Integriertes Warengruppenmanagement

Integrierte und intelligente Warengruppenstrategien eröffnen neue Perspektiven im Einkauf, um nicht nur die Einstandspreise in jeder Category zu senken, sondern auch Risiken zu minimieren und drohende Sonderkosten zu vermeiden. Mit seiner neuen Lösung Category Management hilft POOL4TOOL, der globale Marktführer für die Prozessoptimierung im Direct Procurement, seinen Kunden, ihre definierten Warengruppenstrategien besser in den operativen Prozessen umzusetzen und so seinen Wertbeitrag im Unternehmen zu steigern.

Wie bringt man globale Warengruppenstrategien in die Praxis? In kaum einem anderen Bereich im strategischen Einkauf ist die Lücke zwischen Planung und Umsetzung größer. Gründe dafür gibt es viele: Unstrukturierte Prozesse, fehlende Transparenz, keine Relevanz der Strategien für die tatsächlichen Anforderungen im Alltag oder schlichtweg die falsche (oder keine) technologische Grundlage. Damit bleiben große Potenziale ungenutzt. POOL4TOOL bringt eine neue Lösung auf den Markt, mit welcher der Einkauf seine definierten Warengruppenstrategien einfacher in den operativen Prozessen umsetzen kann. Und zwar in allen Bereichen, ausgehend von der Lieferantenstrategie, über die Lieferanten-auswahl und -vergabe mittels TVO-Ansatz, über QM-Aspekte und Standards und die Supply Chain Execution (sprich: Lieferantenanbindung) bis hin zu mehr Governance & Controlling und eine nachhaltig effektive Lieferantenentwicklung.

„Mit unserer neuen Lösung helfen wir unseren Kunden, Probleme in ihren Categories aktiv zu vermeiden anstatt sie zu managen, sodass sie ihre Gesamtkosten langfristig um ein Vielfaches mehr reduzieren als durch reine Materialpreissenkungen. Denn aus der Erfahrung unserer Kunden wissen wir, dass im Durchschnitt nur 60 % der verursachten Kosten Materialkosten sind. Best in Class-Einkaufsabteilungen haben auch die restlichen 40 % im Griff, weil sie alle Qualitäts-, Supply Chain-, Prozess- und Risikokosten kennen und besser managen. Hier setzen wir mit dem integrierten Category Management an“, sagt Georg Rösch, Vice President Product Management & Presales der POOL4TOOL AG.

Integriert, intelligent und innovativ
Das neue pure Category Management ist eine integrierte und intelligente Lösung, mit der Einkäufer erstmals eine 360°-Visibility über alle Warengruppen und Lieferantenstrategien schaffen und alle Informationen pro Category zentral in einem Dashboard planen, steuern und verwalten. Das ist die Grundvoraussetzung, um die richtigen Lieferantenstrategien auf Basis aller Daten und Fakten zu planen und fundierte Entscheidungen zu treffen. Damit wissen Einkäufer immer, wo ihre Categories aktuell stehen und wie sich die wichtigsten KPIs entwickeln, weil alle relevanten Daten aus anderen POOL4TOOL-Modulen, dem ERP-System und externen Expertenquellen im Dashboard integriert sind. Das Modul hilft Einkäufern, auch in volatilen Märkten und Supply Chains agil zu bleiben, weil sie ihre Strategien sofort adaptieren können, wenn sich wichtige Parameter ändern.

So kann der Einkauf die Erwartungen der Stakeholder des Unternehmens besser erfüllen und sich langfristig als Value Added-Partner positionieren, weil er mit der richtigen Strategie nicht nur die Einstandspreise in jeder Category senkt, sondern auch den Mehrwert maximiert, Risiken minimiert und eventuelle Sonderkosten vermeidet. Die höhere Transparenz trägt dazu bei, potenzielle Problemfelder jeder Category von Beginn an zu berücksichtigen und Warengruppenstrategien global durchzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.