RPA – Die kleinen Helfer für den Einkauf sind da


Hurra! Endlich mal gute Nachrichten zur Zukunft des Einkaufs. Keine „Rest in Peace“-Stories oder Robocops, die düster dreinblicken und uns die Jobs wegnehmen. Nein, nein – denn die neuen Mainzelmännchen sind da. Helfer im Einkauf, ja die wünschen wir uns schon lange. Diese heißen im Zeitalter der Digitalisierung „Robotic Process Automation (RPA)“ und warten nur so darauf, Sie zu unterstützen. Aber wer oder was sind diese RPA? Da gibt es den Bestellungs-Det, den Lieferanten-Anton und so weiter. Also, auf geht’s! mehr…

· Meldung kommentieren ·

Menschliche Unvollkommenheit birgt Potenzial

1. Juni 2018 · Beschaffungsprozess, Märkte, Personal, Unternehmen ·  

Irren ist menschlich, genau wie das Begehen von Fehlern. In diesem Sinne streben immer mehr Unternehmen nach einer modernen Fehlerkultur. Obwohl Missgriffe für einige Lernprozesse unabdingbar sind, lassen sie sich besonders bei repetitiven Aufgaben vermeiden. Indem Betriebe wiederkehrende Aufgaben von virtuellen Arbeitskräften ausführen lassen, geben sie ihren menschlichen Mitarbeitern mehr Freiraum für komplexere Anforderungen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Automatisierung setzt Ressourcen frei

Mithilfe der Automatisierung von Geschäftsprozessen können Unternehmen die Produktivität vor allem in ihren Finanz-, Buchhaltungs- und Personalabteilungen steigern, ohne dass dies zunächst zu umfangreichen Jobverlusten führt. Dies ist das Ergebnis einer neuen Studie der Information Services Group (ISG), die berichtet, dass Unternehmen durch die Anwendung von Robotic Process Automation (RPA) ihre Geschäftsprozesse fünf bis zehn Mal schneller als zuvor durchführen können und dabei durchschnittlich 37 Prozent weniger Ressourcen benötigen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Diesel-Fahrverbot: Mit welchen Auswirkungen rechnen Sie?