Verbesserte Produktivität im Lager


EnerSys, ein weltweit führender Anbieter von Energiespeicherlösungen, stellt jetzt sein neues, intelligentes und anwenderfreundliches Batteriebetriebsmanagementsystem auf Cloud-Basis vor: Das Xinx-System erfasst die Daten der Batterie über ein an der Batterie montiertes Wi-iQ-Überwachungsgerät und überträgt alle Messdaten an einen Cloud-Server. Hier verarbeitet ein von EnerSys entwickelter, leistungsstarker Algorithmus die Daten und erstellt Protokolle zur Batterienutzung und Vorschläge zur Verbesserung des Batterieeinsatzes.

Dies bietet dem Anwender eine intelligente und unkomplizierte Möglichkeit zur Verringerung von Verlusten und Steigerung der Produktivität durch Energieeinsparungen, Optimierung des Batteriewechsels, Service nach Bedarf und nachhaltigen Batteriebetrieb ohne Batterie-wechsel.

„Kunden erwarten immer niedrigere Kosten und kürzere Auslieferungszeiten. Betreiber von Lagern müssen darauf mit einer stetigen Steigerung der Effizienz reagieren“, sagt Orjan Eriksson, Commercial Application Manager, Monitoring & Solutions bei EnerSys EMEA. „Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, besteht darin, die besten und modernsten Technologien zur Steigerung der Produktivität und Vermeidung von Energievergeudung sowie nachhaltige Energieeffizienzstrategien einzusetzen.“

Weiter meint Eriksson: „Eine Überprüfung des Traktionsbatteriemanagements im Lager kann erhebliches Verbesserungspotential erschließen, da die Effizienz bei aktuellen Anlagen häufig nur bei 58% liegt. Schlechte Bedienabläufe, nicht konsequent durchgeführte Wartung, schlecht funktionierende Batterien und Ladegeräte, ungeeignete Flottengrößen, nicht ausreichend fundierte Kaufentscheidungen und fehlende Technologien sind dabei zentrale Faktoren. Vielen Führungskräften ist bewusst, dass sie wesentlich bessere Entscheidungen treffen könnten – bisher bestand das Problem jedoch darin, die benötigten Daten zu Batterienutzung und Batteriestatus zu erfassen und diese Bedienern und Führungskräften in einem leicht verständlichen Format zur Verfügung zu stellen.“

Das Xinx-Batteriebetriebsmanagementsystem erfüllt genau diese Anforderungen. In dem intelligenten, cloudbasierten System kommen die jahrzehntelange Marktführerschaft von EnerSys in der Batterietechnologie und eine umfassende Strategie auf dem Gebiet des industriellen Internets der Dinge (Industrial Internet of Things, IIoT) zusammen. Das System erfasst Daten von zahlreichen Sensoren in cloudbasierten Rechnerressourcen. Diese Daten werden anschließend analysiert und als leicht zugängliche und verständliche Informationen bereitgestellt, auf deren Grundlage entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden können. Diese Informationen ermöglichen sowohl eine taktisch angepasste Reaktion auf aktuelle Situationen als auch eine strategische Planung zur Erzielung langfristiger Verbesserungen.
Das Xinx-System nutzt an der Batterie montierte Wi-iQ-Sensoren zur Überwachung, die Temperatur, Wasserstand, Entladestrom, Ausgleich der Zellenspannungen und Ladezustand messen. Das Wi-iQ-Gerät überträgt diese Daten über ein Xinx-System-Gateway und ein Funkmodem an das cloudbasierte Xinx Efficiency Management Portal. Hier werden die Daten von einem modernen Algorithmus verarbeitet und ausgewertet, so dass rund um die Uhr Online-Protokolle zur Verfügung stehen, die die Nutzung des Batteriebestands und Empfehlungen zur Verbesserung enthalten.

In Verbindung mit einer weitergehenden Analyse durch Experten können anhand dieser Protokolle Warnmeldungen implementiert, Verbesserungen eingeleitet oder Analysen durchgeführt werden. Außerdem können anhand der Daten Prognosen oder Budgets für künftige Investitionen bereitgestellt werden. Batterien, deren Leistung abnimmt oder die geprüft bzw. repariert werden müssen, werden markiert.

Das Xinx-Batteriebetriebsmanagementsystem verbessert Kostenkontrolle, Produktivität und Sicherheit in mehreren wichtigen Bereichen, z. B. dadurch, dass es Optimierungspotenziale von Bedienerverhalten, Schulungs- und Führungsmaßnahmen aufzeigt. Noch wichtiger ist, dass das System auch Möglichkeiten für eine bessere Disziplin beim Batteriewechsel und eine schnelle Zwischen- oder Ausgleichsladung aufzeigt. Schlecht funktionierende Batterien und Ladegeräte werden sichtbar, so dass entsprechende Reparatur- oder Ersatzmaßnahmen schneller ergriffen werden können. Darüber hinaus kann die Möglichkeit, Meldungen zum Nachfüllen von Wasser oder zum Batterieausgleich auszugeben, die Laufzeit und Lebensdauer von Batterien verlängern.

Insgesamt gesehen trägt das auf harten Daten aufbauende Xinx-System zu einer Optimierung von Entscheidungsprozessen bei. Es vereinfacht die kurz- und langfristige Budgetplanung und die Optimierung der Größe einer Batterieflotte. Ein verbesserter ROI und höhere Wirtschaftlichkeit werden durch Energieeinsparungen, verbessertes Batteriemanagement und Vermeidung von Serviceeinsätzen zur Erfassung der Daten erzielt.

Um Anwender bei der Nutzung des Xinx-Batteriebetriebsmanagementsystems zu unterstützen, hat EnerSys eine Reihe von Serviceleistungen entwickelt, die an individuelle Anwenderbedürfnisse angepasst werden können. Die Xinx System Support Services verknüpfen das cloudbasierte System mit einem von EnerSys angebotenen Service durch menschliche Techniker, mit kundenspezifischen Optionen zur optimalen Anpassung an den vorhandenen Batteriebestand. EnerSys bietet dabei die Serviceebenen Silber, Gold und Platinum an, wobei der Umfang der bereitgestellten Protokolle und des Vor-Ort-Service von Ebene zu Ebene steigt. Weitere Informationen zu den Xinx System Support Services erhalten interessierte Kunden von einem Mitarbeiter des EnerSys-Außendienstes.

Ihren XING-Kontakten zeigen

Kommentare

Ihre Meinung zur Meldung




  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Diesel-Fahrverbot: Mit welchen Auswirkungen rechnen Sie?