen – zum Teil unterschätzten – Sicherheitsrisiken aufgezeigt. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Mobile IT-Strategie reduziert Ausgaben um 30 %

Eine aktuelle, unter IT-Einkäufern durchgeführte Studie zeigt, dass europäische Unter-nehmen durchschnittlich 30 % ihrer jährlichen Ausgaben für mobile Rechner einsparen können, wenn sie eine nachhaltige Mobile-Device-Strategie verfolgen. Nach Einschätzung der Entscheider verlängert sich die durchschnittliche Nutzungsdauer von mobilen Geräten um mehr als zwei Jahre, wenn Notebooks, Tablets, Hybridgeräte und Handhelds sorgfältig nach den wesentlichen Nachhaltigkeitskriterien ausgewählt werden. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Sicherheit hat in der IoT-Welt höchste Priorität

Im Oktober 2016 wurde ein Teil der Welt unsanft aus seinen Träumen gerissen, was die vermeintliche Sicherheit im Internet der Dinge (IoT) betrifft. Wir erinnern uns an eine katastrophale Distributed Denial-of-Service (DDoS)-Attacke, die zu einer massiven Störung des Internets für Millionen von Anwendern an der amerikanischen Ostküste führte. Viele populäre Websites wie Netflix, Twitter und Paypal waren eine Zeit lang nicht erreichbar. Eine Untersuchung ergab, dass für den Hackerangriff zuvor unter anderem tausende vernetzter Geräte infiziert wurden, mehr…

· Meldung kommentieren ·

Ohne Sorgen zum 5 GHz-Band wechseln

Das 2,4 GHz-Band stößt hinsichtlich seiner Nützlichkeit für WLAN-Netzwerke langsam an seine Grenzen. Obwohl 5 GHz-Lösungen schon eine Weile verfügbar sind, halten viele IT-Administratoren einen Wechsel noch immer für kompliziert und favorisieren stattdessen einen 50:50-Mix in ihrem Netzwerkdesign. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Mobile Logistik auf dem Vormarsch

cim_pi_intralogistiktrend_mobilitt„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“, diesen Grundsatz hat sich die CIM GmbH bei der Entwicklung ihrer neuen Kommissionier-App zu Herzen genommen. Denn das Programm kommt nahezu ohne Texte aus und führt den Anwender mittels Piktogrammen durch das Menü und die Prozesse. Für die Mitarbeiter im Lager ergeben sich damit völlig neue Perspektiven.

„Lagerprozesse und -strukturen werden durch die steigenden Anforderungen an die Intralogistik immer komplexer und damit für den Anwender häufig komplizierter“, erklärt Fritz Mayr, Geschäftsführer der CIM GmbH. „Gleichzeitig wird es in Zukunft zunehmend unter-schiedlichere Benutzergruppen für die Anwendungen im Lager geben“, so Mayr weiter. Beispielsweise setzten schon heute immer mehr Unternehmen verstärkt auf die Integration von Menschen mit Behinderung oder Mitarbeitern ohne Deutschkenntnisse. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Geschäftsabläufe werden mobil

Mobile Anwendungen bekommen in den Unternehmen einen immer größeren Stellenwert. Erachten derzeit 41 Prozent der Unternehmen mobile Anwendungen für Geschäftsabläufe für wichtig bis sehr wichtig, werden es im kommenden Jahr bereits über 60 Prozent sein. Dies ergab eine seitens techconsult durchgeführte Befragung in Unternehmen ab 50 Mitarbeitern. Enterprise Mobility hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt und ist heute ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmenskultur, 57 Prozent bestätigten eine starke bis sehr starke Zunahme an eingebundenen mobilen Anwendungen gegenüber dem Vorjahr, doch es hat seinen Preis. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Trends im Beschaffungswesen

13. Juni 2014 · Beschaffungsprozess, IT&TK, Lieferanten, Unternehmen ·  

Der persönliche Kontakt zu Dienstleistern und Lieferanten hat für Einkäufer auch in Zukunft Vorrang vor anonymen, online abgewickelten Beziehungen. Dennoch sollten alle relevanten Informationen zu Produkten bzw. Dienstleistungen online abrufbar sein. Das ergibt sich aus einer Umfrage unter Nutzern der Anbietersuche wlw.de. Deutlich wurde in der Befragung außerdem, dass Einkäufer die Onlineauftritte der Anbieter sowie die Auffindbarkeit rele-vanter Informationen im Internet noch längst nicht als befriedigend ansehen. mehr…

· 1 Kommentar ·

Travel-Portale für Smartphones noch nicht geeignet

7. August 2013 · Beschaffungsprozess, IT&TK, Lieferanten, Märkte ·  

Flugsuchmaschinen und Travel-Portale gibt es im Internet wie Sand am Meer. Doch nicht alle erfüllen die Anforderungen an moderne E-Commerce-Dienste. NTT DATA hat in einer Studie die Web-Seiten von 24 der beliebtesten Reiseanbieter und Preisvergleichsdienste in Deutschland untersucht. Im Zentrum standen dabei drei aktuelle Herausforderungen: regulatorische Richtlinien, das Customer-Relationship-Management (CRM) und das Customer Experience-Management (CEM). mehr…

· Meldung kommentieren ·

IBM hilft bei der Absicherung mobiler Ökosysteme

25. Februar 2013 · IT&TK, Sicherheit, Unternehmen ·  

IBM kündigt eine neue Sicherheits-Software an, die Unternehmen dabei unterstützt, die Sicherheitsrisiken bei iOS-Enterprise-Anwendungen zu reduzieren. Jetzt können Kunden Sicherheit bereits im Design von mobilen Anwendungen besser integrieren, so dass Schwachstellen frühzeitig im Entwicklungsprozess erkannt werden können, bevor sie bei deren Kunden oder Mitarbeitern eingesetzt werden. Die Ankündigung baut auf der neuen IBM MobileFirst-Initiative auf und erweitert die IBM Strategie, Anwendern eine mobile Plattform zu bieten, die sich über Anwendungsentwicklung, Integration, Sicherheit und Administration erstreckt. mehr…

· Meldung kommentieren ·

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Die Sommerpause ist vorbei. Was sind die Top-Themen für den Jahresendspurt?
powered by