Expandierender Cloud Services-Markt

Im laufenden Jahr werden deutsche Unternehmen rund 1,4 Milliarden Euro in „Infrastructure-as-a-Service-“(IaaS-)Lösungen investieren. Dies entspricht einem Plus von fast 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Markt in Deutschland wächst dabei mittlerweile etwas schneller als das weltweite Geschäft, wie der neue große Anbietervergleich „ISG Provider Lens Germany 2019 – Cloud Transformation/ Operation Services & XaaS“ meldet. Weiterlesen

Arbeitskosten im 3. Quartal 2018

In Deutschland sind die Arbeitskosten je geleistete Arbeitsstunde im Zeitraum vom dritten Quartal 2017 zum dritten Quartal 2018 kalenderbereinigt um 2,7 % gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Arbeitskosten im Vergleich zum Vorquartal saison- und kalenderbereinigt um 1,0 %. Weiterlesen

Inveio-Beschichtung erhöht Standzeit

Sandvik Coromant, Weltmarktführer für Werkzeuge und Zerspanungslösungen, bringt mit GC4330 und GC4340 zwei neue Wendeschneidplattensorten für das Stahlfräsen auf den Markt. Dank der Entwicklung fortschrittlicher Produktionstechnologien – einem neuen Substrat, der Inveio-Beschichtung und einer verbesserten Nachbehandlungstechnologie – ermöglichen die neuen Sorten eine deutlich höhere Standzeit und Prozesssicherheit im Vergleich zu den Vorgängersorten GC4230 und GC4240, die nun abgelöst werden. Weiterlesen

Neuer Deutschlandchef bei Teradata

Teradata hat einen neuen Deutschlandchef: Mit Thomas Timm hat der führende Anbieter für Big Data- und Analytics-Lösungen einen versierten Manager mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der IT-Branche an die Spitze seiner deutschen Landesgesellschaft berufen. Timm trägt ab sofort die Gesamtverantwortung für Teradata in Deutschland und führt das Geschäft aus dem Hauptsitz in München. Weiterlesen

EMI: Industrieproduktion kühlt weiter ab

Die deutsche Industrie leidet zunehmend unter dem Herbstblues. Mit 51,8 Punkten gab der saisonbereinigte IHS Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI) im November den vierten Monat in Folge nach und fiel auf ein 31-Monatstief. Die nach wie vor schwächelnde Automobilindustrie sowie die anhaltenden geopolitischen Störfeuer hinterließen erneut deutliche Spuren im Verarbeitenden Gewerbe der größten Volkswirtschaft Europas, teilt der englische Finanzdienstleister IHS Markit mit. Weiterlesen