Effektives Lizenzmanagement für SAP

Ivanti hat den neuen Ivanti Optimizer for SAP vorgestellt. Die Lösung zur Optimierung der SAP-Software-Lizenzen bietet vollständige Transparenz über die gesamte Umgebung. Als ein Bestandteil der Ivanti Suite für Asset Management kann sie sicherstellen, dass Unternehmen SAP-Lizenzen auf Basis der tatsächlichen Nutzung einsetzen. Durch Analysen während Vertragsverhandlungen sowie im laufenden Betrieb lassen sich Compliance-Risiken minimieren, Lizenzkosten senken und die Auditfähigkeit gewährleisten.

„Komplexe SAP-Umgebungen können zu erheblicher Überlizenzierung führen“, sagt Ian Aitchison, Senior Product Director, Ivanti. „Ivanti Optimizer for SAP bietet detaillierte Einblicke, um indirekten Zugriff und unbefugte Datennutzung zu verhindern. Die Lösung kann auch nicht mehr benötigte oder doppelte Lizenzen erkennen, um bis zu 90 Prozent1 an Kosten bei jeder neu klassifizierten Lizenz zu sparen.“

Ivanti Optimizer for SAP kontrolliert und optimiert die Lizenzierung von SAP-Umgebungen durch eine Kombination aus Anwenderprüfung, Verhaltensanalyse und Best Practices. Damit können Unternehmen ruhende und mehrfache Benutzerkonten vollständig vermeiden. Zu den wichtigen Funktionen gehören:
• Lizenz-Umklassifizierung basierend auf tatsächlicher Nutzung. Analysen stellen sicher, dass SAP-Lizenzen anhand der tatsächlichen Nutzung zugeordnet werden und die Umgebung nicht überlizenziert ist.
• Erkennung von ungenutzten und doppelten Lizenzen. Die Lösung identifiziert inaktive und doppelte Nutzerkonten, auch über verschiedene Systeme und Anwendungen hinweg.
• Minimierung des Risikos durch indirekten SAP-Zugriff. Bei Verdacht werden sofort Warnmeldungen erzeugt, wodurch die Gefahr unbefugter Datennutzung deutlich sinkt.
• Aktuelle Lizenzkontrolle. Diese Funktion stellt die Einhaltung der Lizenzbestimmungen und die Auditfähigkeit jederzeit sicher.
• SAP-Optimierung. Die Nutzung der SAP-Engine lässt sich bewerten, um optimale Zahlungsmodelle auszuwählen.
Ivanti Optimizer for SAP kann innerhalb weniger Tage bereitgestellt werden. Die Lösung ist unabhängig von der SAP-Umgebung und erfordert keine Änderungen am produktiven SAP-System.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.