Coupa liefert erneut viele Innovationen

Coupa Software, eines der führenden Unternehmen im Bereich Business Spend Management (BSM), liefert das erste große Update des Jahres für seine Cloud-Plattform. Das Release R20 unterstützt Kunden dabei, ihre Ausgaben intelligenter zu verwalten, indem es zusätzliche Transparenz und Kontrolle über die Kosten für Business Services bietet. Außerdem ermöglicht das Release neue Einblicke in Lieferanteninformationen durch die erweiterte Nutzung von Community Intelligence.

Wie bei früheren Updates der Coupa-Plattform wurde auch R20 stark durch einen kollaborativen Ansatz beeinflusst, bei dem Rückmeldungen und Anregungen der bestehenden Kunden in viele der Neuerungen und Weiterentwicklungen eingeflossen sind. „Airbus arbeitete in einer engen Partnerschaft mit Coupa als Mitglied des Services Maestro Product Advisory Boards, um eine einheitliche Lösung für den Einkauf und die Abrechnung von komplexen Services zu erhalten, welche die Kriterien der Endanwender jetzt erfolgreich erfüllt hat,” sagt in diesem Zusammenhang Werner Miehle, Head of Airbus Group Commodities related Processes. Die wichtigsten Kernelemente von R20 sind:

Reduziertes Supply-Chain-Risiko (Community Intelligence)
Viele Unternehmen stehen vor der Herausforderung, einen geeigneten Lieferanten zu finden, da sie keinen Zugang zu verlässlichen Informationen haben. Internetrecherchen liefern nur begrenzte Informationen, die oftmals von zu vielen Marketingaussagen geprägt und damit nicht vertrauenswürdig sind. Um dieses Problem zu lösen, setzt Coupa verstärkt auf Community Intelligence. Ziel ist es, die Zufriedenheit der Kunden mit ihren Lieferanten zu steigern, das Supply-Chain-Risiko zu senken und eine Basis für schnellere, datenbasierte Entscheidungsprozesse zu liefern.

Mit R20 erfolgt erstmals die Auswertung von mehr als 570 Milliarden US-Dollar an kumulativen Ausgaben der Coupa-Kunden in Echtzeit, um Einblicke in das globale Lieferantennetz zu gewinnen. Die neue Funktion für Lieferanteninformationen, die für plattformübergreifende Anwendungen wie Coupa Sourcing und Coupa Procurement verfügbar ist, bietet Coupa-Kunden ein neues Maß an Informationsvielfalt über (potenzielle) Lieferanten.

Kontrolle und Transparenz über die Ausgaben für Business Services (Services Maestro)
Services Maestro ist eine neue Plattformanwendung, die Unternehmen bei der Verwaltung der Ausgaben für komplexe Dienstleistungen unterstützt. Zu diesen Services zählen beispielsweise Beraterkosten oder Festpreisleistungen. In vielen Unternehmen machen diese einen erheblichen Teil der Ausgaben aus. Mit Services Maestro profitieren Kunden von der automatisierten Vertragseinhaltung, verbesserten Erfahrungsberichten über die Zusammenarbeit mit Lieferanten und einer besseren Übersicht über die Ausgaben – sowohl für Waren als auch für komplexe Dienstleistungen. Alle Ausgaben lassen sich dabei auf einer einheitlichen Plattform verwalten.

Im Vorfeld komplexer Dienstleistungen verhandeln Unternehmen Preise, definieren mit ihren Lieferanten die zu erbringenden Leistungen und legen die Konditionen fest. Während die Dienstleistung erbracht wird, ist jedoch oftmals schwer nachvollziehbar, ob ein Lieferant die Service Level Agreements (SLAs) einhält oder ob die berechneten Stunden mit dem ausgehandelten Tarif übereinstimmen. Mit Services Maestro können Unternehmen diese Herausforderungen bewältigen.

Coupa Accelerate
Coupa arbeitet sehr eng mit seinen Kunden zusammen, um reale Geschäftsprobleme zu lösen. Beispielweise haben viele Unternehmen Schwierigkeiten damit, Lieferanten von Rabatten zu überzeugen – etwa im Gegenzug zu einer vorzeitigen Bezahlung der Lieferanten.

Die neue Plattformanwendung Coupa Accelerate beschleunigt die Rechnungsverarbeitung, indem sie im Ausgleich zu einer vorzeitig bezahlten Lieferantenrechnung Rabatte gewährt. Die Anwendung nutzt die Erfahrungen der Community, um für jeden Kunden, der das Programm nutzt, bessere Ergebnisse zu erzielen. Lieferanten machen Geschäfte mit vielen ihrer Kunden, die die gleiche Coupa-Plattform nutzen. Diese Lieferanten können ihre Coupa-Präferenzen (z.B. SMS-Alarme) einrichten, die für alle ihre Kunden gelten.

Mit Coupa Accelerate können Lieferanten auch ihre Skontopräferenzen aktualisieren, so dass sie diese automatisch auf jeden Kunden angewendet werden können, der Coupa Accelerate nutzt. Die Lieferanten haben die volle Kontrolle und können jederzeit Präferenzen festlegen oder ändern.

Zusätzliche Funktionen
Darüber hinaus bietet R20 mehr als 50 neue Funktionen für die gesamte Plattform. Diese decken verschiedene Bereiche ab wie Compliance-Funktionen für die elektronische Rechnungsstellung in Mexiko, Genehmigungen für die Reisekostenabrechnung vor einem Reiseantritt, Vorabgenehmigungen für Vertragsanfragen und die Möglichkeit, Lieferanten anhand von Listen auf die Erfüllung behördlicher Auflagen hin zu überprüfen. Coupa erweitert die Unterstützung für die Einhaltung behördlicher Vorschriften durch die Fähigkeit, Antikorruptionsvorschriften zu handhaben. Lieferanten werden gegen Listen von Regierungsstellen wie dem US Office of Foreign Assets Control (OFAC) geprüft. Darüber hinaus haben die Kunden nun die Möglichkeit, die Einstufung der Risikobewertung der Lieferanten auf ihre Prioritäten im Risikomanagement abzustimmen.

„Mit diesem umfangreichen Plattform-Release, das im Anschluss an unser umfangreiches Update vom September 2017 erscheint, beginnen wir das Jahr mit einem klaren Fokus auf schnelle Innovationen“, sagt Raja Hammoud, Senior Vice President of Products bei Coupa. „Wir danken allen Kunden und Partnern, die ihr Wissen und ihre Zeit mit uns geteilt haben, um neue Funktionen zu entwickeln und dadurch einen Mehrwert zu schaffen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.