Mehrheitsanteil an Onventis

Main Capital hat zusammen mit dem Onventis Management Team einen strategischen Anteil an Onventis erworben, ein Cloud-basierter Plattformanbieter für E-Procurement. Mit einem reichhaltigen Angebot an Funktionalitäten bietet Onventis sowohl Einkäufern als auch Lieferanten eine benutzerfreundliche und vollintegrierte Suite, um die Beschaffungsprozesse vom Sourcing bis zum Payment zu verknüpfen, zu automatisieren und zu steuern.

Seit der Gründung im Jahr 2000 hat sich das Stuttgarter Unternehmen Onventis innerhalb kurzer Zeit zu einem der führenden Open Procurement Anbieter für den deutschen Mittelstand entwickelt. Die Onventis Lösungen steuern strategische und operative Beschaffungsprozesse für direkte und indirekte Materialien. Weltweit wickeln jährlich rund 350.000 Anwender mit ca. 35.000 Lieferanten mehr als 5,5 Milliarden Euro Einkaufsvolumen über das Onventis Beschaffungsnetzwerk ab. Das modulare Design des Produktportfolios bietet Kunden flexible, umfängliche und intuitive Lösungen, um ihre Workflows über Unternehmensgrenzen hinweg zu digitalisieren. Onventis unterstützt eine breite Kundenbasis mit über 500 Einkaufsorganisationen aus verschiedensten Industrien, darunter Kühne + Nagel, Steigenberger, Techem, Berlin Hyp, Schott, Conrad, Deutz, Engie, Federal Mogul, GEA Group, Alba, Apcoa, Dekra, Hochland, Low & Bonar und Sunrise.

Weiteres Wachstum erwartet
Viele Beschaffungsmanager kämpfen mit der fortschreitenden Globalisierung der Supply Chains und den parallel schrumpfenden Budgets. Die resultierende Komplexität zwingt mehr und mehr Unternehmen, in die Standardisierung und Automatisierung ihrer Beschaffungsprozesse zu investieren. Industrieexperten erwarten, dass der erhöhte Druck die Anzahl der Nutzer von E-Procurement-Lösungen über Jahre hinweg wachsen lassen wird.

Main Capital wird Onventis zukünftig aktiv dabei unterstützen, das starke Wachstum aufrechtzuerhalten und die Internationalisierung des Geschäfts sowie die Erweiterung des Produkt- und Serviceportfolios voranzutreiben. Neben organischen Wachstumsinitiativen bilden strategische Add-on-Akquisitionen eine weitere wichtige Wachstumssäule, um die geografische Reichweite zu vergrößern und die Marktposition auszubauen. Für das Geschäftsjahr 2019 rechnet Onventis mit einem Wachstum von knapp 30%. Darüber hinaus stärkt die Transaktion das Onventis Management Team, das sich als Mitgesellschafter partnerschaftlich an der Zukunftsvision beteiligt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.