Neues Niveau: Supply-Chain-Planung bei Vileda

Die Freudenberg Home and Cleaning Solutions GmbH, bekannt durch die Marke Vileda, und Camelot Innovative Technologies Lab GmbH (Camelot ITLab) gaben die Einführung neuer Sales- und Operations-Planungsprozesse auf Basis von SAP Integrated Business Planning (IBP) for Demand bekannt. Freudenberg Home and Cleaning Solutions profitiert nun von agilen Supply-Chain-Planungsprozessen, mit denen das Unternehmen perfekt gerüstet ist für zukünftiges Wachstum und die steigende Komplexität seiner Lieferketten.

Ziel der neuen Sales- und Operations-Planungsprozesse ist es, in einem ersten Schritt die Vertriebsplanung und Bedarfsplanung zu steuern und aufeinander abzustimmen. Die Einführung von SAP IBP ist hierbei von strategischer Bedeutung und wird in mehr als 30 Ländergesellschaften als neue integrierte Planungs-Plattform etabliert.

„Mit dem Projekt haben wir ein neues Level der Supply-Chain-Planung erreicht. Camelot hat uns dabei von Beginn an mit fundiertem Branchen- und Supply-Chain-Prozess-Knowhow unterstützt. Als Kunde haben wir uns jederzeit verstanden gefühlt und von einer schnellen Umsetzung profitiert. Die Zusammenarbeit mit Camelot war sehr unkompliziert“, beschreibt Christian Keller, Projektleiter von Freudenberg Home und Cleaning Solutions, das Projekt.

„Unsere Camelot Berater haben von Anfang an darauf geachtet, den Kunden mittels gezielten Coachings dazu zu befähigen, die Lösung zeitnah vollständig zu übernehmen, um so den Rollout selbst durchführen zu können. Das hat sehr gut funktioniert“, beschreibt Holger Reimer, Managing Partner bei Camelot, den Projektansatz.

Projektinhalte und -resultate
In einem ersten Schritt wurde das bis dato verwendete Absatzplanungssystem SAP APO Demand Planning durch SAP IBP für Demand ersetzt. Zuvor war mit Hilfe des Camelot Demand Analyzer ein verfeinerter segmentierungsbasierter Forecast-Prozess eingeführt worden. Mit der Implementierung von SAP IBP konnte eine Reihe von direkten Verbesserungen erreicht werden, wie zum Beispiel die Integration von Preisen und Werten, die Erzeugung von Szenarien, verbesserte statistische Forecasts sowie die Erhöhung der Benutzerakzeptanz. „Die Fachbereiche sind begeistert von der modernen und flexiblen Benutzeroberfläche und der leichten Bedienbarkeit, die die Cloud-Lösung SAP IBP bietet“, freut sich Christian Keller. „Mit SAP IBP haben wir eine offene Plattform geschaffen, mit der das Unternehmen zukünftig weitere Datenquellen oder Anforderungen an Planungsprozesse effizient anbinden kann.“

Ausblick
Freudenberg Home and Cleaning Solutions erwartet durch die Einführung und Optimierung der durch SAP IBP unterstützen Prozesse eine Verbesserung der Prognoseabweichung, Erhöhung des Customer Service Levels, Verringerung der Lagerbestände sowie eine erhöhte Prozesseffizienz. Freudenberg Home and Cleaning Solutions ist ein international führendes Markenartikelunternehmen für Reinigungsartikel und -systeme sowie Wäschepflegeprodukte. Die Produkte sind unter den Markennamen Vileda, O-Cedar® Wettex, Gala, Marigold, Oates, und Gimi weltweit bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.