OpusCapita und Mercateo Unite kooperieren

‎OpusCapita, ein weltweit agierender Anbieter für Lösungen in den Bereichen Source-to-Pay, Cash-Management und Product-Information-Management wird zukünftig mit Mercateo Unite, der neutralen B2B-Vernetzungsplattform, kooperieren. Mercateo Unite wird den Kunden von OpusCapita bereits im Dezember zur Verfügung stehen.

Smartes Flottenmanagement

Der Hamburger Intralogistikspezialist STILL bündelt seine Lösungskompetenzen im Bereich Flottenmanagement, um als Dienstleister ganzheitliche, standortübergreifende Management- und Betreiberlösungen anbieten zu können. Das auf dem 35. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin vorgestellte Angebot reicht von der Bedarfsanalyse und Intralogistik-Beratung über die Standardisierung… Weiterlesen

Bestandskosten bei MRO-Artikeln senken

Um im Bereich Wartung, Instandhaltung und Reparatur auf der sicheren Seite zu sein, unterhalten viele Unternehmen der industriellen Produktion mitunter personalintensive Lager mit umfangreichen Beständen an Ersatzteilen, Baugruppen und Komponenten. Leistungsfähige technische Händler bieten jedoch Möglichkeiten, dieses gebundene Kapital zu… Weiterlesen

Ein-Kreditor-Modell senkt Prozesskosten

Beschaffung mit digitalen Prozessen bedeutet für Nutzer und Händler: Kaufen und Verkaufen so effizient wie möglich zu gestalten. Dies ist das Ziel der Kooperation von Crowdfox Professional, dem ersten Vergleichsportal für Großunternehmen, mit PSG Procurement Services, dem führenden Dienstleister für… Weiterlesen

Disposition: Vom Bauchgefühl zum Algorithmus

Eine Vereinfachung der Dispositionsprozesse und ein zentraler Datenzugriff für alle acht Standorte – das waren die Ziele der M.Bach GmbH bei der Einführung der Bestands-managementsoftware LogoMate. Mit der Integration der Remira-Lösung verabschiedet sich der Großhändler für Sanitär-, Heizungs- und Installationsbedarf… Weiterlesen

Welche Rolle nimmt der CPO in Zukunft ein?

In den letzten 20 Jahren hat sich der Einkauf langsam und stetig von einem taktischen, manuellen Prozess zu einer strategischen, digitalen Funktion entwickelt. Mittlerweile steigt das Tempo: Nach den Ergebnissen einer neuen weltweiten Umfrage der Hochschule Würzburg-Schweinfurt mit Unterstützung von… Weiterlesen

RPA verdoppelt sich in Europa bis 2020

Der breite geschäftliche Einsatz von Robotic Process Automation (RPA) in Europa soll sich einer neuen Studie der ISG Information Services Group zufolge bis 2020 verdoppeln. Die Unternehmen wollen damit vor allem ihren Kundenservice verbessern und ihre Finanz-prozesse verschlanken.