Ground Monitor 2019: Stabile Mietwagentarife

Die Tarife für Mietwagenbuchungen werden in den kommenden zwölf Monaten weltweit stabil bleiben – mit höchstens minimalen Preisänderungen. Das prognostiziert der Ground Monitor 2019 von American Express Global Business Travel (GBT). In Europa werden die Mietwagenpreise in vielen wichtigen Geschäftsreisezielen voraussichtlich leicht sinken. Die Rückgänge reichen von 0,5 Prozent in Großbritannien bis 4,5 Prozent in Belgien. Für Frankreich und die Schweiz wird ein leichter Anstieg von 0,5 bzw. 2,5 Prozent erwartet.

Angesichts der sich abschwächenden Konjunktur ist es vielleicht nicht verwunderlich, dass die Mietwagenpreise in Deutschland 2019 und bis ins Jahr 2020 voraussichtlich um 1,5 Prozent sinken werden. Auch der starke Wettbewerb dämpft den Preisanstieg. Um den Umsatz zu steigern, rüsten die Anbieter ihre Flotten mit Premium-Modellen wie SUVs und Automatik-Fahrzeugen auf, möglich sind zudem höhere Standortzuschläge an Flughäfen und Bahnhöfen. Aufgrund der geringen Margen im klassischen Geschäft steigen die Vermieter verstärkt in die Unternehmensmobilität ein.

Für die USA und Kanada prognostiziert der Ground Monitor 2019 einen Anstieg der Mietwagenpreise um ein Prozent, was auf steigende Nachfrage zurückzuführen ist, die einer langen Zeit minimalen Wachstums folgt. In Lateinamerika dürfte der Preisanstieg in Argentinien, Brasilien, Chile und Mexiko bei bis zu 0,75 Prozent liegen.

Weltweit sind stabile Mietwagenpreise zu erwarten, obwohl die Anbieter mit höheren Kosten konfrontiert sind: Neue Technologien und Sicherheitsausstattungen wie Rückfahrsysteme, Sensoren und Notbremsassistenten verteuern die Anschaffung und Wartung von Fahrzeugen.

Der Ground Monitor 2019 untersucht auch das Aufkommen neuartiger app-basierter Fahrdienste. Anbieter wie Lyft und Uber sind in der Geschäftsreisewelt mittlerweile etabliert. Der Report erörtert, wie Reiseeinkäufer die bodengebundene Personenbeförderung in ihren Reiseprogrammen optimieren können und wie sie sich auf weitere Veränderungen durch app-basierte Innovationen einstellen, die von wachsender Nachfrage und stengere Umweltvorschriften vorangetrieben werden.

„Die bodengebundene Personenbeförderung wird im Geschäftsreise-Management oft übersehen, aber dieser dynamische und sich rasch entwickelnde Sektor ist ein wesentlicher Bestandteil der Geschäftsreise“, sagt Joakim Johansson, Vice President of Business Development bei GBT. „Unsere Berater und Analysten haben den Ground Monitor 2019 entwickelt, um Kunden bei der Optimierung ihrer Reiseprogramme zu unterstützen mehr Kontrolle über die Ausgaben und bessere Prozesse für die Reisenden zu schaffen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.