Neue Technologie für Stahl-Belastbarkeit

9. Mai 2017 · Lieferanten, Technologie, Unternehmen ·  

Zäher, fester, robuster: Steeltec hat eine innovative Fertigungslinie aufgebaut, mit der Stahl so behandelt werden kann, dass er noch leistungsfähiger wird und dabei auch Tiefst-temperaturen bis 101 °C standhält. Die dynamische Belastbarkeit steigt um mindestens zehn Prozent, was sich positiv auf die Lebensdauer beanspruchter Bauteile auswirkt. Anwendern ermöglicht dies, bestehende Bauteile widerstandsfähiger zu machen oder ohne Kräfteverlust zu redimensionieren. Wegbereiter ist die innovative Xtreme Performance (XTP) Technology, mehr…

· Meldung kommentieren ·

Digitalen Stahltrends auf der Spur

Eine höhere Flexibilität, eine kostengünstige Produktion sowie eine verbesserte Planung und Logistik: alles Vorteile, die sich mit digitalen Prozessen im Stahlhandel einfach erzielen lassen. Doch wie steht es in der Branche wirklich um das Thema Industrie 4.0 und dessen Umsetzung? Und welche Rolle spielen Online-Portale, Systemlieferanten oder das Outsourcing von Materialbevorratung und Anarbeitung? mehr…

· Meldung kommentieren ·

Höherer Stahl-Ausstoß zu geringeren Kosten

Immer wieder litt der chinesische Stahlhersteller Baowu Steel Group Corporation unter spontanen Ausfällen einer neuen Doppel-Stranggussanlage – so lange, bis er ConRo-Rolleneinheiten von SKF einsetzte. Seither ist die Produktivität der Anlage drastisch gestiegen, während die Instandhaltungskosten dank eines cleveren Rekonditionierungs-konzepts deutlich sanken. Davon profitiert nicht nur das Stahlwerk selbst, sondern auch die Umwelt. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Steuerung von Wertstofflieferungen

25. Oktober 2016 · Beschaffungsprozess, IT&TK, Märkte, Unternehmen ·  

Schrottverladung in einem BinnenhafenUm Stahlwerke bedarfsgerecht mit Wertstoffen versorgen zu können, arbeitet DB Cargo gemeinsam mit dem IT-Dienstleister AXIT an einer Digitalisierung von Versorgungsprozes-sen. So soll künftig die Belieferung von Stahlwerken mit Schrott über eine zentrale IT-Platt-form bundesweit punktgenau koordiniert werden können. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Neuer Schmiedeprozess spart 20 Prozent Stahl

IPH_Pressemitteilung_2016-02-22_Querkeilwalzen_Bild1Common-Rails lassen sich künftig mit wesentlich weniger Materialeinsatz herstellen – dank eines neuen Schmiedeprozesses, den das IPH gemeinsam mit Partnern aus ganz Europa entwickelt hat. Dabei wird das Bauteil mittels Querkeilwalzen vorgeformt und anschließend fertiggeschmiedet, sodass deutlich weniger Grat entsteht als bisher. Für kleine und mittel-ständische Unternehmen (KMU) hat das IPH einen besonders kompakten Querkeilwalz-apparat in Flachbackenbauart konstruiert, der sich auch für kleine Stückzahlen rechnet. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Stahlindustrie: Verdoppelung der EEG-Kosten

Der Stahlindustrie droht nach den gegenwärtigen Plänen zur Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) eine Verdoppelung der EEG-Kosten auf mindestens 400 Millionen Euro im Jahr. „Dies wäre nach den jüngsten Beschlüssen der EU zu den Emissionshandels-Benchmarks ein erneuter schwerer Schlag gegen den Stahlstandort“, erklärt Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl in Düsseldorf. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Schwankende Rohstoffpreise beherrschbar

30. Juli 2010 · Beschaffungsprozess ·  

Eine Studie analysiert, wie sich die Industrie vor steigenden Kosten, Inflation und drohendem Margenverfall schützen kann. In einer europaweiten Befragung der Strategie- beratung Simon-Kucher & Partners gaben 250 Entscheider aus der Chemie-, Bau- und Commoditybranche Auskunft zum Thema „Schwankende Rohstoffpreise“. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Stahlkonjunktur hat sich stabilisiert

5. Februar 2010 · Märkte ·  

flansche.jpgDie Auftragseingänge bei den Walzstahlerzeugnissen sind im vierten Quartal 2009 um 50 Prozent gegenüber dem Vergleichsquartal 2008 auf 8,6 Millionen Tonnen gestiegen. Die Auftragsbestände legten gegenüber dem Vorquartal um rund 10 Prozent zu. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Kobalt-60 kontaminierter Edelstahl aus Indien

20. März 2009 · Länder, Lieferanten ·  

strahlenwarnung.jpgÜber Monate hinweg ist immer wieder verstrahltes Material in Stahlprodukten aufgetaucht. Seit August 2008 sind mehr als 150 Tonnen radioaktiv verseuchtes Material von den Strahlenschutz- behörden der Länder gemeldet worden. Teilweise wurden Rücktransporte an den Importeur beziehungsweise Hersteller veranlasst. In der Metallbranche herrscht Unsicherheit darüber, wie groß das Problem ist. mehr…

· 2 Kommentare ·

ThyssenKrupp MillServices & Systems gegründet

29. September 2008 · Unternehmen ·  

Die ThyssenKrupp Services AG fasst ihre Kompetenzen in den stahlwerksnahen Dienstleistungen mit Wirkung zum 1. Oktober 2008 in der neuen Gesellschaft ThyssenKrupp MillServices & Systems GmbH zusammen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Steht Einkauf 4.0 ganz oben auf der Einkaufsagenda 2017?
powered by