Hensoldt automatisiert den Materialeinkauf

Coupa Software, eines der führenden Unternehmen im Bereich Cloud-basiertes Spend-Management, hat das Verteidigungselektronik-Unternehmen Hensoldt von seinem inno-vativen Lösungsansatz überzeugt. Der international aufgestellte Rüstungskonzern, der für seine Sensortechnologie bekannt ist, implementiert die Software von Coupa unternehmens-weit an allen Standorten. Mit rund 4.000 Mitarbeitern und etwa einer Mrd. Euro Umsatz ist Hensoldt ein Spin-off der Airbus Gruppe, gegründet 2017. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von Sensoren spezialisiert, unter anderem für optronische Geräte und Radarsysteme.

Gregor Schulz, Einkaufsleiter bei Hensoldt, erklärt: „Wir suchten nach einem effizientem Weg, die transaktionellen Abläufe mit unseren Lieferanten sowohl im direkten wie im indirekten Materialeinkauf zu digitalisieren und zu automatisieren. Eines unserer Hauptziele ist es, alle strategischen und operativen Prozesse, angefangen beim ‘Onboarding‘ der Lieferanten bis hin zur elektronischen Rechnungsprüfung, zu vereinfachen und alle Prozessbeteiligten inklusive unsere Lieferanten zu entlasten.“

Nach sorgfältiger Evaluierung unterschiedlicher Angebote auf dem Markt hat sich Hensoldt für die S2P- (Source to Pay) und Analyse-Plattform von Coupa entschieden. Wichtige Faktoren waren die intuitive Benutzeroberfläche und die Möglichkeit, mit einer einheitlichen Software-plattform die Prozesse im direkten wie indirekten Materialeinkauf vereinfachen zu können: „Sowohl wir als auch unsere Lieferanten sparen auf Basis der digitalisierten Prozesse Zeit, Aufwand und letztlich Geld.“

Zu den Cloud-basierten Lösungsmodulen der Spend-Management-Suite von Coupa, die Hensoldt an seinen Standorten implementiert, zählen Source-to-Pay, Supplier Information Management sowie Compliance-konformes e-Invoicing.

„Mit unserer Lösung ist Hensoldt sehr schnell in der Lage, Cloud-basiertes Spend-Management für Mitarbeiter und Lieferanten einzuführen und zentralen Überblick über die Geschäftsausgaben zu erhalten“, erklärt Alex Kleiner, General Manager von Coupa EMEA. „Hensoldt benötigt einen umfassenden, offenen Ansatz, der sich auf den Nutzen für den Anwender konzentriert, aber gleichzeitig verpflichtend für alle ist, um den Umstieg vom Papier-gestützen auf ein digitales System zu beschleunigen. Wir freuen uns darauf, Hensoldt dabei unterstützen zu können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.