Bequemes Outsourcing der Logistik

Hinter dem von Accenture Mitte der 90er Jahre geprägten Fachbegriff 4th-Party-Logistic (4PL) steckt die Idee, dass unabhängige Logistikexperten ihren Kunden auf Basis ihrer Logistik-bedürfnisse maßgeschneiderte Logistikkonzepte und hierzu die jeweils optimalen Logistik-partner und Lösungen erarbeiten und managen. Mit Kloepfel 4th-Party-Logistic Solutions können Mittelständler ihre komplette Logistik auslagern, ihre Logistikqualität optimieren und dabei ihre Logistikkosten um bis zu 20% reduzieren. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Sourcing weiter deutlich stärker als As-a-Service

Der EMEA ISG Index stellt vierteljährlich die jeweils aktuellen Daten und Trends des Outsourcing-Markts zur Verfügung. Dabei berücksichtigt er alle kommerziellen Outsourcing-Verträge mit einem Jahresvolumen (Annual Contract Value, ACV) von mindestens vier Millionen Euro. Hier sind die fünf wichtigsten Fakten und Trends des zweiten Quartals 2017, vor allem für die Märkte in DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) und EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika). mehr…

· Meldung kommentieren ·

Stabiler Wachstumskurs beim Industrieservice

Die führenden Industrieservice-Unternehmen in Deutschland verzeichneten im vergangenen Jahr einen Umsatzzuwachs von durchschnittlich 1,2 Prozent. Dies ist ein besserer Wert als in den Jahren 2013 und 2014, als die Steigerungsraten jeweils weniger als 1 Prozent gegenüber dem Vorjahr betrugen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Logistik in der Cloud – worauf zu achten ist

Eines ist allgegenwärtig: Die Anforderungen an die Logistik steigen weltweit. Kunden fordern immer schnellere und flexiblere Lieferungen. Und wie reagieren Logistiker? Sie vernetzen ihre Supply Chain und suchen nach der Nadel im Heuhaufen, wenn es um die Optimierung ihrer Lieferkette geht. Um die dabei entstehende Datenflut zu bewältigen, setzen viele Unter-nehmen auf das Outsourcing ihrer IT-Leistungen. Doch worauf sollten Unternehmen bei der Auswahl ihres Cloud-Anbieters achten? Und wann sind die sensiblen Daten in der digitalen Wolke wirklich sicher? mehr…

· Meldung kommentieren ·

Outsourcing: Warum sich E-Invoicing rechnet

Wenn es um Optimierungsprozesse und Kostenersparnis geht, setzen immer mehr mittel-ständische Firmen auf elektronische Rechnungen. Damit lassen sich sowohl manuelle Abläufe der Rechnungsabwicklung durch automatisierte digitale Finanzprozesse optimieren als auch jede Menge Kosten und Ressourcen sparen. Mit einer verbesserten Liquidität und Prozesstransparenz steigt der Wettbewerbsvorteil, insbesondere für den Mittelstand. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Outsourcing von Lagerhaltung und Sägezuschnitt

Leuco setzt ab sofort auf die Outsourcing-Expertise von Günther + Schramm und lagert die Beschaffung, Bevorratung und Bearbeitung von Rohmaterialien aus. Vor der Auftragsvergabe übernahm der Hersteller von Maschinenwerkzeugen für die Holz- und Kunststoffbearbeitung die gesamten Prozesse in Eigenregie. Heute wickelt der süddeutsche Stahl- und Metall-händler Günther + Schramm jährlich 8.000 Auftragspositionen für das Unternehmen ab und liefert die individuell konfektionierten Rohmaterialien just-in-time bis an die Bearbeitungs-maschinen nach Horb. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Covestro vergibt Preis für Kontraktlogistik

23. Mai 2017 · Indirekter Einkauf, Länder, Logistik, Unternehmen ·  

Das Logistikunternehmen HOYER hat von seinem Kunden Covestro die Auszeichnung „Bester Dienstleister“ in der Kategorie „Cost Transformation“ erhalten. Das Chemieunter-nehmen verlieh den Preis für die gelungene Ausgliederung und Übernahme der Logistik durch den Hamburger Full-Service-Anbieter im Werk Brunsbüttel. mehr…

· Meldung kommentieren ·

23 Mio Stunden für Postverarbeitungsprozesse

Knapp 400 Millionen Euro wenden allein die mittelständischen Unternehmen in Deutschland im Durchschnitt jährlich an Lohnkosten auf, um die Ein- und Ausgangspost zu verarbeiten. Auf die Anzahl der Stunden umgerechnet, benötigen die 30.000 Mittelständler mit 100 bis 499 Mitarbeitern zusammen genommen rund 23 Millionen Arbeitsstunden pro Jahr. Denn jedes mittelständische Unternehmen braucht bei 220 Arbeitstagen rund 3,5 Stunden täglich, um die Geschäftspost zu verarbeiten. Zahlen und Beträge, die das Optimierungspotenzial in der Postverarbeitung verdeutlichen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Bestände senken – Lieferbereitschaft erhalten

Bei der Lagerlogistik gilt es für Verantwortliche, unterschiedliche Schwierigkeiten zu bewältigen: Lagerbestände dürfen weder zu hoch noch zu niedrig sein. Dabei verursachen Lagerhaltungskosten beziehungsweise Lieferengpässe unnötige Kosten. mehr…

· Meldung kommentieren ·

As-a-Service erreicht neuen Rekordwert

Das Jahresvolumen cloudbasierter Services in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) hat erstmals die Marke von einer Milliarde Euro überschritten. Dies zeigt, dass As-a-Service-Angebote im weltweit größten Sourcing-Markt immer mehr an Bedeutung gewinnen – so die Ergebnisse des EMEA ISG Index für das erste Quartal 2017. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Digitalen Stahltrends auf der Spur

Eine höhere Flexibilität, eine kostengünstige Produktion sowie eine verbesserte Planung und Logistik: alles Vorteile, die sich mit digitalen Prozessen im Stahlhandel einfach erzielen lassen. Doch wie steht es in der Branche wirklich um das Thema Industrie 4.0 und dessen Umsetzung? Und welche Rolle spielen Online-Portale, Systemlieferanten oder das Outsourcing von Materialbevorratung und Anarbeitung? mehr…

· Meldung kommentieren ·

Erfolgsfaktoren beim Outsourcing von Baugruppen

11. April 2017 · Beschaffungsprozess, Unternehmen ·  

Die deutsche Wirtschaft ist weiterhin auf dem Vormarsch, die Auftragsbücher sind prall gefüllt und der Ifo-Geschäftsklimaindex so hoch wie lange nicht mehr. Dies sorgt für gute Stimmung in den Chefetagen und ausgelastete Kapazitäten in den Werkshallen. Um dem guten Auftragseingang gerecht zu werden, überdenken einige Unternehmen die eigene Wert-schöpfungstiefe, und befassen sich mit der Fragestellung, Baugruppen extern fertigen zu lassen. Die Vorteile für das Unternehmen liegen dabei auf der Hand, sind doch externe Anbieter durch ihre Spezialisierung oft leistungsfähiger als die eigene Fertigung, wenn es nicht um die eigene Kernkompetenz geht. Zudem geht mit der Auslagerung kompletter Baugruppen eine starke Reduzierung der zu beschaffenden Bauteile einher – sozusagen aus 20 mach 1. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Herausforderungen im Facility Management

Mittelständische Unternehmen sehen sich angesichts des Personalmangels und der zu erwartenden zunehmenden Regulierung im Gebäudemanagement vor Herausforderungen. Dies sind zwei mögliche Treiber für eine künftige Fremdvergabe von bisher in Eigenleistung erbrachten Facility Services, ergab eine aktuelle Studie des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Lünendonk & Hossenfelder, Mindelheim. mehr…

· Meldung kommentieren ·

So klappt es auch mit dem Lieferanten

Ohne Outsourcing geht heute nichts mehr. Wer qualitätsrelevante Prozesse auslagert, geht aber auch ein Risiko ein. Ob in Medizintechnik, Automotive oder jeder anderen Branche. Eine Partnerschaft ist oft der Schlüssel zur erfolgreichen Lieferantenqualifizierung. Qualifizieren Sie Ihre Supplier langfristig so, dass es auch klappt. Hier ein paar Empfehlungen: mehr…

· Meldung kommentieren ·

As-a-Service-Sourcing nimmt 2016 an Fahrt auf

8. Februar 2017 · Indirekter Einkauf, IT&TK, Märkte, Statistik, Unternehmen ·  

Die Information Services Group (ISG), ein führendes Marktforschungs- und Beratungshaus im Informationstechnologie-Segment, hat die Ergebnisse des EMEA ISG Index für das vierte Quartal und das gesamte Jahr 2016 veröffentlicht. Der Index zeigt auf, dass sich das Wachstum des As-a-Service-Sourcings in EMEA wegen der steigenden Nachfrage nach digitalen Lösungen auch 2016 weiter beschleunigt hat. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Sourcing-Markt: Rekordzahlen bei Abschlüssen

7. November 2016 · Länder, Märkte, Statistik, Unternehmen ·  

Die Information Services Group (ISG), ein führendes Marktforschungs- und Beratungshaus im Informationstechnologie-Segment, hat die Ergebnisse des EMEA ISG Index für das dritte Quartal 2016 veröffentlicht. Der Index weist für EMEA ein solides Wachstum aus, sowohl im traditionellen Outsourcing als auch bei As-a-Service-Aktivitäten. mehr…

· Meldung kommentieren ·

As-a-Service-Aktivitäten boomen

16. August 2016 · Märkte, Outsourcing-Facilities, Statistik, Unternehmen ·  

Der EMEA ISG IndexTM stellt vierteljährlich die jeweils aktuellen Daten und Trends des Outsourcing-Markts zur Verfügung. Dabei berücksichtigt er alle kommerziellen Outsourcing-Verträge mit einem Jahresvolumen (Annual Contract Value, ACV) von mindestens vier Millionen Euro. Hier sind die fünf wichtigsten Ergebnisse und Fakten des zweiten Quartals 2016, vor allem für die Märkte in EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika): mehr…

· Meldung kommentieren ·

Studie zum Outsourcing der Kontraktlogistik

16. Juni 2016 · Logistik, Outsourcing-Facilities, Unternehmen ·  

Die Studie „Outsourcing der Kontraktlogistik“ beleuchtet die Chancen und Optimierungs-potentiale des Outsourcing der Kontraktlogistik. Dabei werden nicht nur die Problemfelder der Verlader, sondern auch der Dienstleister und Berater näher beleuchtet. Ziel der Studie ist es herauszufinden, welche Stellhebel für einen optimalen Projektdurchlauf beim Outsourcing wichtig sind, um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen. Des Weiteren werden drei verschiedene Betrachtungswinkel (Verlader, Dienstleister, Berater) analysiert, um festzu-stellen, welche Anforderungen jeweils an die Partner im Projekt gestellt werden. mehr…

· Meldung kommentieren ·

IT-Outsourcing: Mehr, aber kleinere Verträge

Der ISG Outsourcing Index stellt vierteljährlich die jeweils aktuellen Daten und Trends des Outsourcing-Markts zur Verfügung. Dabei berücksichtigt er alle kommerziellen Outsourcing-Verträge mit einem Jahresvolumen (Annual Contract Value, ACV) von mindestens vier Millionen Euro. Hier sind die fünf wichtigsten Daten und Fakten des ersten Quartals 2016 vor allem für die Märkte in EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika): mehr…

· Meldung kommentieren ·

Outsourcing spart Grundfos Lieferkosten

Das internationale Transport- und Logistikunternehmen Gebrüder Weiss hat für seinen Kunden Grundfos in Osteuropa die Warenbeschaffung und -distribution erfolgreich umstruk-turiert. Dreh- und Angelpunkt ist ein neues Umschlagslager in Biatorbágy, Ungarn von wo aus Gebrüder Weiss sämtliche Produkte des dänischen Pumpenherstellers in insgesamt 16 Länder exportiert. Durch das Outsourcing spart Grundfos zehn Prozent seiner ursprünglichen Lieferkosten ein. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Ältere Meldung »

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Die Sommerpause ist vorbei. Was sind die Top-Themen für den Jahresendspurt?
powered by