NLPP ist Top-IT-Lösungen für den Mittelstand

Beim diesjährigen Innovationspreis-IT erhielt die Performance-Pricing-Software NLPP die Auszeichnung „BEST OF 2018“. Damit landete sie erneut, wie schon 2017, auf der Empfehlungsliste der Top-IT-Lösungen für den Mittelstand. Sie verwandelt einfache Zahlen in „beratende Daten“ und ermöglicht Mittelständlern universelle Big-Data-Preisanalysen auf Knopfdruck.

Der Innovationspreis-IT gilt seit 15 Jahren als Navigator für den Mittelstand: Eine unab-hängige Fachjury aus Professoren, Wissenschaftlern, Branchenkennern und Fachjournalisten vergleicht IT-Innovationen in 38 Kategorien und bewertet sie u.a. hinsichtlich ihres Inno-vationsgrads, ihres Potenzials zur Effizienzsteigerung sowie ihrer Eignung für mittelständische Betriebe. In der Kategorie Business Intelligence musste sich die Preisanalyse-Software NLPP gegen mehr als 100 Mitbewerber behaupten. Die von der Schweizer Saphirion AG entwickelte Software landete am Ende des Bewertungsverfahrens unter den Top 20 und wurde damit von der Jury in die Business-Intelligence-Bestenliste aufgenommen, zu finden unter www.bi-bestenliste.de.

Die Performance-Pricing-Software NLPP prognostiziert mit Hilfe von Big-Data-Analysen für beliebige Produkte und Dienstleistungen präzise Zielpreise – vom einfachen Zeichnungsteil bis zum anwendungsspezifischen Industrieroboter. Dabei analysiert sie den Preis eines Produkts im Verhältnis zum Produktnutzen, wobei sich der Nutzen durch individuelle Eigenschaften des jeweiligen Produkts definiert. Bei einem Zeichnungsteil wären dies Eigenschaften wie z. B. Größe, Durchmesser und auch Lieferzeit. Bei einem Industrieroboter würden Eigenschaften wie die Drehgeschwindigkeit, Traglast oder auch Wiederholgenauigkeit zum Tragen kommen.

NLPP ist unternehmensweit einsetzbar: Die Software unterstützt sowohl den Einkauf (z. B. bei der Ermittlung von Preisbenchmarks für Beschaffungsobjekte) als auch Konstruktions-abteilungen und Produktmanager (beim Value-based Product Design) sowie den Vertrieb (u.a. beim Value-based Pricing). Somit sprechen alle Abteilungen „eine Sprache“. Mit einheitlicher Methodik entsteht eine abteilungsübergreifende Entscheidungsbasis, was den internen Informationsfluss beschleunigt und somit in einen Wissensvorsprung und Wettbewerbsvorteil mündet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.