Tools prognostizieren Kosteneinsparungen

NSK hat zwei neue Software-Tools entwickelt, die potenzielle Kosteneinsparungen für die Anwender von Maschinen und Anlagen vorausberechnen. Ermöglicht werden diese Einsparungen durch die hohe Qualität und Lebensdauer von NSK-Wälzlagern. Die web-gestützten Kostensparrechner basieren auf den Erfahrungen aus dem AIP Added Value Programme von NSK. Sie bieten dem Anwender den Vorteil, dass ihm die zu erzielenden Einsparungen sowie die Amortisationszeit für einen Austausch der Wälzlager sehr schnell und einfach vor Augen geführt werden.

Die beiden neuen Berechnungstools – der Cost Saver (Kostensparrechner) und die Cost-Benefit Analysis (Kosten-Nutzen-Analyse) – sind bereits online verfügbar. Sie bieten die Möglichkeit, aus verschiedenen Sprachen und Währungen auszuwählen. Außerdem kann der Nutzer den Berechnungsbericht als PDF-Datei herunterladen oder versenden.

Mit dem Kostensparrechner ermittelt der Nutzer alle Kosten, die mit dem Betrieb von Wälzlagern verbunden sind. Auf der Basis dieser Daten kann er die Kosten verschiedener Produkte und Lösungen vergleichen und die Einspareffekte kalkulieren. Das gilt für unterschiedlichste Anwenderbranchen und Einsatzfälle.

Ergänzt wird die Berechnung der Kosteneinsparung durch das Tool der Kosten-Nutzen-Analyse. Es betrachtet die Instandhaltungskosten einer kompletten Maschine oder Anlage und berechnet den Zeitpunkt, ab dem sich die Investition für die Nachrüstung mit NSK-Lagern amortisiert. Ab diesem Zeitpunkt wird die neue Lagerlösung auch die Gesamt-Instandhaltungskosten senken.

Die Bedienung der beiden Berechnungstools ist denkbar einfach. Der Nutzer gibt in wenigen Schritten die Kenndaten der NSK-Lösung sowie der bisherigen Endanwenderlösungen ein und erhält sofort das Ergebnis des zu erwartenden Einsparpotenzials. Zur Verfügung stehen Sprach- und Währungsoptionen für: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Polnisch, Türkisch, Portugiesisch, Japanisch, Chinesisch und Koreanisch.

Zu den Zielen von NSK gehört es, seinen Kunden im Rahmen des AIP Mehrwert-Programms Einsparungen bei den Gesamtlebenszykluskosten (Total cost of ownership; TCO) zu bieten. Mit den neuen Berechnungstools können die Anwender schwarz auf weiß – als Bericht im PDF-Format – feststellen, welche Einsparungen im konkreten Fall möglich sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.