Continental Automotive würdigt Lieferanten

Erfolg gibt es nur im Team: Nach diesem Prinzip zeichnet die Automotive Gruppe von Continental jedes Jahr herausragende Lieferanten für ihren Beitrag aus. Die aktuellen Preisträger bilden die Leistungsspitze eines weltumspannenden Netzwerkes mit rund 900 strategischen Zulieferern, welche die drei Divisionen Chassis & Safety, Powertrain und Interior an den weltweit rund 100 Fertigungsstandorten der Automotive Gruppe mit rund 140.000 verschiedenen Teilenummern beliefern. Weiterlesen

Die digitale Transformation beginnt im Kopf

Die Digitalisierung verändert Märkte und Unternehmen in einem nie gekannten Ausmaß. Bis 2030 wird das Tempo der Veränderungen noch einmal drastisch zunehmen. Aber wie kann man davon profitieren und Gewinner dieses digitalen Wandels werden? Dr. Jens-Uwe Meyers Gastbeitrag zeigt, wie disruptives Denken gelingt und wie es Ihnen, dem Team und dem ganzen Unternehmen weiterhilft. Weiterlesen

E-Mobilität im Lastverkehr

Die Politik reagiert auf die Umweltbelastungen mit härteren Restriktionen wie Fahrverboten und höheren Abgaben. Kleine Betriebe, aber auch große Unternehmen stellt das vor massive logistische und finanzielle Herausforderungen. Die Quantron AG setzt mit seinen innovativen Lösungen genau an dieser Problematik an. Weiterlesen

Fulfillment-Strategien für die Zukunft

Zebra Technologies Corporation hat die Ergebnisse seiner diesjährigen Warehouse Vision Study 2024 bekanntgegeben. Die Studie analysiert die aktuellen und geplanten Strategien von IT- und Business-Entscheidern zur Modernisierung ihrer Lagertechnik, Distributionszentren und Fulfillment-Zentren. Weiterlesen

Digitale Dilemmas

Auf den ersten Blick hat die Technologiebranche allen Grund zur Euphorie: Das digitale Zeitalter ist angebrochen, Schlagwörter wie „GAFA“ (Google, Amazon, Facebook und Apple) oder „BAT“ (Baidu, Alibaba und Tencent) bestimmen die Debatten – und neue Entwicklungen wie Künstliche Intelligenz, Robotik oder der 3D-Druck kündigen schon die nächste disruptive Welle an. Daher wundert es, dass die globalen Tech-CEOs nicht euphorisch auf die nahe und mittlere Zukunft blicken: Weiterlesen

Industrierohstoffe wieder teurer

Im Juli stieg der HWWI-Rohstoffpreisindex im Durchschnitt um 3,0 % (in Euro: +3,7 %) gegenüber dem Vormonat. Der Gesamtindex notiert somit im Juli auf einen Niveau von 112,8 Punkten (in Euro: 111,5 Punkten). Ein Anstieg um 5,8 % (in Euro: + 6,5 %) konnte für den Index der Industrierohstoffe verzeichnet werden, während der Index der Energierohstoffe lediglich um 2,9 % (in Euro: + 3,6 %) stieg. Der Index für Nahrungs- und Genussmittel fiel um 0,7 % (in Euro: ± 0,0 %), nachdem er im Juni eine deutliche Steigerung erzielte. Der Index ohne Energie stieg im Juli um 3,3 % (in Euro: +4,0 %) gegenüber dem Vormonat und notiert bei 116,6 Punkten (in Euro: 115,4 Punkten). Weiterlesen