Aufstieg zur Weltspitze: KION kauft Dematic

Die KION GROUP AG – bereits jetzt einer der beiden größten Anbieter von Gabelstaplern, Lagertechnik und verbundenen Dienstleistungen – rückt durch den Kauf des führenden Spezialisten für Automatisierung und Lieferketten-Optimierung Dematic zur Weltspitze der Anbieter intelligenter Intralogistik-Lösungen auf. Die KION Group vereinbarte mit durch AEA Investors und Ontario Teachers‘ Pension Plan verwalteten Fonds die Akquisition, durch die ein globaler Anbieter der Materialfluss-Industrie mit knapp 30.000 Mitarbeitern, über 6,7 Mrd. Euro Umsatz im Kalenderjahr 2015 und hoher Profitabilität mit einer kombinierten bereinigten EBIT-Marge von rund 9,4 Prozent im selben Zeitraum entsteht. Nach Abzügen bestimmter Verbindlichkeiten erwartet die KION Group einen Kaufpreis für die Anteile in Höhe von etwa 2,1 Mrd. US-Dollar, ausgehend von einem Unternehmenswert von 3,25 Mrd. US-Dollar. Die Transaktion unterliegt den üblichen Vollzugsbedingungen sowie behördlichen Genehmi-gungen und soll im 4. Quartal 2016 abgeschlossen werden.

Dematic ist ein führender internationaler Anbieter hochmoderner integrierter Automati-sierungs-Technologie, Software und Dienstleistungen, um Lieferketten zu optimieren und Kundenbedürfnisse rund um Materialfluss-Automatisierungen zu erfüllen. Das Portfolio an Produkten und Systemen umfasst fahrerlose Transportsysteme, Palettierer, Lagerungs- und Kommissionier-Ausrüstung einschließlich automatisierter Lagersysteme, Sortieranlagen und Fördersysteme, eine führende integrierte Softwareplattform und Automatisierungs-technologien. Das Unternehmen ist seit 2013 jährlich mehr als zwölf Prozent gewachsen. Es erzielte im Kalenderjahr 2015 rund 1,8 Mrd. US-Dollar Umsatz und ein bereinigtes EBIT von 166 Mio. US-Dollar. Dematic beschäftigt knapp 6.000 hochqualifizierte Logistik-Experten – darunter über 3.000 Ingenieure für Software-Entwicklung, Forschung und Entwicklung, Ingenieurdienstleistungen, Projektmanagement und im Kundendienst – um überall auf der Welt ihre Kunden zu unterstützen, während das Unternehmen mit Technologiezentren und Produktionsstätten rund um den Erdball vertreten ist. Dematic verfügt in 22 Ländern über mehr als 100 Standorte. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter in den USA, in Europa und weltweit. Dematic installierte bislang mehr als 4.500 integrierte Systeme für eine Kundschaft, die kleine, mittlere sowie große Firmen umfasst und in einer großen Bandbreite von Branchen aktiv ist, darunter auch im besonders schnell wachsenden Online-Handel.

Weltweit führender Anbieter von Intralogistik 4.0
Durch den Kauf von Dematic wird die KION Group zu einem weltweit führenden Anbieter von Lösungen rund um Intralogistik 4.0. Das vergrößerte Unternehmen wird mit seinen Vertriebs- und Servicestellen, Technologien und Ressourcen in der Lage sein, Kunden jedweder Größe in vielfältigen Branchen rund um den Erdball nahtlos das komplette Spektrum von Materialfluss-Produkten und -Dienstleistungen anbieten zu können. Das Angebot ist das umfassendste am Markt und reicht vom handbedienten Gabelstapler zu komplett ausge-statteten, vollautomatisierten Lagerhäusern. Die KION Group stärkt so ihre Stellung als One-Stop-Anbieter für intelligente Lieferketten- und Automatisierungs-Lösungen und ist damit perfekt positioniert, um am attraktiven und profitablen Wachstum teilzuhaben, das von Megatrends wie Industrie 4.0, Digitalisierung und E-Commerce getrieben wird.

Beide Unternehmen ergänzen sich durch ihre jeweilige starke Marktposition und regionale Präsenz, was weitere Chancen auf Umsatzwachstum eröffnet. Dematic wird Servicenetz und Markenreputation der KION Group in Schlüsselmärkten wie Europa, China und Brasilien nutzen, während die KION Group von Dematics starker Stellung in den Automatisierungs-märkten der USA und Europas profitiert. Dank der Möglichkeiten, sich gegenseitig zu ergänzen, entstehen zudem Kostensynergien. Aus der Kombination des umfassenden Vertriebs- und Servicenetzes der KION Group mit der großen installierten Basis von Dematic ergibt sich zudem Potenzial für weiteres Umsatzplus aus dem Dienstleistungsgeschäft und der Nachrüstung von Systemen.

Ein in der Branche einzigartiger Anbieter
Die KION Group hatte bereits in den vergangenen zwölf Monaten begonnen, mit dem Kauf von Egemin Automation und Retrotech eine starke Position als Anbieter von automatisierten Systemlösungen aufzubauen, um in diesem attraktiven und wachsenden Markt weiter voranzukommen. „Mit dem Kauf von Dematic verändern und bauen wir erheblich aus, was die KION Group ist und macht – für weiteres profitables Wachstum in einer sich schnell wandelnden Industrie und digitalisierten Welt“, sagte der Vorstandsvorsitzende der KION Group, Gordon Riske. „Wir werden zu einem einzigartigen Anbieter von Produkten, Lösungen und Services. Wie kein anderer in unserer Branche können wir jetzt jeden Kunden nahtlos auf seiner Reise in Richtung Industrie 4.0 und Intralogistik 4.0 begleiten, und das weltweit.“

„Diese Transaktion wird unsere Industrie grundlegend verändern. KION Group und Dematic werden gemeinsam Lösungen entwerfen und liefern, die unsere Kunden noch besser in die Lage versetzen, auf dynamische Nachfrage zu reagieren“, sagte Dematic CEO Ulf Henriksson. „Mit einer gemeinsamen Vision und klarem Bekenntnis zu Forschung und Entwicklung werden wir uns zusammen auf überlegene Kundenlösungen konzentrieren, begleitet von erheblichen Investitionen in diesem Bereich. Beide Unternehmen definieren gemeinsam eine neue Ära der Materialfluss-Lösungen.“

„Nach dem Kauf von Dematic Anfang 2013 haben die Besitzer AEA Investors und Ontario Teachers‘ Pension Plan, unterstützt von einem neuen Management-Team und Vorstand, umfassend in das Unternehmen investiert, um von Automatisierungstrends in der Lieferkette zu profitieren, die vom vertriebskanalübergreifenden Einzelhandel und E-Commerce getrieben werden“, sagte G. Richard Wagoner, Jr., Chairman von Dematic. „In den folgenden drei Jahren hat Dematic beeindruckende Ergebnisse erzielt: Zuwächse bei Auftragsbestand, Umsatz und Profitabilität, erheblich verbesserte globale Geschäftsprozesse sowie eine breitere und diversifizierte globale Kundenbasis. Wir freuen uns, KION als neue Heimat für das Unternehmen gefunden zu haben, um die weitere Entwicklung von Dematic zum Vorteil unserer Kunden, Mitarbeiter sowie anderer Stakeholder zu unterstützen.“

Nach Abschluss der Transaktion wird Dematic in die KION Group integriert. Das Unternehmen wird eine fünfte Operating Unit bilden, die zudem Egemin Automation und Retrotech umfasst. Diese künftige Operating Unit wird von Ulf Henriksson als President geführt werden.

Die Unternehmen
Die KION Group ist mit den sieben Marken Linde, STILL, Fenwick, OM STILL, Baoli, Voltas und Egemin Automation Marktführer für Flurförderzeuge in West- und Osteuropa, weltweit die Nummer Zwei ihrer Branche und führender ausländischer Anbieter in China. Die Marken Linde und STILL bedienen das Premium-Segment weltweit. Fenwick ist der größte Material-Handling-Anbieter in Frankreich, und OM STILL ist ein Marktführer in Italien. Die Marke Baoli konzentriert sich auf das Economy-Segment; Voltas ist ein führender Anbieter von Flurförderzeugen in Indien. Egemin Automation ist ein führender internationaler Spezialist für Logistik-Automatisierung.

Die KION Group ist in mehr als 100 Ländern präsent und erzielte im Geschäftsjahr 2015 mit rund 23.500 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Mrd. Euro. Die Aktie der KION GROUP AG ist an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und Mitglied im MDAX, dem deutschen Börsenindex für mittelgroße Werte, sowie im STOXX Europe 600, der die 600 größten Unternehmen in Europa umfasst.

Dematic ist ein führender Anbieter von integrierten Automatisierungstechnologien, Software und Services zur Optimierung von Lieferketten. Für eine weltweite Kundschaft beschäftigt Dematic knapp 6.000 hochqualifizierte Logistikfachleute, mit Entwicklungszentren und Produktionsstandorten rund um den Globus. Dematic installierte bislang über 4.500 integrierte Systeme für kleine, mittlere und große Unternehmen, die in einer Vielzahl von Märkten aktiv sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.