Digitalisierung: Innovationstreiber für den Einkauf

16. März 2017 · IT&TK, Kongresse, Märkte, Unternehmen ·  

Die 8. BME-eLÖSUNGSTAGE sind in Düsseldorf zu Ende gegangen. Mehr als 1.200 Teilnehmer diskutierten an zwei Veranstaltungstagen die aktuellen und künftigen Heraus-forderungen der Digitalisierung. Trotz fortschreitender Digitalisierung wird der Einkäufer auch in Zukunft nicht durch künstliche Intelligenz zu ersetzen sein. Gleichzeitig führt Industrie 4.0 zu einem Wandel seines Berufsbildes. Und: Der Einkäufer wird durch Big Data zum Innovationstreiber. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Trendgeflüster in Einkauf und Beschaffung

In ihrer Umfrage „Trendgeflüster 2016/17“ hat die Onventis GmbH mit Unterstützung des Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) Unternehmen zu ihrer strategischen Planung sowie Investitionen in Einkauf und Beschaffung befragt. Fazit: die Digitalisierungswünsche sind groß, an der Umsetzung mangelt es scheinbar noch an vielen Ecken. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Wie schaffen digitale Informationen mehr Umsatz?

13. März 2017 · Märkte ·  

Daten werden mehr und mehr zum Wirtschaftsfaktor. Wie aber kann mit den in den Unternehmen vorhandenen und tagtäglich neu anfallenden digitalen Informationen tatsächlich mehr Effizienz und Umsatz generiert werden? Die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS zeigt auf der LogiMAT 2017 vom 14. bis 16. März in Stuttgart in Halle 5 Stand G08 datenbasierte Lösungen für Industrie 4.0, smarte Logistik und intelligentes Supply Chain Management: Von kombinierten Verfahren zur ganzheitlichen Standortplanung über die Nutzung von Daten zur Mitarbeitermotivation im Lager bis hin zur digitalen Kommissionierung und smarten Behältern. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Kewill + LeanLogistics = BluJay Solutions

Kewill und LeanLogistics sind ab jetzt BluJay Solutions. Gleichzeitig wird das BluJay Global Trade Network vorgestellt, ein grundlegend neues Modell, das weit über Automatisierung hinaus geht und die gebündelte Kraft des globalen Supply Chain-Ökosystems nutzt. Durch die Umfirmierung werden umfassende Kenntnisse aus dem Supply Chain- und Transport Management zusammengeführt. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Ford erhöht Transparenz in der Supply-Chain

Ford betreibt seine europäischen Cross-Docking-Standorte (ODCs) in Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien, Tschechien, Ungarn sowie dem Vereinigten Königreich. In diesen Lagern – etwa in Köln oder Saarlouis – kommen täglich hunderte LKW-Lieferungen an, die vom Standortdienstleister innerhalb von maximal anderthalb Tagen umgeschlagen werden, um die stete Produktionsversorgung sicherzustellen. Die Abläufe im ODC müssen perfekt getaktet sein, da die umgeschlagenen Zuliefererteile just-in-time zu den Endmontagewerken von Ford transportiert werden. Dort angekommen, sollen die Teile nicht länger als einen halben Tag in ringförmig um die Produktionslinien angelegten Pufferlagern sog. Marktplätzen zwischenlagern, bevor sie just-in-sequence verbaut werden. Die ODC-Prozesse werden zukünftig vollständig digitalisiert. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Industrie 4.0: Höhere Anforderungen an Logistiker

19. Dezember 2016 · Logistik, Unternehmen ·  

Die Industrie 4.0 wird die Anforderungen an Logistikunternehmen erhöhen. Zu diesem Ergebnis kommt ein Expertenpapier des IT-Dienstleisters AXIT. Demnach fördert die vierte industrielle Revolution die Individualisierung von Lieferprozessen erheblich. „Stark individuali-sierte Produkte, die nicht in langfristig geplanten, sondern kurzfristig (autonom) optimierten Prozessen produziert werden, brauchen zwangsläufig auch eine individualisierte Supply Chain“, heißt es in dem Papier, das sich detailliert mit den Einflüssen einer sich selbst steuernden, intelligenten Produktion auseinandersetzt. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Neue Generation für Lieferkettenplanung

25. November 2016 · Beschaffungsprozess, IT&TK, Unternehmen ·  

Infor, der führende Anbieter von branchenspezifischen Cloud-Applikationen, kündigt eine Neuauflage von Infor Integrated Business Planning (IBP) an. Die Version 11.1 der umfassen-den Software-Suite gibt Unternehmen Zugriff auf die passenden Tools und Informationen, um ihre Lieferkettenprozesse zu optimieren. Das Release integriert grundlegende Supply-Chain-Management (SCM)-Prozesse wie Sales & Operations Planning (S&OP), Demand Planning (DP) und Supply Planning (SP) in einer einzigen Lösung und bietet so einen ganzheitlichen Blick auf und damit mehr Kontrolle über die gesamte weltweite Supply Chain. Anwender profitieren von Funktionsverbesserungen in Infor IBP bei Nachfrage- und Supply-Chain-Planungsprozessen, unter anderem durch eine enge Verknüpfung mit der Finanzplanung. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Schnelligkeit und Risikosenkung dominieren 2017

22. November 2016 · Indirekter Einkauf, Logistik, Märkte, Unternehmen ·  

Schnelligkeit bleibt das Topthema in Logistik, Global Trade und Supply Chain Management: Für drei von vier Logistik- und Außenhandelsexperten stehen in 2017 kürzere Liefer- und Durchlaufzeiten ganz oben auf der Agenda. Das ergab die Studie „Global Trade Management Agenda 2017“ des Softwareunternehmens AEB und der Dualen Hochschule Baden-Württem-berg (DHBW) Stuttgart. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Logistik: Blinde Flecken bei der Datenerfassung

46 Prozent von Deutschlands Unternehmen ab 250 Mitarbeitern spüren bereits die Auswirkungen der digitalen Vernetzung und Automatisierung innerhalb ihrer Wertschöpfungs-kette. Gleichzeitig sagen 42 Prozent der großen Firmen, dass sie an manchen Stellen der Supply Chain noch blind seien, weil dort gar keine Daten erfasst würden. Zu diesen Ergebnissen kommt das Hermes-Barometer „Supply Chain Management und Logistik 4.0“ von Hermes Germany, der unter 200 Logistikentscheidern deutscher Unternehmen erhoben wurde. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Unsichtbarer Barcode eröffnet neue Möglichkeiten

23. September 2016 · Logistik, Technologie, Unternehmen ·  

Der unsichtbare Barcode von Digimarc, kurz DWCode für Digital Watermark Code, verspricht einen schnelleren Check-out Prozess im Handel, Effizienzvorteile in der Logistik und ein Verpackungsdesign ohne Platzeinbußen. Zusätzlich werden weitere Produktinformationen und Einkaufserlebnisse für den Verbraucher möglich, der den DWCode mit seinem Smartphone erkennen kann. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Reifegrad-Check ihrer digitalen Logistikprozesse

2. September 2016 · Indirekter Einkauf, IT&TK, Logistik, Unternehmen ·  

Wer wissen möchte, wie gut er als Logistiker in der digitalen Welt aufgestellt ist, kann sich jetzt Klarheit darüber verschaffen: Der „Digital Maturity Check“, entwickelt vom Frankenthaler IT-Dienstleiter AXIT, liefert Unternehmen detaillierte Auskunft über den Reifegrad und die Potenziale ihrer digitalen Logistikprozesse. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Die Folgewirkungen im VW-Zulieferstreit

23. August 2016 · Lieferanten, Logistik, Märkte, Unternehmen ·  

Aufgrund der Produktionsunterbrechungen bei VW droht nicht nur in mehreren Fabriken Kurzarbeit. Hinter der Produktion des „Golf“ stehen auch rund 500-Top-Lieferanten, die zunehmend in Schwierigkeiten geraten. Aufgrund der aktuellen Montage-Engpässe bei VW können diese Firmen ihre Teile nicht ausliefern und müssen Bestände aufbauen. Damit zieht sich das Problem wie eine Kettenreaktion durch die gesamte Lieferkette, bis hin zum Endverbraucher. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Umfrage: Unternehmen fehlt ein Brexit-Notfallplan

im Falle eines Brexits erwartet, laut einer h&z Online-Umfrage, die Hälfte der befragten Unternehmen Preissteigerungen und längere Lieferzeiten, aber nur ein Fünftel der Unternehmen hat einen Notfallplan erstellt. „Die große Mehrheit handelt extrem blauäugig“, fasst Christof Sonderhauser, Projektleiter und Risikomanager bei h&z, die Ergebnisse zusammen. Er vermutet, dass die Dunkelziffer der Unternehmen ohne Notfallplan tendenziell noch höher liegt. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Digitalisierte Luft- und Seefrachtkette

Bei der Münchner Spedition alpha trans hält die digitale Zukunft Einzug. So hat man begonnen, Excel-Tabellen zu begraben und das weltweite Luft- und Seefrachtnetz über ein cloud-basiertes Logistikportal zu steuern. Damit reduziert sich bei alpha trans und den angebundenen Partnern der zeitraubende Verwaltungsaufwand, der mit dem Versand und der Dokumentation von Luft- und Seefrachtsendungen verbunden ist. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Kewill schärft Portfolio mit Akquisition

Kewill, ein weltweit führender Anbieter von Logistik-Software, hat den Kauf von LeanLogistics, einem Unternehmen der Brambles Limited, bekanntgegeben. LeanLogistics ist ein weltweit führender Anbieter von Transport-Lösungen für Versandunternehmen. Das Unternehmen betreut mehrere hundert TMS-Kunden in Europa und den USA und verfügt zudem über ein Netzwerk von über 14.000 Spediteuren. Seine cloudbasierte Plattform verwaltet und optimiert zuverlässig den Versand der Güter seiner Kunden mit einem jährlichen Volumen von über 10 Milliarden US-Dollar. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Unternehmen mit robusten Lieferketten

13. Mai 2016 · Beschaffungsprozess, Länder, Logistik, Unternehmen ·  

Ob verheerende Unfälle, die Folgen von Wirtschaftskrisen, unvorhersehbare Naturkatastro-phen oder massive Marktschwankungen: Die ersten Ergebnisse des BME-Benchmark Secure Supply Chain zeigen, dass einige Unternehmen besonders gut auf Risiken in den immer komplexer aufgestellten Lieferketten vorbereitet sind. Zu den Kandidaten, die das neue Bewertungsverfahren des Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) und der Riskmethods GmbH mit einem positiven Urteil bestanden haben, zählen unter anderem der Autozulieferkonzern Bosch, der Landmaschinenhersteller AGCO, der Armaturenhersteller Hawle und der Messtechnik-Spezialist HBM. Ihre Einkaufsabteilungen konnten nachweisen, dass sie sich vorbildlich mit dem wachsenden Gefahrenpotenzial beschäftigen, um den drohenden Auswirkungen nicht schutzlos ausgeliefert zu sein. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Lieferketten auf dem Prüfstand

In vielen Fertigungsunternehmen ist das Management der Lieferketten („Supply Chains“) nicht mit der generellen Geschäftsstrategie abgestimmt. Zu diesem Fazit kommt die aktuelle Studie „Supply Chain Organisation in der diskreten Fertigung“ der Managementberatung CAMELOT Management Consultants. Divergierende Ziele von Supply Chain Management, Einkauf, Produktion und Vertrieb führen immer noch zu unnötigen Reibungsverlusten. Eine rein rückwärtsbetrachtete Erfolgsmessung verhindert die flexible Anpassung an die rasanten Markt- und kundenseitigen Veränderungen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Optimierungsbedarf in der Supply Chain

37 Prozent von Deutschlands Unternehmen betreiben keine systematische Optimierung ihrer Supply Chain. Zu diesem Ergebnis kommt das HTL-Barometer „Optimierungsbedarf in der Supply Chain“ von Hermes Transport Logistics, der unter 200 Logistikentscheidern deutscher Unternehmen erhoben wurde. Die knappe Mehrheit von 59 Prozent der Befragten gibt an, die Wertschöpfungskette bereits unternehmensübergreifend auf Einsparpotenziale zu unter-suchen, um Zeit zu gewinnen oder Kosten zu sparen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Studie: Status globaler Supply Chains

29. Februar 2016 · Länder, Logistik, Unternehmen ·  

GT Nexus, die weltweit größte Cloud-basierte Plattform für globalen Handel, hat seinen ersten Report zum Status globaler Supply Chains veröffentlicht. Die unter Führungskräften aus der Industrie durchgeführte Befragung analysiert die Top-Themen, Herausforderungen und Chancen, mit denen sich Fertigungsunternehmen konfrontiert sehen. Die Studie, die in Zusammenarbeit mit dem globalen Marktforschungsunternehmen YouGov durchgeführt wurde, gibt Antworten auf die Fragen: Welche Technologien und Branchenthemen von heute und morgen haben die größten Auswirkungen auf die Lieferketten der Hersteller? Was sind die primären Herausforderungen für Lieferketten und wie können diese gelöst werden? Wie sind Unternehmen operativ aufgestellt? Gibt es einen Beauftragten, einen Chief Supply Chain Officer, der sich um diese Fragestellungen kümmert? mehr…

· Meldung kommentieren ·

Einkauf und Logistik im Wandlungsprozess

24. November 2015 · Beschaffungsprozess, Kongresse, Märkte, Unternehmen ·  

Volatile Finanz- und Rohstoffmärkte, eine nur langsam auf Touren kommende Weltwirtschaft sowie zahlreiche globale Krisenherde werden Einkauf, Supply Chain Management und Logistik in den nächsten Jahren alles abverlangen. Für sie gilt es zudem, die Potenziale der Digitalisierung auszuschöpfen, Beschaffungsorganisationen professioneller aufzustellen, internationale Lieferketten zu stärken und Wertschöpfungspartnerschaften auszubauen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Ältere Meldung »

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Steht Einkauf 4.0 ganz oben auf der Einkaufsagenda 2017?
powered by