Procure-to-Pay der Extraklasse

Wer mit vielen Lieferanten zusammenarbeitet und entsprechend große Mengen an Rechnungen zu verarbeiten hat, braucht klare Richtlinien und Vorgehensweisen. Aber es gibt einen erheblichen Unterschied zwischen schlechten, guten und exzellenten Procure-to-Pay (P2P)-Prozessen. Ob ein Finanz- und Einkaufsbereich starkes Verbesserungspotenzial besitzt oder bereits in der Liga der „Best-in-Class“-Unternehmen spielt, lässt sich an einigen, klaren Indikatoren erkennen. mehr…

Strategischer Telekommunikationseinkauf

„Der Gewinn liegt im Einkauf“ ist eine triviale aber geniale Erkenntnis. Dieser Leitsatz bildet den Kern unseres Arbeitens als Unternehmensberater im Telekommunikationseinkauf. Eine Telekommunikationseinkaufsinitiative hat als Zieluntergrenze Einsparungen in Höhe von 20% – oft liegen die erzielbaren Einsparungen aber auch deutlich höher. mehr…

SAP Ariba revolutioniert die Fertigung

Was erhält man, wenn man das größte Business-Netzwerk mit den weltweit führenden Anwendungen für die digitale Fertigung kombiniert? Ganz einfach: eine revolutionäre Lösung, die ein neues Fertigungszeitalter einläutet. Unter dem Namen Manufacturing Network präsentieren SAP Ariba und SAP eine cloudbasierte Plattform, die Unternehmen aller Art mit Fertigungsdienstleistern zusammenbringt, damit sie von der Konstruktion bis zum Einkauf nahtlos kooperieren können. mehr…

Traditionelles Sourcing stürzt um 40 Prozent ab

Der EMEA ISG Index stellt vierteljährlich die jeweils aktuellen Daten und Trends des Outsourcing-Markts zur Verfügung. Dabei berücksichtigt er alle kommerziellen Outsourcing-Verträge mit einem Jahresvolumen (Annual Contract Value, ACV) von mindestens vier Millionen Euro. Hier sind die fünf wichtigsten Fakten und Trends des ersten Quartals 2018, vor allem für die Märkte in DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) und EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika): mehr…

Warenwirtschaft 4.0: igus Katalog mit BMEcat

Auswahl, Einkauf, Bestellung, Abrechnung – die komplexe Warenwirtschaft mit Produkten im B2B-Bereich braucht vor allem eins: einfache Abläufe und standardisierte Prozesse vom Hersteller bis zum Empfänger, weltweit einheitlich. Unter dem Namen BMEcat hat der Bundesverband Materialwirtschaft und Einkauf (BME) ein Standardsystem für den elektronischen Austausch von Katalogdaten entwickelt, das einfach in bestehende Warenwirtschaftssysteme integriert werden kann. Der motion plastics Spezialist igus nutzt das Austauschformat ab sofort für die Katalogdaten seiner chainflex Leitungen für bewegte Anwendungen. mehr…

DSGVO: Datenzentrierte IT-Sicherheitsstrategie

Die bevorstehende Ausführung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist für die Mehrheit der europäischen Unternehmen derzeit wohl die dringendste Deadline. Gleichzeitig markiert diese auch einen kulturellen Wandel: Mit der DSGVO erhält der Schutz persönlicher Daten die dem digitalen Zeitalter angemessene Bedeutung. Für Unternehmen ändert sich damit allerdings grundlegend der Schwerpunkt ihrer IT-Sicherheitsstrategie – und zwingt sie damit zu einem Umdenken. Diese Veränderung wird besonders deutlich bei der Cloudnutzung spürbar. mehr…

Verbesserte Sicherheitsüberprüfung für Lieferanten

Im Internet finden sich zahllose Webseiten, auf denen Industrieprodukte genauso einfach und schnell gekauft werden können wie Konsumgüter. Wohin aber wenden sich Unternehmen, wenn sie die hochspezialisierten Waren, die einen nicht zu unterschätzenden Teil ihres Einkaufsbudgets ausmachen, von einem vertrauenswürdigen Lieferanten beziehen wollen, der den gesetzlichen Vorschriften ebenso genügt wie ihren eigenen Anforderungen? mehr…

Michelin automatisiert das weltweite Sourcing

Die Michelin-Gruppe, einer der führenden Reifenhersteller, arbeitet jetzt auch für das weltweite Sourcing mit Ivalua zusammen. Michelin entschied sich für den führenden Anbieter von globalen, Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen, um die Sourcingprozesse für alle Einkaufsabteilungen in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien zu automatisieren und zu optimieren. mehr…

SoftconCIS stellt WebCIS 4.0 One World vor

SoftconCIS, führender Spezialist für Einkaufscontrolling, präsentiert auf dem 13. BME-Forum Controlling und Reporting im Einkauf am 16. und 17. Mai 2018 in Düsseldorf die neue webbasierte Einkaufscontrolling-Suite WebCIS 4.0 One World. Die hochmoderne Lösung unterstützt Fach- und Führungskräfte bei sämtlichen Anforderungen im strategischen Einkauf. mehr…

Produktivitätszuwächse durch Smart Factories

Mit Produktivitätszuwächsen im Wert von 160 Milliarden Dollar pro Jahr ab 2023 kann die Automobilindustrie rechnen, wenn sie in Smart Factories investiert und digitale Technologien im gesamten Produktionsprozess einsetzt. In Frankreich, Deutschland und Großbritannien arbeitet die Mehrheit der Autohersteller bereits an der Umsetzung von Smart-Factory-Initiativen; andere Länder folgen mit deutlichem Abstand. mehr…

Ohne Instinkt geht kein Einkauf

Intelligente Systeme beginnen schon heute, den Einkaufsalltag zu beeinflussen. Vor diesem Hintergrund wollten die Entwickler von Kloepfel iProcurement, der erste digitale selbstdenkende Assistent für den Einkauf, herausfinden wie Einkäufer derzeit Entscheidungen fällen. Verlassen Sie sich eher auf ihr Bauchgefühl oder eher auf Daten? mehr…

Blockchain-Initiative soll Standard schaffen

ZF beteiligt sich als Gründungsmitglied an der Mobility Open Blockchain Initiative (MOBI). MOBI, eine Vereinigung von führenden Unternehmen und Organisationen der Automobil- und Technologieindustrie, nennt als Ziel die Schaffung eines einheitlichen Blockchain-Netzwerks. Mit der Teilnahme an der Initiative wollen ZF und andere Mitglieder den Mobilitätssektor mit geschützten, dezentralen Blockchain-Anwendungen effizienter, sicherer und kostengünstiger gestalten. mehr…

So organisiert die Körber AG ihr Einkaufsnetzwerk

Die Körber AG, der Technologiekonzern mit über 100 Gesellschaften, suchte eine intelligente IT-Lösung mit der sie den gesamten Einkauf unterstützen kann. Mit dem einheitlichen IT-System von JAGGAER steuert Körber heute einen Teil seiner Einkaufsprozesse und bildet gleichzeitig die unterschiedlichen Spezifika der einzelnen Gesellschaften ab. mehr…

IT-Transformation ist ein strategischer Imperativ

Um in der digitalen Welt zu bestehen, implementieren Unternehmen neue Technologien, Prozesse und Fähigkeiten, mit denen sie den sich verändernden Kundenbedürfnissen gerecht werden können. Ein erster Schritt zu diesem Wandel ist die Transformation der IT, die es ihnen ermöglicht, ihre Produkte schneller auf den Markt zu bringen, in ihren Märkten wettbewerbsfähig zu bleiben und sich durch die Nutzung von Technologien der nächsten Generation Vorteile zu verschaffen. mehr…

Sicherer Handelsplatz für Datenaustausch

T-Systems liefert jetzt einen wichtigen Baustein für die Digitalisierung der Industrie. Die Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom startet mit dem „Telekom Data Intelligence Hub“ (Telekom DIH) eine Plattform für den sicheren Datenaustausch. Das Besondere daran: Der Datenverkehr wird unmittelbar und ausschließlich zwischen Unternehmen, die Daten liefern, und seinen Partnern in Ende-zu-Ende-Verschlüsselung abgewickelt – eine externe oder zentrale Datenspeicherung ist dafür nicht erforderlich. mehr…

Einblick in Zukunftstechnologien

Da Toyota Material Handling Europe und Microsoft den digitalen Wandel in der Logistik beschleunigen wollen, verfolgen die beiden Unternehmen einen kooperativen Ansatz. Mit interaktiven Exponaten auf der CeMAT und der Hannover Messe erhalten Kunden einen Einblick in Zukunftstechnologien, um ihr Geschäft zu optimieren. mehr…

Von der Lieferkette zum Liefer-Flow

Prozesse in der Materialwirtschaft werden immer zeitkritischer: Die Lagerbestände sollen so gering wie möglich gehalten werden und Endkunden fordern immer kürzere Lieferzeiten. Der direkte „Draht“ zwischen Lieferanten, Lager-IT und ERP hilft, die Durchlaufzeiten in der Lieferkette zu optimieren. Hier sind einige Praxisszenarien zusammengestellt: mehr…

Die höchsten Prioritäten in der Automobilindustrie

Eine aktuelle Studie von Infosys mit dem Titel „Digital Outlook for the Automotive Industry“ zeigt, wie digitale Technologien in Unternehmen bestehende Abläufe verbessern, Probleme lösen und neue Geschäftsoptionen eröffnen. mehr…

IT: Gefühlte Sicherheit ist trügerisch

Weltweite Angriffskampagnen und erfolgreiche Cyber-Angriffe auf Unternehmen und Institutionen verdeutlichen, wie gefährdet eine digitalisierte Wirtschaft und Gesellschaft sind. Und mit jedem neuen Vorfall steigt die Bedeutung der Cyber-Sicherheit. Eine Umfrage unter Mitgliedern der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) von Dezember 2017 bis Januar 2018* beleuchtet interessante Trends im Umgang mit der Sicherheit im SAP-Umfeld und leitet daraus konkrete Forderungen ab. mehr…

Der digitale Einkauf nimmt deutlich Fahrt auf

Der Einkauf befindet sich seit 20 Jahren im Übergang von einem taktisch geprägten, manuellen Prozess zu einer strategisch denkenden, digitalen Funktion. Seit Kurzem zieht das Tempo des Wandels rasant an. Laut einer weltweiten Studie, die von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt durchgeführt wurde, sehen führende Einkaufsorganisationen ihre Zukunft nun eindeutig in der Digitalisierung. Aus dieser Erkenntnis heraus investieren sie massiv in Technologien, die weit mehr bieten als nur Automatisierung und Kostenreduktion: mehr…

Ältere Meldung »

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Diesel-Fahrverbot: Mit welchen Auswirkungen rechnen Sie?