Beschleunigte Supply-Chain-Prozesse

Infor, Anbieter branchenspezifischer Cloud-Applikationen, stellt ab sofort mit Infor Demand+ eine neue Applikation bereit, die Prognoseprozesse in der Supply Chain vereinfacht und beschleunigt. Infor Demand+ gehört zu einer neuen Generation von Applikationen für die Nachfrageplanung, die moderne intuitive Planungsansätze mit der neuesten Technologie von Infor kombiniert. Die Lösung bietet Fertigungsunternehmen und Großhändlern einen umfassenderen Ausblick auf zukünftige Nachfragesituationen – mittels einer einzigartigen, ausgefeilten Prognosemethodik, die mit Social-Collaboration-Werkzeugen und effizienteren Workflows arbeitet.

Infor Demand+ ist als Modul zur Infor-Lösung Integrated Business Planning erhältlich, die ein umfangreiches, technologisches Framework für die Nutzung der Middleware Infor ION und des Social-Collaboration-Werkzeugs Infor Ming.le bereitstellt. Integriert sind zudem eine Business-Intelligence-Infrastruktur für Supply-Chain-Analysen sowie Cloud-Funktionen, gemeinsame Strukturen für die Planung, Kalender, Szenarien und Stammdatenverwaltung.

Als neueste Applikation zur Nachfrageplanung setzt Infor Demand+ auf eine lange Reihe an Vorgänger-Lösungen für das Supply Chain Management auf. Sie kann zahlreiche Neuerungen vorweisen, wie beispielsweise vorkonfigurierte, branchenspezifische Vorlagen und verbesserte Funktionalität hinsichtlich der Nachfrage-Analyse sowie wöchentlicher Prognosen. Die Nutzererfahrung wurde so gestaltet, dass sie den aktuellsten technologischen Entwicklungen von Infor entspricht und auch mit künftigen Software-as-a-Service-(SaaS-) Angeboten Schritt halten kann.

Die wichtigsten Neuerungen
• Stark verbesserte Zugänglichkeit – Infor Demand+ verfügt in jedem Planungsbogen über Analysefunktionen, die zur Entscheidungsfindung beitragen. Planer können mit einem einfach zu bedienenden Interface, das wie Apps für den privaten Gebrauch auf intuitive Bedienung ausgelegt ist, die Gesamtproduktivität steigern. Die Analysefunktionen sind ein Kernbestand-teil der Anwendung und erleichtern die Verarbeitung von Informationen. Strategische Planungsinitiativen lassen sich so leichter ausführen.

• Fortschrittliche Prognosen und Genauigkeit – Alle Prognosen beruhen auf einer ausgefeilten probabilistischen Methodik, die akkuratere Ergebnisse liefert. Die Lösung unterstützt Fachleute bei der Gestaltung ausgeklügelter Nachfragepläne, so dass in die Planung später fast nicht mehr eingegriffen werden muss. Zudem lassen sich Regeln für Bestände mit verbesserten Methoden optimieren und ABC-Klassifizierungen dank flexibler Regeln festlegen. Demand+ verfügt auch über erweiterte Funktionen für Nachfrageanalysen und wöchentliche Prognosen.

• Vorkonfigurierte Best-Practice-Vorlagen – Dank zahlreicher vorkonfigurierter Vorlagen verlaufen Implementierungsprozesse wesentlich schneller und kostengünstiger. Außerdem entstehen genaue Pläne zügiger, deren Effektivität dann mit der Applikation auch überprüft werden kann. Schließlich können Mitarbeiter operative Zielvorgaben der Nachfrage entsprechend anpassen.

• Weitreichende Fähigkeiten für Business Collaboration – Da Infor Demand+ mit Infor Ming.le verknüpft ist, können Anwender mit internen und externen Ansprechpartnern in der Supply Chain zusammenarbeiten. Auf diese Weise entsteht ein klarer Wettbewerbsvorteil, weil sich durch die Möglichkeit direkter Kommunikation Genauigkeit und Relevanz von Prognosen verbessern.

• Performance-Dashboards – Zahlreiche Standard-KPIs wie MAPE, Verzerrungen oder die Berechnung des mittleren absoluten Fehlers werden von Infor Demand+ unterstützt. Planer erhalten damit eine zentrale Plattform für die Bewertung ihrer Pläne. So können sie verschiedene Leistungsaspekte schneller verstehen und bei Bedarf korrigierend eingreifen.

„Bei Angebot und Nachfrage stets auf dem Laufenden bleiben zu müssen, ist für Fertigungs-unternehmen und Großhändler eine niemals endende Aufgabe. Mit Infor Demand+ helfen wir unseren Kunden, künftige Anforderungen und Bedürfnisse besser zu prognostizieren“, sagt John Bermudez, Vice President Product Management bei Infor. „Performance-Dashboards mit tiefgreifenden Funktionen können so zugeschnitten werden, dass sie auf unterschiedliche Rollen, Abteilungen oder Unternehmen passen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.