Digitalen Stahltrends auf der Spur

Eine höhere Flexibilität, eine kostengünstige Produktion sowie eine verbesserte Planung und Logistik: alles Vorteile, die sich mit digitalen Prozessen im Stahlhandel einfach erzielen lassen. Doch wie steht es in der Branche wirklich um das Thema Industrie 4.0 und dessen Umsetzung? Und welche Rolle spielen Online-Portale, Systemlieferanten oder das Outsourcing von Materialbevorratung und Anarbeitung? mehr…

· Meldung kommentieren ·

Höherer Stahl-Ausstoß zu geringeren Kosten

Immer wieder litt der chinesische Stahlhersteller Baowu Steel Group Corporation unter spontanen Ausfällen einer neuen Doppel-Stranggussanlage – so lange, bis er ConRo-Rolleneinheiten von SKF einsetzte. Seither ist die Produktivität der Anlage drastisch gestiegen, während die Instandhaltungskosten dank eines cleveren Rekonditionierungs-konzepts deutlich sanken. Davon profitiert nicht nur das Stahlwerk selbst, sondern auch die Umwelt. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Importpreise ziehen deutlich an

29. März 2017 · Märkte ·  

Die Einfuhrpreise waren im Februar 2017 um 7,4 % höher als im Februar 2016. Dies war der höchste Anstieg gegenüber dem Vorjahresmonat seit April 2011 (+ 7,6 %). Im Januar 2017 hatte die Jahresveränderungsrate + 6,0 % betragen, im Dezember 2016 hatte sie bei + 3,5 % gelegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Importpreise im Februar 2017 gegenüber Januar 2017 deutlich um 0,7 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Der optimale Weg zur stärksten Stahllösung

31. Januar 2017 · Märkte, Unternehmen, Zuliefermarkt ·  

st-ag_leitfaden_rz.inddHohe Wirkungsgrade, zunehmende dynamische Belastungen und eine lange Lebensdauer – die Anforde-rungen an die Bauteilqualität von Hightech-Anwendungen steigen kontinuierlich. Um am Markt lang-fristig zu bestehen, sind zudem kosteneffiziente Prozesse unab-dingbar. In fünf Schritten erreichen Anwender die stärkste Stahllösung für eine wirtschaftliche Fertigung und fortschrittliche Komponenten. Den richtigen Weg weist der Leitfaden von Steeltec.

Wie stahlverarbeitende Unter-nehmen eine technisch fortschritt-liche und preislich überzeugende Premium-Stahlsorte finden, hat Steeltec in dem Leitfaden „Starke Stahllösungen für anspruchsvolle Anwendungen“ zusammengefasst. Darin werden Chancen und Risiken bei der Werkstoffauswahl erläutert sowie Handlungsempfehlungen zur optimalen Gestaltung der Verarbeitungsprozesse gegeben. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Neuer Schmiedeprozess spart 20 Prozent Stahl

IPH_Pressemitteilung_2016-02-22_Querkeilwalzen_Bild1Common-Rails lassen sich künftig mit wesentlich weniger Materialeinsatz herstellen – dank eines neuen Schmiedeprozesses, den das IPH gemeinsam mit Partnern aus ganz Europa entwickelt hat. Dabei wird das Bauteil mittels Querkeilwalzen vorgeformt und anschließend fertiggeschmiedet, sodass deutlich weniger Grat entsteht als bisher. Für kleine und mittel-ständische Unternehmen (KMU) hat das IPH einen besonders kompakten Querkeilwalz-apparat in Flachbackenbauart konstruiert, der sich auch für kleine Stückzahlen rechnet. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Weitere starke Preisnachlässe beim Rohöl

6. November 2014 · Konjunktur, Länder, Märkte, Preise ·  

Der HWWI-Rohstoffpreisindex sank im Oktober im Vergleich zum September in US-Dollar bewertet um 8,7 % und in Euro bewertet um 7 %. Vor allem die niedrigeren Rohölpreise trugen zu dem Rückgang beim Gesamtindex bei, da Rohöl mit über 70 % im Index ein sehr großes Gewicht hat. So reduzierte sich der Index für Energierohstoffe um 10,1 % (in Euro: -8,5 %). Der Abwärtstrend beim Index für Nahrungs- und Genussmittel wurde dagegen vorerst gestoppt und er stieg um 2,3 % (in Euro: +4,1 %) an. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Spezialstahl in anforderungsgerechter Qualität

28. Juli 2014 · Lieferanten, Unternehmen, Zuliefermarkt ·  

Steigende Wirkungsgrade, dynamische Belastungen und ein hoher Systemdruck fordern die Standfestigkeit und Funktionalität von sicherheitsrelevanten Bauteilen in der Auto-mobilindustrie, dem Maschinenbau und der Hydraulikbranche heraus. Um höchste An-sprüche an die Qualität des Materials zu erfüllen, realisiert die Steeltec AG in der anwen-dungsgerechten Stahlentwicklung eine präventive Fehlervermeidung. Vor dem Serienanlauf minimiert der Blankstahlexperte mögliche Fehlerquellen über die gesamte Wert-schöpfungskette. Die Ergebnisse: Bauteilspezifisch sinken die Entwicklungskosten spür-bar, die Sicherheit in der Anwendung steigt. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Preisrückgänge bei Roheisen und Stahl

26. Oktober 2012 · Preise, Statistik ·  

Die Preise für nach Deutschland importierte Produkte waren im September 2012 um 1,8 % höher als ein Jahr zuvor. Im August 2012 hatte die Veränderung zum Vorjahr + 3,2 % betragen, im Juli 2012 waren es + 1,2 %. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, fiel der Einfuhrpreisindex im September 2012 gegenüber dem Vormonat August 2012 um 0,7 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Importpreise: Energiepreise legen 11,4% zu

28. September 2012 · Märkte, Preise, Statistik ·  

Die Preise für nach Deutschland importierte Produkte waren im August 2012 um 3,2 % höher als ein Jahr zuvor. Im Juli 2012 hatte die Veränderung zum Vorjahr + 1,2 % betragen, im Juni 2012 waren es + 1,3 %. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, stieg der Einfuhrpreisindex im August 2012 gegenüber dem Vormonat Juli 2012 um 1,3 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Preisrückgänge bei Roheisen und Stahl

Die Preise für importierte Produkte waren im März 2012 um 3,1 % höher als ein Jahr zuvor. Die Preissteigerung hat somit etwas nachgelassen: Im Februar 2012 hatte die Ver-änderung zum Vorjahr + 3,5 % betragen, im Januar 2012 waren es + 3,7 %. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, stieg der Einfuhrpreisindex im März 2012 gegenüber dem Vormonat Februar 2012 um 0,7 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Importpreise: Preisrückgang bei Roheisen und Stahl

27. März 2012 · Preise ·  

Die Preise für importierte Produkte waren im Februar 2012 um 3,5 % höher als ein Jahr zuvor. Im Januar 2012 hatte die Veränderung zum Vorjahr + 3,7 % und im Dezember 2011 + 3,9 % betragen. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, stieg der Einfuhrpreisindex im Februar 2012 gegenüber dem Vormonat Januar 2012 um 1,0 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Preisrückgänge bei Roheisen und Stahl

29. Februar 2012 · Konjunktur, Märkte, Preise ·  

Die Preise für importierte Produkte waren im Januar 2012 um 3,7 % höher als ein Jahr zuvor. Im Dezember 2011 hatte die Veränderung zum Vorjahr + 3,9 % und im November + 6,0 % betragen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg der Einfuhrpreisindex im Januar 2012 gegenüber dem Vormonat Dezember 2011 um 1,3 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

DVS erreicht Fristverlängerung für DIN EN 1090-1

10. Februar 2012 · Lieferanten, Sicherheit, Unternehmen ·  

Der Ständige Ausschuss für das Bauwesen (StAB) in Brüssel hat Ende Januar be-schlossen, die Übergangsphase für die Einführung der Norm EN 1090-1 „Ausführung von Stahltragwerken und Aluminiumtragwerken – Teil 1: Konformitätsnachweisverfahren für tragende Bauteile“ zu verlängern. Die Hersteller haben nun bis 1. Juli 2014 Zeit, sich auf die neuen Regelungen einzustellen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Erzeugerpreise Juli 2011

Der Index der Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lag im Juli 2011 um 5,8 % höher als im Juli 2010. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg der Index gegenüber dem Vormonat Juni um 0,7 %. Damit lag der Index zum vierten Mal in Folge über dem höchsten Stand von vor der Wirtschaftskrise (Juli 2008). Danach waren die Erzeuger-preise bis Ende 2009 stark gefallen und befinden sich seitdem in einem kontinuierlichen Aufwärtstrend. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Rohkupferpreise um 22,4% über Vorjahresniveaus

28. April 2011 · Preise ·  

Der Index der Einfuhrpreise lag im März 2011 um 11,3% über dem Vorjahresstand. Im Februar 2011 hatte die Jahresveränderungsrate + 11,9% betragen, im Januar 2011 lag sie bei + 11,8%. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg der Einfuhr-preisindex gegenüber Februar 2011 um 1,1%.

Im Bereich der Metalle und ihrer Rohstoffe war Eisenerz um 78,6% teurer als im März 2010, jedoch um 1,7% billiger als im Februar 2011. Für Nicht-Eisen-Metallerze mussten deutsche Importeure 18,8% mehr zahlen als im März 2010. Im Vergleich zu Februar 2011 kosteten sie jedoch 4,4% weniger. Die Importpreise für Roheisen, Stahl und Ferrolegierungen lagen im März 2011 um 23,1% über dem Niveau des Vorjahresmonats, gegenüber Februar 2011 stiegen sie um 0,6%. Nicht-Eisen-Metalle und deren Halbzeug waren im März 2011 im Ver-gleich zum März 2010 um 21,8% teurer, verbilligten sich aber wie das importierte Basis-material gegenüber Februar 2011 (- 1,3%). mehr…

· Meldung kommentieren ·

Stahlmarkt: Folgen der Japan-Katastrophe

13. April 2011 · Märkte, Unternehmen ·  

Die aktuellen Entwicklungen in Japan haben laut Benedikt Niemeyer, CEO der SCHMOLZ + BICKENBACH AG, kaum akute Auswirkungen auf den internationalen Stahlmarkt. Maximal seien kurzfristige Produktionseinschränkungen der japanischen Automobilindustrie und Lieferengpässe im asiatischen Raum zu erwarten. Im Bereich der Kernkraftsicherheit und der Alternativen Energiegewinnung hingegen erwartet der Vorstandsvorsitzende eine deutlich steigende Nachfrage nach den Spezialstahlprodukten. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Feinblechlager und Verarbeitung unter dem Dach

17. März 2011 · Lieferanten, Messen, Unternehmen ·  

SCHÄFER Lochbleche und das Stahl-Service-Center EMW unterstreichen durch einen gemeinsamen Messeauftritt auf der BLECHEXPO in Stuttgart vom 06. bis 09. Juni (Halle 4, Stand 4501) das in der deutschen Stahlbranche seltene Zusammenwirken eines umfang-reichen Feinblechlagers und der nachgeschalteten Verarbeitung unter dem Dach. Dies ermöglicht kurze Wege und hohe Flexibilität, von der die gemeinsamen Kunden profitieren. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Günther + Schramm liefert Feinblechlösungen

14. Dezember 2010 · Lieferanten, Zuliefermarkt ·  

Das Feinblechzentrum der Günther + Schramm GmbH hat seine Montagelinie und sein Dienstleistungsportfolio ausgebaut. Damit ist das Unternehmen ab sofort Komplettanbieter für hochpräzise Feinblechlösungen. Neben mechanischen Halbzeugen liefert das Kompetenzzentrum auch montagefertige Blechbauteile und anspruchsvolle Baugruppen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Belebung der Stahlnachfrage erwartet

23. November 2010 · Konjunktur, Zuliefermarkt ·  

Die Auftragseingänge der Stahlproduzenten lagen im dritten Quartal mit 8,8 Millionen Tonnen Walzstahl leicht über dem Niveau des Vorjahresquartals (+1 Prozent). Dabei haben sich die Bestellungen aus dem Inland (+2 Prozent) etwas besser entwickelt als aus dem Ausland (-1 Prozent). Zwischen Januar und September übersteigen die Orders den Vorjahreszeitraum noch um gut 33 Prozent. mehr…

· Meldung kommentieren ·

2.100 Einkäufer diskutierten in Berlin

15. November 2010 · Kongresse ·  

Die deutschen Unternehmen haben die Rezession endgültig hinter sich gelassen. Auch die Einkäufer sind gestärkt aus der Finanz- und Wirtschaftskrise hervorgegangen. Der nachhaltige konjunkturelle Aufschwung sorgt in fast allen Branchen für volle Auftragsbücher. Industrielle Beschaffer sind gut beraten, die Rohstoffpreise angesichts immer volatiler werdender Märkte regelmäßig zu beobachten. Das ist das Fazit des 45. BME-Symposiums „Einkauf und Logistik“, das am Freitag in Berlin zu Ende gegangen ist. 2.100 Teilnehmer und damit 200 mehr als 2009 nahmen an der dreitägigen Informationsveranstaltung im Hotel Intercontinental teil. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Ältere Meldung »

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Steht Einkauf 4.0 ganz oben auf der Einkaufsagenda 2017?
powered by