Risikomanagement mit ISO 9001:2015

21. März 2018 · Beschaffungsprozess, Märkte ·  

Im Jahr 2015 wurde die Qualitätsnorm 9001:2008 der International Organization for Standardization (ISO) revidiert und es folgte der Beschluss, eine neue Version der Richtlinie auszuarbeiten. Am 14. September 2018 endet die Übergangsfrist für Unternehmen: Bis dahin müssen sie die neue Zertifizierung ISO 9001:2015 vorweisen, alte Zertifikate verlieren ihre Gültigkeit. Die Norm beschäftigt sich neuerdings auch mit dem betrieblichen Risikomanage-ment. mehr…

· Meldung kommentieren ·

ISO/IEC 27001- Managen Sie die Risiken

19. März 2018 · Indirekter Einkauf, IT&TK, Unternehmen ·  

Die ISO/IEC 27001 ist eine von der International Organization for Standardization (ISO) im Jahre 2005 erstmalig veröffentliche Norm für Informationssicherheit. Im Jahre 2013 revidiert, ist die aktuell gültige Version die ISO/IEC 27001:2013. Sie bietet Unternehmen ein Gerüst für den Aufbau eines wirksamen Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) und spezifiziert Anforderungen zur Identifizierung, Analyse und Implementierung von Kontrollen, mit denen Risiken hinsichtlich Informationssicherheit gemanagt und die Integrität geschäftskritischer Daten sichergestellt werden. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Grüne Produkte in Deutschland auf dem Vormarsch

Grüne Produkte sind in Deutschland weiter auf dem Vormarsch. Ihr Umsatz in den Konsum-bereichen Wohnen, Mobilität und Ernährung ist im Betrachtungszeitraum 2015 um sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen. Das zeigt die im Dezember 2017 publizierte Studie „Grüne Produkte in Deutschland 2017 – Marktbeobachtungen für die Umweltpolitik“ des Umweltbundesamtes. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Klares Signal für nachhaltige Holzbeschaffung

18. Oktober 2017 · Beschaffungsprozess, Märkte, Unternehmen ·  

Mit dem Beschaffungserlass für Holz und Holzprodukte setzt der Bund bereits seit 2010 ein klares Zeichen für die Nutzung von Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. So fordert der Erlass, dass Holzprodukte, die durch die Bundesverwaltung beschafft werden, „nachweis-lich aus legaler und nachhaltiger Waldbewirtschaftung“ stammen müssen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Wenige Zehntel schon ab Losgröße Eins

16. Oktober 2017 · Länder, Lieferanten, Technologie, Unternehmen, Zuliefermarkt ·  


Mit einem klaren Fokus auf der Verarbeitung sehr dünner Bleche und Metallfolien baut MARTIN seine Kapazitäten in Bereich der Umformtechnik aus. Vor wenigen Tagen erst hat der Zulieferer seinen Maschinenpark durch zwei neue Hochpräzisions-Laserschneidanlagen erweitert, mit denen sich bis zu 1.000 mm lange Formteile aus sehr dünnen Metallfolien herstellen lassen. Damit ist MARTIN nunmehr in der Lage, sehr wirtschaftlich größere Blechtafeln mit Dicken ab 0,025 mm zu schneiden und durch die weitere Bearbeitung auf seinen CNC-Biegemaschinen zu hochwertigen Bauteilen umzuformen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

EN 9100: Normgerecht im Flugzeugbau

11. Oktober 2017 · Indirekter Einkauf, Märkte, Unternehmen ·  

In der Luftfahrt gelten höchste Sicherheitsanforderungen – nicht nur an Piloten, die Flug-sicherung oder die Kontrollen an Flughäfen, sondern auch an den Flugzeugbau. Durch die Norm EN 9100 können sich Unternehmen der Luftfahrtindustrie absichern, dass zugekaufte Komponenten den strengen Sicherheitsstandards entsprechen. Für die Zulieferer ist die Zertifizierung bislang allerdings sehr aufwändig, da die Liste an Kriterien zur Normierung umfangreich ist. Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen hat nun gemeinsam mit Access e.V. ein systematisches Vorgehen entwickelt, das die Zertifizierung nach EN 9100 erleichtert. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Qualitätsoffensive im Arbeitsschutzfachhandel

Der VTH Verband Technischer Handel e.V. (VTH) hat 15 Arbeitsschutzfachhändlern das neue Prüfsiegel „Zertifizierter Fachbetrieb für PSA nach VTH-Standard“ verliehen. Dem Prüfsiegel liegen zehn objektive Kriterien zugrunde, die ein vom VTH zertifizierter Fachhändler für Persönliche Schutzausrüstungen (PSA) erfüllen muss. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Neue Normen: Wertvolle Tipps für die Praxis

24. April 2017 · Interview, Lieferanten, Märkte, Unternehmen ·  

Die neuen Normen der ISO 9001:2015 und 14001:2015 sind jetzt seit Ende 2015 veröffent-licht. Die Inhalte sind weitgehend bekannt. Allerdings gibt es eine große Zahl von Unter-nehmen, die geplant haben sich zertifizieren zu lassen, aber noch nicht mit den Vorbe-reitungen begonnen haben. Deshalb hat All about Sourcing ein Interview mit dem LRQA Auditor Harald Baumhoff (geführt. All about Sourcing (Sourcing)möchte mit ihm die Erfahrungen besprechen, die Unternehmen in der Praxis mit den neuen Normen haben. Außerdem sollen damit Unternehmen unterstützt werden, die noch nicht mit den Vorbereitungen begonnen haben. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Zertifizierungstrends in der Logistik 2017

16. Februar 2017 · Indirekter Einkauf, Interview, Logistik, Märkte, Unternehmen ·  

Zuverlässige Frachtführer einsetzen, Temperaturkorridore empfindlicher Arzneimittel nach-weislich einhalten, die Sicherheit von Transporten und IT-Systemen nachhaltig verbessern: Logistikdienstleister in Deutschland stehen auch im Jahr 2017 vor herausfordernden Aufgaben. Geprägt werden sie durch die langfristigen Trends, Geschäftsrisiken zu minimieren und dafür Geschäftspartner zu auditieren. Wolfgang Engel, Leiter des Competence Center Logistics der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS GmbH), erklärt im Interview, wie sich Logistikunternehmen optimal aufstellen können. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Hilfestellung für die ISO 14001:2015 Zertifizierung

15. Juli 2016 · Unternehmen ·  

Lloyd’s Register hat den LRQA – ISOMETER als kostenlose Hilfestellung entwickelt, um die Innovationen der ISO 14001:2015 gegenüber der ISO 14001:2008 übersichtlich und anwendbar darzustellen. Unternehmen, die die neue Norm ISO 14001:2015 umsetzen möchten, können sich so schnell und einfach einen Überblick über die Änderungen verschaffen. Die Normenabschnitte der ISO 14001:2008 wurden in die neue ISO 14001:2015 „übersetzt“. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Damit es weitergeht – egal, was passiert

lrqa_Photo2 (2)Es gibt viele Gründe, warum die Produktion in Deutschland plötzlich unterbrochen werden könnte. Unternehmen sollten sich aktiv schützen. Ein Brand im Maschinenraum, Pandemien, der Ausfall von Schlüsselpersonal oder Flutkatastrophen sind nicht vorhersehbare Ereignisse, die keine Zeit für Vorbereitungen lassen. Durch die Globalisierung breiten sich Wirtschafts-krisen schneller aus. Ausschlaggebend dafür sind unterschiedliche Faktoren wie die starke Abhängigkeit von IT-gestützten Prozessen, von Öl und Rohstoffen und von den extrem störanfälligen globalen Lieferketten. Wenn Sie sich fragen, wie Sie Ihr Unternehmen möglichst effektiv gegen Ausfälle schützen können, es gibt eine Lösung: Business Continuity. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Produkte müssen neue ETSI-Norm erfüllen

11. Dezember 2014 · Lieferanten, Märkte, Unternehmen, Zuliefermarkt ·  

Die Anzahl der Geräte, die über WLAN kommunizieren, steigt stetig. Die Bandbreite der Frequenzen, auf denen sie senden, ist jedoch begrenzt – die Übertragungsgeschwindigkeit nimmt ab, der Kollaps droht. Produktion und Supply Chain sind auf fließende Informationen angewiesen; eine funktionsfähige Kommunikation ist sicherzustellen. Mit dem Ziel, die Koexistenz von Funkkomponenten im 2.4-GHz-Band zu verbessern, hat das Europäisches Institut für Telekommunikationsnormen (ETSI) eine neue Version der Norm ETSI EN 300 328 V1.8.1 formuliert, die am 1. Januar 2015 in Kraft tritt. Mit der Maßgabe „listen before talk“ dürfen alle Systeme, Computer, Lösungen, die mit einer Funkkomponente wie einer WLAN-Karte ausgestattet sind, zukünftig erst senden, nachdem sie geprüft haben, ob die Frequenz frei ist. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Energiesteuer: Bürokratieaufwand steigt

Der Aufwand für Unternehmen, die den sogenannten Spitzenausgleich beantragen möchten, ist deutlich gestiegen. Außerdem gilt es, die unterjährige Frist zum 31. Juli 2014 zu beachten. Darauf weist die ISPEX AG, führender Dienstleister für energiewirtschaftliche Beratung, aktuell hin. Unternehmen des produzierenden Gewerbes können im Rahmen des Spitzenausgleichs (nach § 10 StromStG und § 55 EnergieStG) teilweise von der Strom- und Energiesteuer entlastet werden. Um diese Entlastung zu beantragen, muss seit dem Jahr 2013 ein Nachweis über ein vorhandenes Energie- oder Umweltmanagementsystem erbracht werden. Kleine und mittlere Unternehmen können ein alternatives System zur Verbesserung der Energieeffizienz einführen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Das macht die hochsichere deutsche Cloud aus

28. Juli 2014 · IT&TK, Länder, Märkte, Technologie, Unternehmen ·  

Der NSA-Skandal hat dem Cloud Computing schwer zugesetzt. Vor allem im deutschen Mittelstand ist die Zurückhaltung gegenüber den meist US-amerikanischen Anbietern groß. Experten sehen darin eine große Chance für hiesige Betreiber und verweisen auf die im Vergleich hochsichere deutsche Cloud. Aber was genau macht sie aus? Wodurch konkret unterscheidet sie sich von ihrem amerikanischen Pendant? Der deutsche IT-Dienstleister und Cloud-Betreiber prego services in Saarbrücken und Ludwigshafen erläutert die wesentlichen Aspekte. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Mit chainflex fit für den eurasischen Markt

Insgesamt kommen die über 1.000 chainflex Leitungen von igus, die speziell für den bewegten Einsatz in Energieketten entwickelt sind, auf fast 4.000 Zertifikate. Darunter sind unter anderem CE-, UL-, CSA-, Germanische Lloyd- und Reinraum-Zertifizierung. Kunden können dadurch zum Teil auf aufwendige Sonderzulassungen verzichten, und die Zertifikate garantieren auch die Sicherheit ihrer Maschinen. Neu dabei sind die chainflex-Leitungs-typen, die nun auch mit dem EAC-Zeichen für den eurasischen Raum gekennzeichnet werden. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Zertifikat für nachhaltigen Anbau von Agrarholz

Biomasse als eine der nachhaltigen Alternativen zu fossilen Energieträgern? Klingt gut, doch der Anbau von Energiepflanzen wie Mais oder Raps kann sich auch negativ auf die Umwelt auswirken. Eine deutliche Abnahme der Vielfalt von Pflanzen und Tieren kann die Folge sein. Auch Belastungen von Grund- und Oberflächenwasser können auftreten. Um ähnliche Folgen beim Anpflanzen von Pappeln und anderen schnell wachsenden Hölzern auf landwirtschaftlichen Flächen zu vermeiden, entwickelte das Internationale Institut für Wald und Holz NRW (Münster) ein Nachhaltigkeitszertifikat. Es regelt ein nachhaltiges, umwelt- und klimafreundliches Anlegen, Bewirtschaften und Ernten dieser Flächen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Matrium beschleunigt die sichere Lieferkette

4. Februar 2013 · Lieferanten, Logistik, Märkte, Sicherheit, Unternehmen ·  

Die Matrium GmbH hat am 25.01.2013 nach ausführlicher Prüfung die offizielle Zulassung des Luftfahrt-Bundesamtes (LBA) zum „Reglementierten Beauftragten“ an vier Standorten erhalten. Dieser Status berechtigt Matrium geprüfte Luftfracht als „sicher“ zu deklarieren und den Luftfahrtunternehmen am Airport direkt zu übergeben. Eine zusätzliche Sicherheits-überprüfung am Flughafen ist dann nicht mehr notwendig. mehr…

· Meldung kommentieren ·

IT-Einkäufer fordern ISO 9001 Zertifizierung

4. Juni 2010 · IT&TK ·  

Immer häufiger fordern Einkäufer von ihren Lieferanten den Nachweis der ISO 9001- Konformität. Für mittelständische IT-Unternehmen bietet sich als Lösung die ressourcen- schonende Zertifizierung über die ISO 9001-Verbundzertifizierung des Bundesverbandes IT-Mittelstand e.V. (BITMi) an. mehr…

· 1 Kommentar ·

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Diesel-Fahrverbot: Mit welchen Auswirkungen rechnen Sie?