Industrie von Stabilisierung weit entfernt

Die deutsche Industrie ist im November erneut geschrumpft. Allerdings hat sich das Minus abgeschwächt, teilte der englische Finanzdienstleister IHS Markit in London mit. So fielen die Rückgänge bei Produktion, Neuaufträgen und Beschäftigung allesamt milder aus als in den Vormonaten.

Rohstoffmanager reagieren auf Konjunktur

Die abgekühlte Konjunktur und die zunehmenden Handelskonflikte dominieren die diesjährige Rohstoffstudie von INVERTO. Während im vergangenen Jahr der Mangel an Rohstoffen und Personal die Entscheider beunruhigten, bedrohen in diesem Jahr wirtschaftliche Unsicherheit und rückläufige Absatzmengen den Unternehmenserfolg.

Nachhaltigkeit: Größter Hebel im Einkauf

„Die Zahl der internationalen Krisen reißt nicht ab. Auch in diesem Jahr bestimmen Handelskonflikte, Brexit und weltweite Flüchtlingsströme die Schlagzeilen. Die genannten Ereignisse lasten auf den ohnehin schon fragilen Wertschöpfungs- und Lieferketten. Deshalb sei der Einkauf mehr denn je gefordert,… Weiterlesen

Industrierohstoffe wieder teurer

Im Juli stieg der HWWI-Rohstoffpreisindex im Durchschnitt um 3,0 % (in Euro: +3,7 %) gegenüber dem Vormonat. Der Gesamtindex notiert somit im Juli auf einen Niveau von 112,8 Punkten (in Euro: 111,5 Punkten). Ein Anstieg um 5,8 % (in Euro:… Weiterlesen

Risikobewertung für Tantal und Gallium

Die DERA in der BGR hat jetzt zwei neue Studien zur Rohstoffrisikobewertung herausgegeben. In ihrer Analyse zum Metall Tantal, das sich als Werkstoff in den unterschiedlichsten Produkten der Elektro-, Luft- und Raumfahrtindustrie oder im Prozessanlagenbau findet, kommt die DERA zu… Weiterlesen

Globalisierung fordert Einkauf heraus

„Die zahlreichen Risiken und Unsicherheiten im internationalen Umfeld bremsen die Unternehmensaktivitäten spürbar ein. Zunehmender Protektionismus und daraus resultierende Handelskonflikte sowie die ungeklärte Brexit-Frage, sind Sand im Getriebe der globalen Lieferketten,

Ressourceneffizienzpotenziale erkennen

Flexible Wertschöpfungsstrukturen spielen in der Produktion eine immer größere Rolle: Die zunehmende Globalisierung und die Entwicklung neuer Technologien insbesondere im Hinblick auf Industrie 4.0 erfordern ein unternehmerisches Umdenken. Die neue VDI ZRE-Kurzanalyse „Ressourceneffizienz in der Wertschöpfungskette“ zeigt, dass aus Ressourceneffizienzmaßnahmen… Weiterlesen