Aluminium hat die Automobilbranche verändert

Gewichtsreduzierte Fahrzeuge punkten bei der CO2-Reduktion, Fahrdynamik und beim Komfort. Davon profitiert der Werkstoff Aluminium als eines der wichtigsten Leichtbau-materialien im Automotive-Sektor. Neue Lösungen und Anwendungen aus Aluminium-Werkstoffen werden zunehmend nachgefragt. Das zeigt auch die Fachmesse ALUMINIUM 2018 vom 9. bis 11. Oktober in Düsseldorf. mehr…

Automatisierung: Delta Roboter als Bausatz

Leicht, kostengünstig und schnell zupackend: Das ist der neue Delta Roboter von igus. Bestehend aus wartungsfreien Zahnriemenachsen, schmiermittelfreien Koppelstangen, Encodern und Schrittmotoren hat igus jetzt eine neue leichte Automatisierungslösung für Montageaufgaben entwickelt. Direkt vom Lager abrufbar als vormontierter Bausatz oder einbaufertig geliefert kann das System sofort zum Einsatz kommen. Die Anschaffungskosten amortisieren sich bereits nach einem halben Jahr. mehr…

Gasdruckfedern in Edelstahl-Ausführung


Die neuen Gasdruckfedern aus Edelstahl sind zusätzlich zu den regulären Modellen aus Stahl erhältlich. Somit ergänzt norelem das bestehende Sortiment um besonders korrosionsarme Komponenten, die sich unter anderem auch für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie eignen.

Die Kolbenstange der Gasdruckfedern besteht aus Edelstahl 1.4305, das Druckrohr aus Edelstahl 1.4301. Als Füllmedium dienen Öl und Stickstoff, wobei das Öl der FDA-Vorschrift 21 CFR 178.3570 „Lubricants with incidental food contact“ (Schmierstoffe mit zufälligem Lebensmittelkontakt) entspricht. Somit können die Gasdruckfedern auch in lebensmittel-verarbeitenden Bereichen eingesetzt werden. Sie sind über ihre gesamte Lebensdauer absolut wartungsfrei und eignen sich für Betriebstemperaturen von -20 °C bis +80 °C.

Die Gasdruckfedern sind standardmäßig mit einem Kolbenstangendurchmesser von 6 bis 14 mm sowie mit Hüben von 40 bis 400 mm erhältlich. Sie sind beidseitig mit einem Anschlussgewinde zur Aufnahme von den verschiedensten Anschlussteilen versehen. Die Vielzahl von den erhältlichen Anschluss- und Beschlagteilen aus Edelstahl erleichtern die Montage und machen die Gasdruckfedern universell einsetzbar.

Besonders komfortabel: norelem befüllt die Gasdruckfedern auf Kundenwunsch mit dem individuell benötigten Gasdruck. Somit erhält der Kunde eine einbaufertige Komponente. Bei Bedarf lassen sich die Ausschubkräfte über das integrierte Füllventil nachträglich verringern.

Gasdruckfedern können Massen ohne großen Kraftaufwand kontrolliert bewegen und bremsen. Sie übernehmen zum Beispiel das komfortable Öffnen, Schließen und Verstellen von Deckeln, Klappen oder Hauben. Verwendung finden sie im Maschinenbau, in der Möbelindustrie sowie in Sport-, Freizeit- und Haushaltsgeräten.

Bild: Gasdruckfedern in Edelstahl-Ausführungen; Foto: norelem

Sichere MRK-Applikationen in der Fertigung

Für die Sicherheit bei der Zusammenarbeit mit Assistenzrobotern arbeitet die BMW Group mit Pilz zusammen: Das Automatisierungsunternehmen führt die Konformitätsbewertung inklusive abschließender CE-Kennzeichnung durch. Damit sichert Pilz an mehreren Produktions-Standorten der BMW Group die sichere Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK). mehr…

Die nächste Entwicklungsstufe der Logistik

Die Digitalisierung und die Vernetzung logistischer Prozesse sind längst keine neuen Themen mehr. Und die Entwicklung geht unaufhörlich weiter: Kognitive Systeme besitzen die Fähigkeit, zu lernen, Muster zu erkennen und daraus Handlungsempfehlungen abzuleiten. Aufgrund dessen sind sie in der Lage, die Mitarbeiter im Lager bei Entscheidungen zu unterstützen oder sie bereits im Vorfeld auf wahrscheinlich eintretende Ereignisse hinzuweisen. mehr…

Ausschussreduzierung in der Zulieferindustrie

Die Automobilindustrie stellt hohe Ansprüche an Zulieferer bezüglich Prozesssicherheit, Qualität und Effizienz, die erfüllt werden müssen, um an Automobilhersteller liefern zu dürfen. Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, musste ein preeflow-Kunde beim Auftrag einer 2K-Dichtmasse innerhalb eines vorgegebenen Bereichs (FIPG – formed in place gasket) seine Anwendung optimieren. Aufgrund eines zu hohen Materialauftrags an der Übergangs-stelle wurden Toleranzgrenzen des geometrischen Materialauftrags überschritten. mehr…

Vorbereitung der Lieferanten auf die neuen SUVs


Beim jährlichen Lieferantenforum trafen sich Einkaufs- und Werkleiter von Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz U.S. International (MBUSI) mit Vertretern von 240 Lieferanten. MBUSI bietet diese Plattform seit das Werk 1997 mit dem Bau von SUVs begonnen hat, um seine Lieferanten vor jeder Markteinführung auf die hohen Erwartungen für neue Modelle vorzubereiten. Dieses Jahr haben sich die Führungskräfte von MBUSI besonders auf die Anforderungen an die Lieferanten für die nächste SUV-Generation konzentriert, die auch Modelle mit Plug-in-Hybrid Antrieb umfasst und noch in 2018 vorgestellt wird. mehr…

1 Liter Wärmeleitmaterial in nur 13 Sekunden


Die Elektromobilität nimmt Fahrt auf: Fahrzeuge mit alternativem Antrieb gelten als zentraler Baustein im Kampf gegen Lärmbelastung und stetig steigende Emissionen. Das Herzstück dieser Fahrzeuge bildet die eingebaute Hochvolt-Batterie. Thermische Einflüsse haben enorme Auswirkungen auf ihre Lebensdauer, Kapazität und insbesondere auch ihre Betriebssicherheit. mehr…

3D CAD Modelle Download der Zukunft

Die CADENAS GmbH hat die neueste Version des bekannten 3D CAD Modelle Download-portals PARTcommunity veröffentlicht. PARTcommunity Version 8 bietet Einkäufern und Ingenieuren neben Millionen intelligenten Engineering Daten namhafter Komponenten-hersteller zahlreiche Neuerungen und Features, die die Nutzung nochmals einfacher und intuitiver gestaltenund bei der Produktentwicklung unterstützen. mehr…

Tipps für die deutsch-russische Zusammenarbeit

Wenn in der nächsten Woche die Fußball-Weltmeisterschaft startet, sind alle Augen auf Russland gerichtet. Auch auf dem Business-Spielfeld rückt das größte Land der Welt weiter in den Fokus: die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen sind wieder im Aufwind. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Umfrage des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft und der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer. Jedes dritte der befragten Unternehmen plant den Ausbau seines Russland-Engagements. Doch in der interkulturellen Zusammenarbeit ist es wie beim Fußball – für gute Resultate lohnt sich regelmäßiges Training. Worauf es in der deutsch-russischen Zusammenarbeit ankommt, erklärt Dr. Aksana Kavalchuk, interkulturelle Trainerin bei den Carl Duisberg Centren. mehr…

Rutronik erweitert Distributionsvertrag mit TDK

Die Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH und die TDK Europe GmbH haben ihre Distributionsvereinbarung für den europäischen Markt erheblich erweitert. Künftig umfasst das Portfolio zusätzlich zu den Marken TDK-Micronas und TDK-Lambda die Produktmarke EPCOS. Die Vereinbarung gilt seit 1. April. mehr…

Der Weltmarkt für Styrol-Butadien-Kautschuk

Styrol-Butadien-Kautschuk (SBR) ist der meistverkaufte synthetische Kautschuk und schon seit Jahrzehnten unentbehrlich für viele Anwendungen. Im Alltag ist SBR vor allem in Fahrzeugreifen anzutreffen. Nach einer aktuellen Marktstudie von Ceresana werden weltweit pro Jahr rund 5,1 Millionen Tonnen dieser Elastomer-Sorte verbraucht. Dabei entfällt auf Asien-Pazifik mehr als die Hälfte der globalen Nachfrage. Die Analysten von Ceresana erwarten, dass sich bis 2025 der weltweite SBR-Verbrauch voraussichtlich um 2,0 % pro Jahr erhöhen wird. mehr…

„Pilz Award 2017“ für starke Partner

Das Automatisierungsunternehmen Pilz hat sechs Lieferanten mit dem „Pilz Award 2017“ prämiert. Die Preisträger zeichnen sich durch ein hervorragendes Qualitätsniveau, hohe Liefertreue und partnerschaftliche Zusammenarbeit aus. mehr…

Schwer zerspanbare Werkstoffe effizient bearbeiten

Vom kleinen Lohnfertiger zum gefragten Spezialisten für Gesenk- und Schmiedewerkzeuge sowie für die Fertigung anspruchsvoller Maschinenbauteile aus schwer zerspanbaren Werkstoffen – die Geschichte der heute knapp 30 Jahre jungen Becker + Michels GmbH aus Trierweiler könnte für einen Nischen-Anbieter nicht typischer sein. Gestartet im Jahr 1986 als Allround-Lohnfertiger, hat sich daraus im Laufe der Jahre ein mittelständischer Fertigungs-betrieb entwickelt. Das Wort „Allround“ beschreibt vor allem das breite Leistungsspektrum und Werkzeugmaschinen für die Bearbeitung von Werkstücken in Dimensionen ab 4 mm und bis zum Großteil mit 12 Tonnen Gewicht. mehr…

Blechformteile in kleinsten Dimensionen


Das Heuchelheimer Unternehmen LK Mechanik ist ein echter Spezialist für die Realisierung von kleinsten Blechformteilen mit extrem geringen Wanddicken und winzigen Bohrungen. Im Mittelpunkt stehen dabei seine verfahrenstechnischen Kernkompetenzen auf den Gebieten Laserfeinschneiden und Wasserstrahl-Microcutting. mehr…

Warenwirtschaft 4.0: igus Katalog mit BMEcat

Auswahl, Einkauf, Bestellung, Abrechnung – die komplexe Warenwirtschaft mit Produkten im B2B-Bereich braucht vor allem eins: einfache Abläufe und standardisierte Prozesse vom Hersteller bis zum Empfänger, weltweit einheitlich. Unter dem Namen BMEcat hat der Bundesverband Materialwirtschaft und Einkauf (BME) ein Standardsystem für den elektronischen Austausch von Katalogdaten entwickelt, das einfach in bestehende Warenwirtschaftssysteme integriert werden kann. Der motion plastics Spezialist igus nutzt das Austauschformat ab sofort für die Katalogdaten seiner chainflex Leitungen für bewegte Anwendungen. mehr…

PSI Branchenbarometer zeigt positive Aussichten

Wie laufen die Geschäfte? Was sind die Topseller in welcher Branche? Wohin geht der nächste Trend? Das PSI hat gefragt, europaweit haben die Mitglieder geantwortet: zum Auftakt des Werbeartikeljahres liefert das PSI Branchenbarometer 1/2018 erste Marktdaten und Brancheninformationen rund um aktuelle Trends und Entwicklungen in der Werbeartikelwirtschaft. mehr…

Produktivitätszuwächse durch Smart Factories

Mit Produktivitätszuwächsen im Wert von 160 Milliarden Dollar pro Jahr ab 2023 kann die Automobilindustrie rechnen, wenn sie in Smart Factories investiert und digitale Technologien im gesamten Produktionsprozess einsetzt. In Frankreich, Deutschland und Großbritannien arbeitet die Mehrheit der Autohersteller bereits an der Umsetzung von Smart-Factory-Initiativen; andere Länder folgen mit deutlichem Abstand. mehr…

Kinematiken aller Art schnell und günstig

Durch die zunehmende Automatisierung von Fertigungsprozessen steigt der Wettbewerbs-druck auf Unternehmen lokal und global. Um kostengünstig und individuell automatische Prozesse zu ermöglichen, entwickelt igus Low-Cost Lösungen aus Hochleistungskunststoffen wie das neue modulare Baukastensystem robolink Apiro. mehr…

Fabrik 4.0: Der Mensch steht im Mittelpunkt

Wer seine Fabrik, sein Logistikzentrum oder sein Kraftwerk nicht digitalisiert, wird abgehängt. Industrie 4.0 wird zum neuen Standard. Das bedeutet Veränderung: IT und Maschinenbau wachsen zusammen, neue Geschäftsmodelle entstehen, künstliche Intelligenz zieht in die Fabriken ein. Und im Mittelpunkt dieser Entwicklungen steht der Mensch. mehr…

Ältere Meldung »

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Diesel-Fahrverbot: Mit welchen Auswirkungen rechnen Sie?