Kunststoffe als Halbzeug-Plattenstreifen

Verschleißteile einfach schnell bestellt, individuell gefertigt und gleichzeitig die Lebensdauer erhöht. Diesen Service bietet der motion plastics Spezialist igus unter anderem mit seinem Halbzeug-Programm. Damit der Anwender noch mehr tribologisch optimierte Sonderlösungen einsetzen kann, führt igus jetzt fünf verschleiß- und abriebfeste Hochleistungskunststoffe als Halbzeug-Plattenstreifen im Sortiment. Diese ermöglichen dem Konstrukteur neue geometrische Gestaltungsfreiheiten.

Hochleistungskunststoffe sind überall dort gefragt, wenn Schmiermittel-, Korrosions- und Wartungsfreiheit gefordert sind. Sei es in der Glasindustrie, in der Lebensmitteltechnik oder im Sondermaschinenbau. Über 50 Hochleistungspolymere für unterschiedlichste Anwendungen führt igus bereits für seine Gleitlager im Sortiment. 27 seiner Werkstoffe bietet der Spezialist auch als Halbzeuge an.

Kunden können sich mit dem Hochleitungspolymeren so individuelle Lösungen und Kleinserien selber fräsen oder in Auftrag geben. Um dem Anwender bei der Konstruktion seiner verschleißfesten Sonderlösung jetzt noch mehr Gestaltungsfreiheiten in der Geometrie zu geben, bietet igus nun fünf seiner Werkstoffe auch als hoch abriebfeste Plattenstreifen an. Neben dem Klassiker iglidur W300 und dem kostengünstigen J4 runden der FDA-konforme iglidur A500 Werkstoff sowie der Hochtemperatur-Dauerläufer C500 und iglidur J350, der Spezialist für Temperaturen bis 180 Grad Celsius, das Sortiment ab. Alle Gleitplatten bietet igus mit einer Stärke von 15 Millimetern und einer Breite von 160 Millimetern an.

Schmiermittelfreie Hochleistungskunststoffe für gleitende Lösungen
Zum Einsatz kommen die neuen Plattenstreifen zum Beispiel als Gleitflächen aus dem Hochleistungskunststoff iglidur W300 in abrasiven Umgebungen in der Glasindustrie. Hier überzeugt der Werkstoff durch seine Verschleißfestigkeit und Wartungsfreiheit. Sonderlösungen aus dem iglidur A500 Plattenwerkstoff bieten sich zum Beispiel in Form von Gleitschienen in der Lebensmittel-, Verpackungs- und Halbleiterindustrie an. Hier besticht das chemikalienbeständige Material, neben seiner FDA-Zulassung, mit einer hohen Temperaturbeständigkeit. iglidur C500 hingegen eignet sich vor allem für Anwendungen in denen aggressive Medien und extreme Temperaturen von – 100 bis zu +250 Grad Celsius herrschen. So können Konstrukteure aus der Medizin-, Pharma- und Chemietechnik auf eine chemikalienbeständige Lösung zurückgreifen. Die Gleitplatten werden bei igus in Köln in einer neu ausgebauten Produktionsstätte hergestellt. Aufgrund der hauseigenen Entwicklung und Fertigung, sollen in Zukunft noch weitere iglidur Werkstoffe als Plattenstreifen in unterschiedlichen Stärken und Längen bis zu zwei Metern verfügbar sein.

Bild: Verschleißfest gleiten und frei konstruieren mit neuen Plattenstreifen; Foto: igus GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.