Schaeffler: Verbindung von Distribution und SAP

Unternehmen wie die Schaeffler Technologies AG & Co. KG aus Herzogenaurach stehen an der Weltspitze, weil sie ständig daran arbeiten, mit dem technologischen Fortschritt zu gehen. Optimierungen von Produktions- und Distributionsprozessen stehen dabei aktuell im Vorder-grund, denn neue industrielle Entwicklungen und fortschreitende Automatisierungen sorgen nicht nur für effektivere Abläufe, sondern senken Kosten. Gemeinsam mit dem General-unternehmer Aberle GmbH und der sysmat GmbH nahm das fränkische Unternehmen den Bau eines neuen Distributionszentrums in Angriff. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Maßgeschneiderte Materialflussplanung

Maßgeschneiderte Materialflussplanung: Viele Unternehmen stehen mit der digitalen Entwicklung vor der Herausforderung, Prozesse der immer bedeutender werdenden Materialflussplanung automatisieren zu müssen. Um effizienter zu werden und Marktchancen zu erhalten, müssen Betriebe abwägen, welche Abläufe manuell belassen und welche automatisiert werden sollen. Die dem Entschluss für solche Veränderungen zugrunde liegenden Kriterien sind komplex, genaue Planung ist gefragt. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Materialfluss mobil gemacht


LUXETA rückt Produkte ins rechte Licht. Seit zehn Jahren ist das aufstrebende Unternehmen aus Bad Wünnenberg erfolgreich am Markt, die Zahl der Mitarbeiter wuchs in dieser Zeit von sechs auf mittlerweile 100. Auch im Produktionsbetrieb stehen die Zeichen auf Dynamik. Die Prozesse von der Idee bis zur fertigen Lichtlösung sind eng miteinander verzahnt. Für reibungslose Abläufe setzt LUXETA in Sachen innerbetriebliche Logistik auf Kommissionier-wagen von fetra. Die Geräte sorgen für Mobilität, verkürzte Wege und effiziente Arbeits-abläufe. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Sieben Tonnen auf Präzisionskurs


ENGEL Elektroantriebe gilt als Premiumhersteller kundenorientiert ausgelegter Synchron-motoren und liefert in seiner HBI-Baureihe auch integrierte Antriebe für den Kleinspannungs-bereich. Zahlreiche Anwendungen in ganz unterschiedlichen Branchen zeugen inzwischen von der Vielseitigkeit und Flexibilität dieser kompakten Komplettlösungen. Als der Spanntechnik-Spezialist WITTE beispielsweise auf der Basis seiner bislang größten Sandwichplatte ein mobiles Schwerlast-Spannsystem für den Einsatz in der Automobil-Industrie realisieren musste, vertraute er auf die drehmomentstarken und hochpräzise ansteuerbaren Antriebseinheiten aus Walluf. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Verbesserter Materialfluss bei ABB Schaffhausen

a1_Schmalz_170120_AB_ABB_Bild 3
Vor einiger Zeit legte ABB am Standort Schaffhausen zwei Logistikcenter zusammen. Der große Vorteil für die Kunden: Fortan konnten alle georderten Artikel in nur einer Sendung und noch am selben Tag verschickt werden. Eine große Herausforderung war, auf dem bestehenden Platz ausreichend Lagerraum zu schaffen. Das Projektteam entschied sich schließlich für den Bau eines Automatischen Kleinteilelagers (AKL). Breiten Raum nahm die Frage ein, wie Tausende von Produkten effizient und schnell ein- und ausgelagert werden konnten. Die Ziele waren hoch gesteckt: Die vorhandenen Kleinladungsträger sollten beim Ein- und Auslagern prozesssicher und feinfühlig gegriffen und ebenso schnell wie exakt positioniert werden. Darüber hinaus suchte ABB nach einer ergonomischen Lösung, die die Gesundheit der Mitarbeiter schonen sollte – schließlich bringen die beladenen Kisten ein Gewicht von bis zu 33 kg auf die Waage. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Gegengewichtstapler FC 5200 von Crown

Crown FC 5200 GegengewichtstaplerCrown, eines der weltweit größten Unternehmen für Materialflusslösungen, hat sein Produkt-portfolio mit einem neuen Gegengewichtstapler ergänzt. Die Crown FC 5200 Serie verfügt sowohl über die erforderliche Kraft und Stabilität zum Heben schwerster Lasten als auch über die nötige Wendigkeit, um in engen Gängen und hoch frequentierten Ladezonen effizient zu arbeiten. Mit seiner widerstandsfähigen, langlebigen Rahmenkonstruktion, dem leistungs-fähigen Antriebsstrang sowie Tragfähigkeiten von 2,0 bis 3,0 Tonnen bewältigt der Crown FC 5200 selbst anspruchsvollste Lasten. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Deutsche Logistiker leisten Pionierarbeit

8. September 2015 · IT&TK, Logistik, Märkte, Statistik, Unternehmen ·  

Die Logistik-Branche hat sich auf dem Weg zur vierten Industriellen Revolution eine Spitzenposition in Deutschland erarbeitet. Der Grund: Speziell beim Materialfluss innerhalb von Unternehmen (Intralogistik) bilden digitale Transportketten häufig schon heute kommunizierende Prozesse nach der Vision einer „Smart Factory“ ab. Ein schneller Know-how-Transfer dieser Praxis in die produzierende Industrie scheitert aber derzeit meist an fehlendem Personal. Nur knapp jedes dritte Unternehmen in Deutschland verfügt über ausreichend Fachkräfte, die sowohl IT-Wissen als auch Kenntnisse aus den Bereichen Logistik und Fertigung mitbringen, um im Bereich „Industrie 4.0“ tätig zu sein. Das ist das Ergebnis der „Industrie-4.0-Studie“ von CSC. Dazu wurden 500 Unternehmensentscheider in Deutschland befragt. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Materialflussrechner-Software für Logistikzentren

21. Oktober 2014 · IT&TK, Lieferanten, Logistik, Unternehmen ·  

Mehrere Tausend Quadratmeter Lager. Ein Dutzend Regalgassen mit verschiedenen Regalbedienungsgeräten unterschiedlicher Hersteller. Diverse Fördertechnik-Steuerungen. Mehrere Shuttles auf einer Schiene. Beim Materialfluss im Lager kommt es auf das opti-male Zusammenspiel der einzelnen Komponenten an. Als einer der marktführenden Anbieter entwickelt die sysmat GmbH aus Mainhausen grafische Materialflussrechner für automatisierte Anlagen, Automatiklager und Produktionslinien. Ziel des Systemhauses ist es, den Materialfluss zu optimieren und alle involvierten Prozesse so transparent wie möglich zu gestalten. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Industrie 4.0 in der Prozessindustrie

Simply reliable: Process safety of Endress+HauserMit intelligenten Feldgeräten und Systemen treibt Endress+Hauser gemeinsam mit seinen Kunden die interne und externe Vernetzung voran. Der Komplettanbieter für die Prozess-automatisierung gibt zum Thema Industrie 4.0 wichtige Impulse – und bietet ganz konkreten unternehmerischen Nutzen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Gap Inc. kommissioniert mit TGW

Gap Inc., weltweit führender Fachhändler für Kleidung, Accessoires und Pflegeartikel für Damen, Herren, Kinder und Babys unter den Markennamen Gap, Banana Republic, Old Navy, Piperlime, Gap Kids und Athleta, betraut TGW, einen führenden Anbieter für Intralogistiklösungen, mit der Installation eines automatisierten Materialflusssystem für das Gap-Distributionszentrum nahe Nashville, Tennessee (USA). Anfang 2013 soll die Anlage den Betrieb starten. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Dr. Thomas Mielke Geschäftsführer bei Metroplan

25. November 2009 · Menschen, Unternehmen ·  

Thomas-Mielke_1.jpgAls neuer geschäftsführender Gesellschafter verantwortet Dr. Thomas Mielke bei der Metroplan den Bereich Einkauf und Beschaffung. Dr. Mielke war in den vergangenen 13 Jahren Bereichs- leiter Einkauf und Logistik bei der Jungheinrich AG. Davor war er bereits sieben Jahre bei Roland Berger Strategy Consultants für Einkauf und Lieferanten- management verantwortlich – zuletzt als Partner. Die Metroplan-Gruppe in Hamburg ist seit über 30 Jahren ein Multi-Service Partner für Industrie und Handel. mehr…

· Meldung kommentieren ·

„Logistik zum Erleben“

31. Januar 2008 · Messen ·  

Auf der 6. Internationalen Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss treffen sich vom 19. bis 21. Februar die Fachleute für interne und externe Logistik sowie Distribution. Die LogiMAT ist eine Kombination aus Messe, Fachforen und Live-Vorführungen. Die mehr als 550 Aussteller verteilen sich auf die Hallen 4, 6 und 8 der Neuen Messe Stuttgart am Flughafen. Die Tageskarte kostet 28 Euro. Im Preis enthalten ist die Teilnahme an Fachforen, Sonder-Events und der Messekatalog. Die Dauerkarte kostet 35 Euro. Im Internet steht eine Besucherbroschüre zum Abruf bereit. In dieser ist nicht nur eine Ausstellerliste zu finden, sondern auch das detaillierte Vortragsprogramm der Fachforen. Zu den interessanten Themen gehören beispielsweise die Beiträge „Intralogistik 2.0“, „RFID für Verpackung und Ladungsträger“, „Fashion-Logistik“, „Logistik-Mobilien in der Intralogistik“ oder „Automatische Kommissionierung“. Die Live-Events stehen unter dem Motto „Logistik zum Erleben“. Das Institut für Fördertechnik und Logistik der Universität Stuttgart zeigt beispielsweise in der Halle 8 einen Virtual-Reality-Kransimulator. Veranstaltet wird die LogiMAT von der Euroexpo Messe- und Kongress-GmbH aus München.

Messethemen der LogiMAT
– Förder- und Ladetechnik
– Lager- und Betriebseinrichtungen
– Lager- und Produktions-Steuerung/Robotics
– Verpacken, Wiegen, Messen und Frankieren
– Verladetechnik, Verladesysteme
– Flurförderzeuge und Zubehör
– Informations- und Kommunikationstechnik
– Kommissioniersysteme
– Kennzeichnung und Identifikation
– Software für Simulation
– Software für Lagersysteme
– Software für Bestandsmanagement,
Inventur und Archivierung
– Umwelttechnik, Recycling, Entsorgung
– Retrofitting, Sicherheit, Beratung
– Outsourcing-Partner, Logistics Facilities

 www.logimat.de

· Meldung kommentieren ·

Passend wie ein Maßanzug

31. Januar 2008 · Märkte ·  

So unterschiedlich wie die Unternehmen in Deutschland sind, so verschieden sind auch die Lagerkonzepte dieser Firmen. Egal ob vollautomatisiert oder mit viel Personal – alle Läger müssen der Unternehmenslogistik und den Kernarbeitsabläufen bestmöglich dienen. In allen Funktionsbereichen Beschaffung, Produktion, Distribution und Entsorgung stellt die Lagerung eine wesentliche Komponente dar. mehr…

· Meldung kommentieren ·

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Diesel-Fahrverbot: Mit welchen Auswirkungen rechnen Sie?