Kostenoptimierung in der Intralogistik

Rund 700 LKW docken täglich an den Toren des Logistikzentrums des internationalen Transportunternehmens Gebrüder Weiss im österreichischen Maria Lanzendorf bei Wien an – auch für den innerbetrieblichen Warenfluss eine enorme Herausforderung. Um diese zu bewältigen, setzt der Logistikexperte auf eine Flotte von etwa 125 elektrisch angetriebenen Flurförderzeugen. Die innovative Batterieladetechnik von Fronius versorgt die Stapler zuverlässig und effizient mit der nötigen Energie: Gebrüder Weiss konnte damit den Stromverbrauch und den CO2-Ausstoß deutlich verringern und gleichzeitig die Lebensdauer der teuren Antriebsbatterien entscheidend verlängern. mehr…

Stichprobeninventur: Weniger Reportingaufwand

Für eine reibungslose Produktion beim Kupferkonzern Aurubis sorgt vor allem ein gut funktionierendes Hauptlager für die interne Logistikadministration. Dieses umfasst rund 35.000 Positionen und damit auch alle für die Produktion wichtigen Aggregate und Ersatzteile. Die Qualität der Bestandsführung des Unternehmens wird durch die permanente Stichproben-inventur im laufenden Betrieb regelmäßig überprüft. Denn für Aurubis ist ein gut geführtes Lager das A&O, um beispielsweise bei Schäden in der Fertigung schnell mit den richtigen Reparaturteilen einen kostspieligen Produktionsstillstand zu verhindern. Die bisher über eine Zusatzanwendung des vorhandenen SAP-Systems durchgeführte Inventur erzeugte jedoch einen unverhältnismäßig hohen Reporting- und Auswertungsaufwand. Deshalb setzt Aurubis jetzt auf die Add-on-Software INVENT Xpert Web des Aachener Anbieters INFORM und kann seine Inventur in einem Bruchteil der zuvor benötigten Zeit abschließen. mehr…

Schaeffler: Verbindung von Distribution und SAP

Unternehmen wie die Schaeffler Technologies AG & Co. KG aus Herzogenaurach stehen an der Weltspitze, weil sie ständig daran arbeiten, mit dem technologischen Fortschritt zu gehen. Optimierungen von Produktions- und Distributionsprozessen stehen dabei aktuell im Vorder-grund, denn neue industrielle Entwicklungen und fortschreitende Automatisierungen sorgen nicht nur für effektivere Abläufe, sondern senken Kosten. Gemeinsam mit dem General-unternehmer Aberle GmbH und der sysmat GmbH nahm das fränkische Unternehmen den Bau eines neuen Distributionszentrums in Angriff. mehr…

Happy End: Partnersuche für Tests mit Prototypen


Harte Arbeit und die erstklassige Zusammenarbeit zwischen der Zahnradfabrik Hänel und dem Spannmittelhersteller Hainbuch haben sich ausbezahlt. Der neue Spanndorn Mando G211 für Verzahnungshersteller, geeignet zum Abwälzfräsen, Verzahnungsstoßen und Verzahnungsschleifen, ist nun als Standard Spanndorn ab Lager zu haben und optimal auf Verzahnungsmaschinen einsetzbar. Mit Hänel hat Hainbuch einen tollen Partner gefunden, der mit technischem Know-how und Zuverlässigkeit punkten kann. mehr…

Voice-Picking: 20 Prozent schneller – Null Fehler

Kaizen heißt „ständige Veränderung zum Besseren“: So viel Japanisch versteht bei Assmann jeder der rund 330 Mitarbeiter. Das Kaizen-Prinzip wurde am Produktionsstandort in Melle bereits 1999 eingeführt und zieht sich durch sämtliche Unternehmensbereiche. Jetzt steigerte die Assmann Büromöbel mit ZetesMedea Voice die Produktivität um 20 Prozent und reduziert Fehler auf Null. Der ROI wurde in weniger als 24 Monaten erreicht. mehr…

Herausforderung Material-Revisionierung

In der Fertigungsindustrie ist die Revisionierung von Materialien, Stücklisten und Dokumenten eine alltägliche Aufgabe. Unternehmen nutzen meist die logistische Funktion Änderungsdienst („Engineering Change Management“, ECM) um Änderungen an produktionsbezogenen Daten zu dokumentieren. Diese allgemeine Funktion wird in der Standardsoftware „SAP Enterprise-Ressource-Planning (ERP)“ unter dem Modulnamen „LO-ECH“ zur Verfügung gestellt. Die Funktionalität unterstützt Änderungen von relevanten Objekten wie z.B. Materialien, Stücklisten, Aufgabenlisten oder auch Dokumenten mit einer genauen Dokumentation auf Attributsebene. Ein Beispiel verdeutlicht, wie das in der Praxis funktioniert: mehr…

Global Sourcing: Chance auf internationale Partner

Global Sourcing ist eine Strategie, die für Unternehmen einen langfristigen Zusammenhang von Beschaffungsmöglichkeiten und besten Lieferanten schafft. Da ein gegenseitiger Austausch von Innovationen und besten Lösungen stimuliert wird, führt das Konzept zur Entstehung einer Partnerschaftsbeziehung, die auf Vertrauen beruht und Synergieeffekte mit Vorteilen für beide Seiten auf strategischem und operationellem Niveau mitbringt. Das zeigt die internationale Partnerschaft zwischen Metaltech-Piasecki und Claas. mehr…

Integriertes GPS-Tracking für die Transportlogistik


Wie schafft man es, Positionsdaten der Lkw von kurzfristigen Transportpartnern automatisch in das eigene TMS (Transportmanagementsystem) zu übertragen? Mit dieser Frage ist das Großunternehmen und ELVIS-Mitglied Spedition Schwarz an den Anbieter von Europas größter Transportplattform TimoCom herangetreten. Gemeinsam mit dem international agierenden IT-Spezialisten Arvato Systems entwickelte TimoCom nicht nur die Lösung für diesen speziellen Anwendungsfall, sondern für ein Schlüsselproblem der heutigen Transport-logistik. mehr…

„Geschälte“ Differential-Getriebe

Seit 30 Jahren beschäftigt sich Jean-Michel Saniez mit der Herstellung von Zahnrädern und Differentialen. Den größten Entwicklungsschritt konnte sich Saniez aber erst in jüngster Zeit freuen: 2013 begleitete der Process-Development-Manager bei Torsen in Belgien die Einführung der Skiving-Technologie. Der führende Hersteller von Differentialgetrieben integrierte 2013 zwei Toyoda GS300H Skiving-Maschinen in seine Produktion und konnte damit die Effizienz in der Produktion deutlich erhöhen. mehr…

Längere Standzeiten mit weichem Schnitt

15. November 2017 · Anwenderbericht, Unternehmen · Meldung kommentieren 

Spannende Themen sind bei der S+B TECHNOLOGIE Schätzle GmbH an der Tagesordnung. Das Unternehmen ist einer der führenden deutschen Hersteller von Spannvorrichtungen und modularen Systemen aus vielen Materialien und mit teils sehr komplexen Geometrien. Für anspruchsvolle Schruppbearbeitungen setzt S+B den innovativen HM390-Fräser von ISCAR aus der Produktfamilie HELI IQ MILL ein. Das flexibel einsetzbare Präzisionswerkzeug für weiche Schnitte erzielt längere Standzeiten, verbessert die Durchlaufzeiten und erhöht die Produktivität deutlich. mehr…

Punktlandung bei Effizienz und Komfort

Die neuen STILL Schmalgangstapler der MX-X-Baureihe setzen mit ihrer herausragenden Performance und hohen Bedienerfreundlichkeit einen Benchmark bei der Kommissionierung. Bei der Gebrüder Schuon Logistik GmbH hat das STILL Fahrzeug im Feldtest den Beweis dafür angetreten. Seit Dezember 2016 überzeugt es dort Betreiber und Anwender, indem es nicht nur einen optimalen Flächennutzungsgrad, hohe Flexibilität und eine höhere Umschlag-leistung garantiert, sondern auch in Sachen Fahrerkomfort keine Wünsche offenlässt. mehr…

Einsparungen bei Einstechanwendungen


Immer wieder können in der Zerspanung unerwünschte Schwingungen auftreten. Diese führen zu einer starken Abnutzung der Werkzeuge und beeinträchtigen den Bearbeitungs-prozess. ISCAR hat neben Standard- auch Spezialwerkzeuge in vielen Varianten entwickelt, die einen wirksamen schwingungsdämpfenden Schutz für Einstechanwendungen bieten. mehr…

Workflowgesteuerte Planung bringt 1,9 Mio Euro

Transgourmet Österreich (bis April 2016: C+C Pfeiffer) ist Lieferant für die Gastronomie und Hotellerie sowie für den Lebensmitteleinzelhandel in Österreich. Seit Beginn des Jahres 2016 ist das umfirmierte Unternehmen Bestandteil der Transgourmet Holding. Im Lebensmittel-großhandel für die Gastronomie ist das Unternehmen mit einem Anteil von 22,3 % Markt-führer in Österreich. Mit einem Sortiment von 25.000 Artikeln und mehr als 15.000 betreuten Kunden sind die Logistikkosten eine wesentliche Position in der Deckungsbeitragsrechnung. mehr…

Beschaffungsprozess digital in einem System

China, Indonesien, Österreich: Der Einkauf des Spezialisten für automotive Innenausstattung, Walser GmbH, ist international organisiert. Um die Effizienz und die Transparenz bei der Beschaffung zu erhöhen, setzt das Unternehmen aus Hohenems in Österreich jetzt die elektronische Ausschreibungslösung ausschreiben24.com des IT- und Businesspartners prego Services GmbH ein. mehr…

Miele optimiert Verpackungen und senkt Kosten

Thimm Consulting präsentiert ein neues Verpackungskonzept für Dunstabzugshauben der Marke Miele, einem der weltweit führenden Anbieter von Premium-Hausgeräten. Mit dem optimierten Konzept reduzieren sich die Verpackungsvielfalt, die Verpackungskosten und die Reklamationsquote. mehr…

Roboter kommissionieren Büroartikel


Der Markt für Bürobedarf ist im Umbruch, das papierlose Büro setzt sich immer mehr durch. Die Folge: Viele Artikel werden seltener nachgefragt, im Gegenzug steigt die Sortiments-vielfalt durch Varianten, neue Farben und Produkte, die in der Vergangenheit nicht mit „Bürowelt“ in Zusammenhang gebracht wurden. mehr…

tegut…: Palettenpooling als Erfolgsmodell

26. September 2017 · Anwenderbericht, Märkte · Meldung kommentieren 

Mit 280 Lebensmittelmärkten ist die tegut… gute Lebensmittel GmbH & Co. KG in Hessen, Thüringen und Bayern sowie in Göttingen, Mainz, Stuttgart und Ludwigsburg vertreten. Seinen Kunden bietet tegut… rund 25.000 verschiedene Produkte, bei denen das Unter-nehmen großen Wert auf Frische, Regionalität und Nachhaltigkeit legt – ein ganzheitliches Konzept mit entsprechend hohen Anforderungen an die Logistik. Bei der Lagerung der Produkte setzt tegut… bereits seit vielen Jahren ausschließlich auf Europaletten. Dabei hat das Unternehmen in der Vergangenheit die Paletten direkt mit dem jeweiligen Spediteur getauscht.. mehr…

Verringerte Abfallmenge für Elektrohersteller

Bei Parkinson Harness Technology gab es einen Fertigungsprozess, der Kopfschmerzen bereitete. Ein kleiner elektrischer Widerstand sollte auf den Boden eines Dieselfiltergehäuses gepottet werden, ohne die Kupferanschlüsse zu beeinträchtigen. Der Prozess konnte nicht präzise, wiederholgenau und verlässlich durchgeführt werden. Zusätzlich wurden Unmengen von Material und Bauteilen verschwendet. Die Produktivität litt immens unter dem hohen Materialverbrauch und dem großen Ausschuss. mehr…

Neuer Anstrich für die EDV

Mit dem Technologiewechsel auf SAP HANA legt die Malereinkaufsgenossenschaft MEGA eG ein solides Fundament für langfristige Prozessoptimierungen. Die Hamburger MEGA eG setzt künftig auf SAP HANA. Vom Umstieg auf die In-Memory-basierte Datenbanktechnologie verspricht sich der Großhändler eine insgesamt schnellere Datenverarbeitung und höhere Bedienfreundlichkeit im Tagesgeschäft. mehr…

Materialfluss mobil gemacht


LUXETA rückt Produkte ins rechte Licht. Seit zehn Jahren ist das aufstrebende Unternehmen aus Bad Wünnenberg erfolgreich am Markt, die Zahl der Mitarbeiter wuchs in dieser Zeit von sechs auf mittlerweile 100. Auch im Produktionsbetrieb stehen die Zeichen auf Dynamik. Die Prozesse von der Idee bis zur fertigen Lichtlösung sind eng miteinander verzahnt. Für reibungslose Abläufe setzt LUXETA in Sachen innerbetriebliche Logistik auf Kommissionier-wagen von fetra. Die Geräte sorgen für Mobilität, verkürzte Wege und effiziente Arbeits-abläufe. mehr…

Ältere Meldung »

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Diesel-Fahrverbot: Mit welchen Auswirkungen rechnen Sie?