Wichtige Beschaffungsländer der Textilindustrie

In der aktuellen Ausgabe der „Global News Bites“ gibt die auf Einkauf und Supply Chain Management spezialisierte Unternehmensberatung Inverto einen Überblick über die wirtschaftliche, politische und soziale Situation in den wichtigsten Beschaffungsländern der Textilindustrie. Zum ersten Mal wurden auch Bulgarien, Indonesien, Kenia, Mauritius, Sri Lanka und Portugal betrachtet, denn Europa und Afrika rücken als Alternativen zu Asien immer stärker in den Fokus.

Da die bekannten Größen der Textilproduktion – wie China – aufgrund von Lohnsteigerungen und einem starken US-Dollarkurs Wettbewerbsvorteile einbüßen, ist es für Unternehmen wichtig auch andere textilproduzierende Länder im Blick zu haben. Zu den bisher in den Global News Bites betrachteten Ländern Bangladesch, Indien, Kambodscha, Myanmar, Pakistan, Vietnam, Ägypten, Äthiopien, Marokko, Tunesien, Türkei und China sind daher die Länder Bulgarien, Indonesien, Kenia, Mauritius, Sri Lanka und Portugal hinzugekommen.

In dem kostenlosen Newsletter wird die allgemeine Wirtschaftslage eines jeden Landes analysiert und die aktuelle Situation der Textilwirtschaft sowie besondere politische, soziale Entwicklungen betrachtet. Darüber hinaus werden die Top Warenexporte der einzelnen Länder aufgeführt.

Global Sourcing Index
Der Global Sourcing Index liefert dem Leser eine zusammenfassende Beurteilung der Länder anhand der Standortfaktoren Qualität, Logistik, soziale Standards und Kommunikation.
Dabei umfasst der Parameter Qualität die Rohstoffqualität und -verfügbarkeit, Investitionen in Maschinen, technische Verfahren wie Textildruck und -färbung sowie Ausbildung der Arbeiter vor Ort. Der Faktor Logistik bewertet die bestehende Infrastruktur sowie die Qualität der Transportwege. Die Beurteilung der Standards berücksichtigt die Situation der einzelnen Länder hinsichtlich sozialer und politischer Rahmenbedingungen sowie Konventionen des jeweiligen Landes. Außerdem wird das Lohnniveau geprüft sowie Einfuhrbeschränkungen und Freihandelsabkommen. Das Bildungsniveau, Sprachkenntnisse vor Ort, Stabilität von Telekommunikation und Internet sowie die Erfahrung in der Zusammenarbeit mit westlichen Kunden werden unter dem Punkt Kommunikation betrachtet und bewertet.

Entwicklung textiler Rohstoffe
Des Weiteren geben die Global News Bites eine Übersicht über die Preisentwicklung der wichtigsten textilen Rohstoffe Wolle, Baumwolle, Nylon und Polyester.

Interessenten können sich die aktuellen „Globale News Bites“ kostenlos herunterladen: http://www.inverto.com/publikationen/global-news-bites-newsletter/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.