Optimierte Prozesskette unterstützt den Einkauf

12. Dezember 2017 · Beschaffungsprozess, Märkte ·  

Industrie 4.0 ist in den meisten Unternehmen angekommen. Doch gelten in prozessopti-mierten Bereichen Logistik und Einkauf noch als Schwachstellen. Mangelnde Transparenz der Transportwege, fehlende innovative Prozesse und Integrität bremsen Unternehmen aus. Die Herausforderung für Einkäufer und Spediteure liegt in der Warenwirtschaft. Damit der Beschaffer just in time bestellen kann, muss er wissen, was im Lager vorrätig und was auf der Straße ist. Diese Daten muss der Logistiker in Echtzeit darstellen können. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Hohe Verfügbarkeit von Ersatzteilen

Syncron, der führende Anbieter von cloudbasierten After-Sales-Service-Lösungen zur Maximierung von Betriebszeiten und Optimierung des Kundenservice für Hersteller weltweit, gewinnt mit CLAAS einen weltweitführenden Hersteller von Landmaschinen als neuen Kunden. Claas nutzt die Softwarelösung Syncron InventoryTM – Retail, um den Lagerbestand seiner Ersatzteile über das weltweite Händlernetz zu optimieren. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Digitalen Stahltrends auf der Spur

Eine höhere Flexibilität, eine kostengünstige Produktion sowie eine verbesserte Planung und Logistik: alles Vorteile, die sich mit digitalen Prozessen im Stahlhandel einfach erzielen lassen. Doch wie steht es in der Branche wirklich um das Thema Industrie 4.0 und dessen Umsetzung? Und welche Rolle spielen Online-Portale, Systemlieferanten oder das Outsourcing von Materialbevorratung und Anarbeitung? mehr…

· Meldung kommentieren ·

VMI für SKF Vertragshändler

3. Juni 2014 · Beschaffungsprozess, Lieferanten, Unternehmen ·  

SKF bietet ihren Vertragshändlern weltweit das Vendor Managed Inventory (VMI) von Datalliance an. Das VMI-System ermöglicht eine automatische Lagerbestandspflege. Damit macht SKF das VMI im Rahmen des globalen Distributor Interconnectivity Program (DIP) zugänglich. DIP soll einen hohen Servicelevel für Endkunden gewährleisten, die Geschwindigkeit und Qualität in der Geschäftskommunikation durch IT-Integration steigern und die Genauigkeit der Bedarfsprognosen verbessern. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Projekt: Maximale Warenverfügbarkeit

4. Februar 2013 · Beschaffungsprozess, Logistik, Märkte, Unternehmen ·  

Unsichtbar und effektiv wie die Heinzelmännchen: Dort wo Elektrowerkzeuge, Haushalts-helfer, Pflanzen und Wohnaccessoires das Herz der Baumarktkunden höher schlagen lassen, sorgt ein ausgeklügeltes Supply Chain Management für die Verfügbarkeit der einzelnen Sortimente. Um noch mehr Wertschöpfung zu realisieren, hat sich die Jumbo-Markt AG, mit 41 Filialen die zweitgrößte Baumarktkette der Schweiz, die Beratungs-kompetenz von GS1 Germany ins Haus geholt. In einem groß angelegten Supply Chain-Programm will Jumbo zum einen die Prozesskosten über die gesamte Warenbeschaffung und Warenwirtschaft hinweg reduzieren. Zum anderen soll maximale Warenverfügbarkeit mit minimaler Kapitalbindung vereint werden. mehr…

· Meldung kommentieren ·

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Diesel-Fahrverbot: Mit welchen Auswirkungen rechnen Sie?