Kostensparender Problemlöser

Ausfälle und Störungen der automatisierten Lagertechnik führen zu kostspieligen Stillstandszeiten oder Verzögerungen, die nicht selten einen Auslieferungsstopp bei Kundenaufträgen oder einen Imageschaden zur Folge haben. Damit Veränderungen und Auffälligkeiten an der Automatisierungstechnik bereits frühzeitig bemerkt und Wartungsarbeiten vorausschauend geplant werden können, hat die Ehrhardt + Partner-Gruppe (EPG) mit Predictive Maintenance einen neuen Smart Service entwickelt. Dieser technische Ansatz der Störungsfrüherkennung steigert die Verfügbarkeit der Lagertechnik – ein Wettbewerbsvorteil im hart umkämpften Logistikmarkt.

Predictive Maintenance, die vorausschauende Instandhaltung, basiert auf umfangreichen Big-Data-Analysen und zahlreichen Algorithmen: Miteinander vernetzte Sensoren überwachen permanent Maschinen- bzw. Messdaten (u. a. die Temperatur, den elektrischen Widerstand oder Vibrationen) und sammeln Prozessdaten, die das Verhalten der Maschinen beeinflussen. Die bestehenden Vergangenheitsdaten werden so modelliert, dass sie eine fundierte Basis für konkrete Analysen und Bewertungen der aktuellen Daten bilden. Mit Predictive Maintenance lässt sich die Eintrittswahrscheinlichkeit einer Störung ermitteln, um proaktiv eine Wartung der Anlage einzuleiten, bevor es zu tatsächlichen Ausfällen kommt.

Fehlerursachen auf den Grund gehen
Die auf den Einsatz in der Logistikbranche spezialisierte Predictive Maintenance-Lösung der EPG geht sogar noch einen Schritt weiter: Nutzen Logistiker das Lagerführungssystem LFS.wms, können sie überprüfen, ob auffällige Sensorwerte mit den Auftragsdaten aus LFS.wms korrelieren. Das ermöglicht zum Beispiel Rückschlüsse auf die Ursache von erhöhten Temperaturen. Hängt der Anstieg mit einer starken Beanspruchung der Anlage zusammen oder liegt eine technische Beeinträchtigung vor, die einen akuten Wartungsbedarf impliziert? Auf solche Fragen liefert der Smart Service der EPG konkrete Antworten.

Predictive Maintenance als kostensparender Problemlöser
Die Einsatzgebiete von Predictive Maintenance sind vielfältig. Insbesondere in investitionsintensiven Bereichen mit einem hohen Grad an Automation rechnet sich die Anschaffung bereits nach kurzer Zeit. Dazu zählen Shuttle-Fahrzeuge, Lifte oder Regalbediengeräte in automatisierten Kleinteile- und Hochregallagern, Flurförderzeuge sowie die Fördertechnik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.