Nachfolger eines Erfolgsmodells

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier – besonders was sein tägliches Arbeitswerkzeug anbelangt. Wenn hier ein Erfolgsmodell durch ein neues Produkt ersetzt wird, muss der Nachfolger schon eine Menge (mehr) zu bieten haben. Das ist beim SECUMAX 320, dem neuesten Sicherheitsmesser von MARTOR, der Fall.

Das Solinger Familienunternehmen MARTOR ist einer der international führenden Hersteller von sicheren Schneidlösungen – mit Partnern und Händlern in über 70 Ländern weltweit. Im Rahmen seiner Produktoffensive 2018/2019 bringt es mit dem SECUMAX 320 die neueste Generation von Folienexperten auf den Markt. Es folgt damit auf das beliebte SECUMAX COMBI und löst dieses nach einer ausreichend terminierten Übergangsphase ab.

Das neue SECUMAX 320 eignet sich ideal zum Schneiden von Folien aller Art, von Kunststoffumreifungen etc. Dabei kann sich der Nutzer auf ein Höchstmaß an Arbeitssicherheit verlassen, da die Klinge des SECUMAX 320 verdeckt liegt. Heißt: Sie kann weder den Anwender verletzen noch seine verpackte Ware beschädigen.

Das SECUMAX 320 fällt schon auf den ersten Blick durch sein außergewöhnliches Design auf. „Design ist für uns allerdings kein Selbstzweck“, wie Sandra Hoffmann, Leiterin Produktmanagement und Entwicklung, erklärt, „sondern im Großen wie im Kleinen einem bestimmten Anwendernutzen verpflichtet.“

Beim SECUMAX 320 ist dies zum einen die – auch im Vergleich zum Vorgänger – perfektionierte Ergonomie und Funktionalität des Griffes. Der Griff wirkt jetzt so, als hätte man ihn bei MARTOR direkt in die Hand des Anwenders hineingebaut. Der neue Soft-Grip erhöht das Wohlgefühl noch. Und auch der Zugang zur Klinge und die Arbeitsschritte beim Klingenwechsel wurden wesentlich vereinfacht.

Zum anderen hat MARTOR besonders im vorderen Griffbereich an den Details gefeilt, um die Schneidleistung und die Robustheit zu optimieren:
– Der Schneidkanal hinter der Klinge ist jetzt so geformt, dass das SECUMAX 320 das frisch geschnittene Material noch schneller beiseite räumt. Der Vorteil: Arbeiten mit weniger Kraftaufwand.
– Die Messernase, die sowohl zum Einführen ins Schneidmaterial als auch zum Abschirmen der Klinge dient, wurde deutlich verstärkt.
– Die eingesetzte MARTOR-Breitschliffklinge und der Klebebandritzer sind ebenfalls neu. Beim Ritzer hat man die Wahl zwischen zwei Ritztiefen (5 und 3,5 mm), um Kartonklebebänder schnell und sicher zu öffnen.

„Mit dem neuen SECUMAX 320 haben wir ein sehr attraktives Sicherheitsmesser und eine moderne Alternative zum SECUMAX COMBI für unsere Fachhändler und Endkunden im Portfolio“, ist Andreas Kieper, Gesamtvertriebsleiter bei MARTOR, überzeugt. „Aber: Am Ende entscheidet der Anwender. Speziell für ihn haben wir deshalb bei Schneidleistung, Komfort und Handling des SECUMAX 320 einen großen Sprung nach vorn gemacht.“

Bild: Das neue MARTOR-Sicherheitsmesser SECUMAX 320; Foto: MARTOR KG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.