Sievert baut Mehrwertdienstleistungen aus

9. August 2018 · Logistik, Märkte, Outsourcing-Facilities, Unternehmen ·  

Der Trend in Industrie und Handel geht nach wie vor in Richtung Outsourcing. Die Sievert Handel Transporte GmbH (sht) baut deswegen ihre Mehrwertdienstleistungen aus, um damit vor allem Betriebe aus der Kunststoffindustrie anzusprechen. Für die Umsetzung ist die niederländische sht-Tochter Nederlandse Transport Maatschappij (N.T.M.) in Hardenberg nahe der deutschen Grenze zuständig. Neben der Lagerung von Rohstoffen übernimmt das Unternehmen nun auch deren Homogenisierung und Veredelung. Dadurch steigt der Logistikspezialist noch tiefer in die Wertschöpfungskette seiner Kunden ein. Zudem plant die sht, ihre Mehrwertdienste für die Kunststoffindustrie auch an anderen Standorten auszubauen.

„Als zuverlässiger Logistikpartner konzipieren wir Lösungen, die genau auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind. Diese können sich durch den Ausbau unseres Leistungsportfolios ausschließlich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren“, sagt Rui Macedo, Geschäftsführer der Sievert Handel Transporte GmbH. Die Mehrwertdienstleistungen wurden zunächst am Standort der N.T.M. in Hardenberg intensiviert. Dort erbringt die sht-Tochter in erster Linie vorbereitende Tätigkeiten für den Fertigungsprozess: Genau nach Kunden-vorgabe werden aus der ganzen Welt angelieferte hochwertige, neue sowie recycelte Rohstoffe veredelt und homogenisiert. Durch diese Vorarbeit der N.T.M. ist es möglich, die Produktion schneller zu bestücken, woraus eine mehrstündige Zeitersparnis resultiert.

Zudem verfügt das Tochterunternehmen in den Niederlanden über eine tägliche Direktverbindung zu Europas größtem Tiefwasserhafen Rotterdam und hält kostengünstige Lagermöglichkeiten auf einer Fläche von 2000 Quadratmetern bereit. Darüber hinaus gewährleistet die N.T.M. einen 24-Stunden-Service unabhängig von den Betriebszeiten des Hafens. Dieser beinhaltet das Umsatzsteuer-Handling als auch die Verzollung. Besonders profitabel sind diese Möglichkeiten für Verlader, die Güter aus Übersee importieren.

Über die N.T.M. bietet die sht schon seit mehreren Jahren den Transport und die Lagerung von Granulaten und Pulvern an. Zusätzlich übernimmt das Unternehmen in den Niederlanden das Silieren von Sackwaren und Big Bags in Kippsiloauflieger oder Silo-Spezialcontainer. Eigens für die Kunststoffindustrie wurde kürzlich ein kunststoffkompatibler Vakuumsilo-Lkw angeschafft. „Die sht verfügt über fundiertes Branchenwissen, von dem schnellstmöglich auch Kunden an anderen Standorten profitieren werden“, sagt Macedo.

Bild: Die Sievert Handel Transporte GmbH (sht) baut ihre Mehrwertdienstleistungen in der Kunststofflogistik aus; Foto: Sievert Handelansporte GmbH

Ihren XING-Kontakten zeigen

Kommentare

Ihre Meinung zur Meldung




  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Diesel-Fahrverbot: Mit welchen Auswirkungen rechnen Sie?